Frage von dopeywithin, 192

Anfang einer Psychose?

Zur Vorwarnung: Es könnte ein längerer Text werden! Und ich möchte bitte nur ernst geeint Antworten haben.

Alles fing vor vielleicht einem (?) Jahr an, könnte auch schon länger sein. Insgesamt bin ich ein gesunder Mensch, vielleicht ernähre ich mich nicht wie diese Tumblr-Girls, aber an sich durchschnittlich, habe auch ein durchschnittliches Gewicht und leide an keinen traumatischen Erlebnissen in meiner Kindheit o. ä. Erstmal wurde mir immer öfter schwindelig und schwarz vor Augen, an zu wenig Flüssigkeitseinnahme wird es nicht liegen, da auch diese in Ordnung ist. Dann hatte ich immer öfter das Gefühl, beobachtet zu werden, ab und zu wurde ich mit ,,komischen" Träumen, im Sinne von abnormalen Träumen beglückt. So weit, so gut. Ich fing an, in Menschenmengen das Gefühl zu haben, jemand rufe nach mir, öfters auch bei mir zu hause, wenn ich alleine bin. Mein Name ist wirklich nicht oft vertreten, also wird's wohl kaum deswegen sein. Dann fing ich an, immer mehr Mangel an wichtigen Stoffen, wie Eisen, Magnesium und Vitamin C zu haben, ich nehme ständig Tabletten, jedoch hilft dies auch nicht. Schlimm bemerkbar machte s sich im Alltag jetzt nicht. Dann kam es, dass ich kurze Schatten aus dem Augenwinkel wahrnahm, die umher huschten. Einmal saß ich in einem Hof einer Freundin, sie spielte gerade mit ihrem Hund und da hörte ich hinter mir ein ,,koboldartiges" Lachen. Es verschwand, als meine Freundin zurückkam. Ich denke immer öfter, etwas vor meinem geistigem Augen aufflackern zu sehen und bin müde, egal, wie viel ich zu schlafen vermag. Ich leide auch nicht an Stress, also kann dies als Auslöser ebenfalls wegfallen. Wenn ich mich auf die Umgebung konzentriere, scheint alles aus kleinen, ,,unsichtbaren", sich schnell bewegenden Punkten zu bestehen und insgesamt das Bild vor meinem Aue zu ergeben. Ich hatte letztens auch plötzlich einen Angstschub und fühlte eine grauenvolle Präsenz. Diese Angst war so schrecklich, ich habe so etwas noch nie gefühlt. Und dabei sah ich nichts! Ich konzentrierte mich einmal auf nichts, lag einfach nur herum, da erschien ein weißes Funkeln am anderen Ende des Raumes und ich schloss intuitiv meine Augen und da erschien ein Bild von einer Art ,,Bauplan" von einem neumodischem Gerät und es war nicht einfach so, wie wenn man irgendeine Erinnerung hat oder einen Traum. Es war unbeschreiblich, so, als wäre ich in einen anderen Raum (sagen wir mal Dimension) geschlüpft, um mir dieses Bild anzugucken. Alles wirklich sehr komisch.

Könnten dies Anzeichen einer kommenden Psychose sein? Hatte jemand schon mal (auch wenn sehr unwahrscheinlich), ähnliches erlebt?

Danke im Voraus für Antworten.

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jackjack1995, 53

Auweia. Hört sich ja gruselig an.

Wie alt bist du?

Ich glaube nicht, das du an einer Psychose leidest.

So bescheuert es auch klingen mag.

Manche besitzen eben einen 6. Sinn.

Wenn es dir Angst macht, versuche es erstmal zu ignorieren.

Wenn das nichts bringt, rate ich dir, vielleicht mal einen Psychologen aufzusuchen.

Denn es könnte ja auch sein, das du mal unbewusst was schlimmes erlebt hast und du es unbewusst verdrängt hast.

Dadurch hast du jetzt vielleicht diese seltsamen Erlebnisse, weil dein Unterbewusstsein dadurch versucht, das verdrängte Erlebnis zu verarbeiten.

Durch eine Hypnose bei einem Psychologen könntest du vielleicht herausfinden, was du vielleicht mal unbewusst schlimmes erlebt hast und es verdrängt hast.

Heutzutage gibt es mehrere, die Hypnose machen. Bei mir in der Nähe machen das einige.

Kommentar von dopeywithin ,

Finde ich auch :'D

In ein paar Monaten werde ich sweet 16. :)

Ich bin kein sehr spirituell veranlagter Mensch, was soll ich unter dem 6. Sinn verstehen? ^^

Ich könnte mich beim besten Willen nicht erinnern, an was. Meine Kindheit war durch und durch positiv geprägt.

Ich weiß nicht, diese ganze Hypnose-Sache macht mir schon angst, da er/sie mich dann ja praktisch ,,steuern" kann. 

Kommentar von jackjack1995 ,

Naja.

Unter dem 6. Sinn versteht man eine Person, die spirituelle Dinge wahrnimmt.

Zum Beispiel kann sie Dinge voraussehen oder die Dinge die schon passiert sind.

Sie hat also eine Vision.

Zudem kann sie auch noch Geistwesen oder Gestalten sehen.

Wenn du dich dazu bereiterklärst, eine Hypnose zu machen, dann suche dir am besten einen Psychologen, der sich mit Hypnose auskennt und am besten einen Psychologen, dem du auch vertraust.

Ich weiß, das ist schon komisch, wenn dich einer steuern kann.

Wenn du dir unsicher bist oder es dir Angst machst, musst du es ja nicht tun. ;-)

Aber es könnte auch durch Stress und zu wenig Schlaf kommen, dass du diese Dinge wahrnimmst.

War bei mir auch einmal so.

Genauso schlimm.

Ich hatte an einem Tag auch mal Stress gehabt und dazu noch wenig Schlaf und ich saß unten bei meiner Oma an meinen Hausaufgaben.

Plötzlich nahm ich aus dem Augenwinkel eine weiße Gestalt wahr.

Ich ging zur Tür.

Die weiße Gestalt lief umher.

Ich sah sie an.

Plötzlich blieb sie stehen.

3 Sekunden später hat sie sich in Luft aufgelöst.

Ich bin allerdings so ein Mensch, der an Geister glaubt, da ich sie

sehen kann.

Aber in diesem Fall glaube ich, könnte die Erscheinung der weißen Gestalt auch durch Stress ausgelöst worden sein.

Zudem hatte ich ja auch noch wenig Schlaf.

Das könnte bei dir vielleicht genau so gewesen sein.

Vielleicht hast du unbewusst irgendwelche Sorgen, die dich beschäftigen, hast Stress oder zu wenig Schlaf.

Dein Unterbewusstsein weiß viele Dinge.

Manchmal hat man aber auch unbewusst Stress, ohne das man es direkt wahrnimmt.

Du nimmst das vielleicht nicht wahr, aber dein Unterbewusstsein erkennt den Stress, deine Sorgen, wenig Schlaf oder was auch immer und versucht durch diese Erscheinungen zu verarbeiten.

Oder du hast den 6. Sinn, wie oben erklärt.

Ich denke aber eher, das es dein Unterbewusstsein ist und das es vielleicht an unbewusstem Stress liegt.

Versuche es zu ignorieren.

Normalerweise muss es nach einiger Zeit bald weggehen, wenn du es ignorierst.

Und wenn es immer noch nicht weggeht und es dir Angst machst, dann suche dir vielleicht am besten doch einen Pschologen.

Er muss ja nicht unbedingt eine Hypnose machen, um herauszufinden, warum du diese Erscheinungen hast.

Es geht ja auch ohne.

Dafür stellt er dir Fragen, die du beantworten sollst und mit deine Antwort wird er diese "Puzzleteile" Stück für Stück zusammensetzen und somit herausfinden, was der Grund für deine Erscheinung ist.

Aber wie gesagt.

Versuche es erstmal zu ignorieren.

Denn im Normalfall muss es eigentlich wieder weg gehen, wenn du es ignorierst.

jackjack1995

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Ansonsten kann es auch krankheitsbedingt sein.

Sollte das der Fall sein, würde ich dir raten, einen Arzt aufzusuchen.

Vielleicht ist in deinem Körper was nicht in Ordnung.

Meistens ist es das Gehirn.

Ich hab eine Freundin, die sieht auch irgendwelche seltsamen Dinge und sie hat Probleme am Gehirn.

Deshalb sieht sie diese Dinge und die ist auch nicht gerade alt.

Noch keine 30 Jahre.

Oder du hast Vitaminmangel.

Aber wie gesagt.

Versuche es erstmal zu ignorieren.

Denn im Normalfall muss es eigentlich wieder weg gehen, wenn du es ignorierst.

jackjack1995


Kommentar von jackjack1995 ,

Wie du oben ja auch schon sagtest. Vitaminmangel/Stoffmangel.

Hast du denn schon mal im Beipackzettel geschaut, welche Nebenwirkungen diese Tabletten, die du nimmst auslösen können?

Es kann nämlich auch sein, dass du diese Tabletten nicht richtig verträgst und deshalb wirken sie vielleicht auch nicht.

Und außerdem steht doch im Beipackzettel sicher auch, sollten Nebenwirkungen auftreten, die nicht im Beipackzettel stehen, informieren sie ihren Arzt.

Und diese Dinge die du siehst, könnten Nebenwirkungen sein.

Solange du diese Tabletten nimmst, geht es vielleicht nicht weg.

Vielleicht gehe deshalb besser doch noch mal zum Arzt, damit er dir andere Tabletten für Vitaminmangel/Stoffmangel gibt, die du auch verträgst.

Manchmal kann man auch Schwindel durch manche Tabletten bekommen.

Ich weiß aber nicht, ob das bei deinen Tabletten auch so ist. Schau einfach mal im Beipackzettel nach.

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Und wegen diesem Stress. Du sagtest, du hast kein Stress und so was.

Aber du siehst diese Gestalten und das beschäftigt dich.

Sowas löst auch Stress im Körper aus.

Vielleicht auch unbewusst.

Und das dir öfter mal schwarz vor Augen wird...

Langsam deutet das alles auf eine krankheitsbedingte Sache hin.

Von daher würde ich sagen, lasse dich doch noch mal von einem Arzt untersuchen.

Vielleicht findet er heraus, was dir fehlt.

Kommentar von dopeywithin ,

Oh Gott, tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte.

Unterbewusster Stress... hm, könnte auch irgendwo sein. Ich werde auf jeden Fall einen Psychologen aufsuchen.

Ich nehme sie in abgesprochenen Mengen, Nebenwirkungen sollen da wirklich nicht auftreten.

Ja, ich werde nochmal nachschauen, hoffentlich findet sich dann eine Lösung. Dankeschön für deine Zeit ^^

Kommentar von jackjack1995 ,

Gerne. ;-) Wie gesagt. Es gibt Leute, die vertragen noch nicht mal die einfachsten Tabletten in abgesprochenen Mengen.

Manche haben da vielleicht auch eine Unverträglichkeit, auf Grund irgendwelcher Stoffe, die da in den Tabletten drin sind.

Und dies führt manchmal auch zu Nebenwirkungen, die nicht im Beipackzettel mit drin stehen.

Daher wäre es wichtig, deinen Arzt aufzusuchen und ihm von deinen Nebenwirkungen zu erzählen, wenn es denn welche waren...

Kommentar von dopeywithin ,

Werde ich unbedingt machen, ich hoffe, ich habe dann die Lösung und kann meinen Tagesablauf wieder ,,normal! nachgehen. ^^

Kommentar von jackjack1995 ,

Lass dich einfach nochmal genauer durchchecken.

Sollte der Arzt innerlich nichts finden, was auf deine Nebenwirkungen hinweist, wäre es meiner Meinung nach auch gut, ein CT oder MRT von deinem Kopf zu machen, da es auch sein könnte, dass was im Gehirn oder im Kopf nicht in Ordnung ist, so wie es bei meiner Freundin der Fall ist und sie ist noch nicht mal 30 Jahre alt.

Sie hat Probleme am Gehirn und sieht deshalb manchmal komische Sachen.

Aber das sollte man einem Arzt besser nicht vorschreiben, denn er muss ja selber wissen, was er tut.

jackjack1995

Kommentar von dopeywithin ,

Was soll ich unter Probleme im Hirn und komische Sachen verstehen? :/

Ärzte können ziemlich eigenwillig sein. :'D

Kommentar von jackjack1995 ,

Naja.

Komische Sachen halt, wie Geister oder Gestalten sehen und wie in deinem Fall dieses koboldartige Lachen.

Und Probleme im Gehirn oder im Kopf, damit meine ich, dass da vielleicht etwas ist, was da nicht hingehört, vielleicht eine Verengung oder irgendwas.

Das meine ich mit Problem im Kopf oder Gehirn.

Das ist aber eben nur bei einem CT oder MRT zu erkennen.

Aber wie du schon sagtest.

Ärzte können ziemlich eigenwillig sein. ;-)

Eventuell wäre es auch gut, nochmal ein Blutbild zu machen, also nochmal eine Blutabnahme.

Falls du beim letzten Mal, wenn du denn beim letzten Mal schon eine Blutabnahme hattest kein komplettes Blutbild gemacht hast.

Weil bei einem kompletten Blutbild hat man alles auf dem Blatt drauf, was man bei einer Blutabnahme testen kann, wie zum Beispiel die Leberwerte, Nierenwerte, HbA1c Wert, das ist der Blutzuckerwert und und und... Selbst wenn du letztes Mal überhaupt ein komplettes Blutbild gemacht hast, würde ich es vielleicht noch mal machen, denn dein Blutbild, bzw. deine Blutwerte könnten sich vielleicht auch geändert haben.

Und dann weißt du vielleicht, was dir fehlt.

Aber wie du schon sagtest.

Ärzte können ziemlich eigenwillig sein. ;-)

Das sollte man einem Arzt besser nicht vorschreiben, was er zu tun hat, denn er muss ja selber wissen, was er macht.

jackjack1995

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Und nicht nur dieses koboldartige Lachen, sondern auch diese sich unsichtbaren schnell bewegenden Punkte und das umherhuschen eines Schattens kann durch ein Problem im Kopf oder Gehirn ausgelöst werden, wenn da etwas ist, was da nicht hingehört, wie zum Beispiel eine Verengung im Gehirn oder irgendwas anderes.

Kommentar von jackjack1995 ,

Und bei Diabetes kann man zum Beispiel auch Probleme mit den Augen bekommen.

jackjack1995

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Und die sich unsichtbar schnell bewegenden Punkte, dafür muss nicht unbedingt das Gehirn der Auslöser dafür sein.

Denn es könnte auch an den Augen liegen.

Mein Bruder sieht nämlich auch irgendwelche Punkte.

Und der hat Probleme mit den Augen, sagt der Augenarzt.

Deshalb rate ich dir zur Sicherheit, auch zu einem Augenarzt zu gehen, damit er vielleicht herausfindet, was es mit den unsichtbar schnell bewegenden Punkten auf sich hat.

Vielleicht hast du auch ein Problem mit den Augen, so wie mein Bruder.

Wer weiß...

jackjack1995

Antwort
von TimmiTurner007, 110

Ich selbst leide an einer Psychose, wenn auch an keiner gewöhnlichen. Trotzdem hört sich das was du beschreibst eher nicht so wirklich nach einer Psychose an, auch nicht nach einer beginnenden. Zuviele untypische Dinge. Das letzte, was du beschreibst, klingt für mich eher nach einer Art Derealisations-Phänomäen. Der Mineralstoffmangel, den du beschreibst - das klingt erstmal interessant. Wenn ich Allgemeinarzt wäre, würde erst einmal ein umfassendes Blutbild anfertigen lassen, wenn dann nichts ergibt, über einen Psychiater/Neurologen erstmal ein MRT anfertigen lassen. Danach könnte man dann ja immer noch weiter sehen...würde ICH sagen...

Kommentar von dopeywithin ,

Was meinst du mit ,,keiner gewöhnlichen"? Könne Psychosen überhaupt gewöhnlich sein? :'D

Interessant würde ich das jetzt nicht nennen. Ich habe diese Mangel, aber ansonsten ist da alles normal, keine Sorge :')

Kommentar von TimmiTurner007 ,

Man kann einige Psychosen schon als gewöhnlich bezeichnen. Wenn von solchen Phänomenen schon in Schriften v.Chr. berichtet wurde...Außerdem gibt es immer "standardisierte" Erkrankungen, die anderen nicht ähnlich sehen.

Normal finde ich solche Mangelzustände schon nicht. Gerade ein Mangel an Eisen und einigen Vitaminen kann durchaus auch schon zu gravierenden psychischen Problemen führen. Z.b. sollte im Rahmen einer ADHS-Diagnostik auch das Vorliegen einer Hypovitaminose ausgeschlossen werden...

Kommentar von dopeywithin ,

Gut, wie du meinst.

Puh, so wirklich darüber nachgedacht, dass es daran liegen könnte, habe ich nicht. Es sind nur leichte Mangel und nichts gravierendes, wie mir der Arzt deutlich gemacht hat.  

Kommentar von TimmiTurner007 ,

wenn es nur leichte Mangelzustände sind, besteht auch kein Grund zur Besorgnis, es kann nur z.B. bei Eisenmangel vorkommen, dass man z.B. nervös, getrieben und unkonzentriert wird. Dann könnte man zum Ausgleich auch Eisentabletten nehmen. Nur halt bei schwerem Eisenmangel wirds dann halt logischerweise problematischer, schon weil der Körper ja auch Eisen für die Blutproduktion braucht...

Kommentar von dopeywithin ,

Wie gesagt, ich nehme ständig Tabletten dagegen. Ich sehe, das  führt zu nichts, danke für deine Hilfe. ^^

Kommentar von TimmiTurner007 ,

darf ich fragen, was du für Tabletten nimmst? vielleicht kommt es auch davon...

Kommentar von dopeywithin ,

Eisen-, Folsäure-, Vitamin C- und Magnesiumtabletten, die letzten bekomme ich aber nur selten runter. Wann ich diese nehme ist mit meinem Arzt abgesprochen. 

Kommentar von TimmiTurner007 ,

achso gut..ich dachte auch noch was wirkstoff-haltiges...kann dir nur raten in nächster Zeit immer auch trap zu sein und beim arzt vielleicht zuerst danach zu fragen, was ich dir vorgeschlagen habe, bevor du gleich iwelche psychopharmaka bekommst. Ansonsten wünsche ich dir noch viel glück und gute besserung !!

Kommentar von dopeywithin ,

Werde ich auf jeden Fall machen.

Dankeschön!

Antwort
von althaus, 136

Psychose ist eine ernst zu nehmende Krankheit. Du solltest mal zu einem Psychater gehen und ihm das zu erzählen. Er kann das besser beurteilen als wir. Kann natürlich sein, daß es krankhaft bedingt ist, kann aber auch nur Einbildung sein. Klären kann man das nur durch einen Arztbesuch. 

Kommentar von dopeywithin ,

Deswegen fragte ich auch. Das werde ich sowieso machen, aber meine Frage war dann wohl auch, ob jemand ähnliches erlebt hat. Danke aber für die Antwort :)

Kommentar von althaus ,

Ich habe eine Psychose und es war bei mir ähnlich, aber viel ausgeprägter. 

Kommentar von dopeywithin ,

Inwiefern ähnlich? 

Kommentar von althaus ,

Ich möchte nicht darüber reden. Bringt nur Verwirrung und unnötige Sorgen, wenn ich was falsches schreibe. Jede Krankheit ist individuell anders, die man mit einem Facharzt besprechen sollte. 

Kommentar von dopeywithin ,

Okay, ist natürlich dir überlassen. ^^

Kommentar von althaus ,

Da ich kein Arzt bin und den Beruf nie gelernt habe, kann ich auch nicht so analysieren wie ein Arzt. Zudem sind mir viele Begriffe fremd oder ich verstehe sie einfach nicht. Ich habe lange gebraucht um zu verstehen was ich überhaupt habe. Vieles habe ich wieder vergessen und werde seitdem therapiert und nehme Tabletten. Jetzt geht es mir gut, aber geheilt bin ich noch lange nicht. 

Kommentar von dopeywithin ,

Vergessen? Das ist wohl nicht unbedingt ratsam bei seiner eigenen Krankheit! :/ Es ist schön, dass es dir wieder gut geht, aber ist denn überhaupt eine Heilung in Sicht?

Kommentar von althaus ,

Ich nehme die Tabletten schon über 10 Jahre. Mir geht es gut und ich bin verrentet und somit versorgt. Daher beschäftige ich mich nicht mehr damit. 

Kommentar von dopeywithin ,

Okay, dann höre ich lieber auf, weiter zu fragen... :)

Kommentar von TimmiTurner007 ,

geht mir im Grunde auch so wie althaus...wenn mich heute jemand fragen würde "beschreiben Sie mal ihre Krankheitssymptome von damals", würde ich einfach nur mit den schultern zucken. selbst einen monat nach neuroleptika-einnahme konnte ichs nicht mehr beschreiben. steckste nich mehr drin...

Kommentar von althaus ,

Ich habe meine Krankheit akzeptiert wie sie ist und merke davon gar nichts mehr. Andere die mich nicht kennen merken schon, daß irgendwas mit mir nicht stimmt. Aber das stört mich nicht mehr. Hauptsache mir geht es gut. Darüber diskutieren möchte ich nicht mehr, zu sehr hat es mich mitgenommen und mein Alltag und Zukunft verändert an der ich mich angepaßt habe. 

Kommentar von TimmiTurner007 ,

das kann ich verstehen..wir haben auf die zukunft leider keinen einfluss, nur auf die gegenwart...viel glück noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community