Frage von IceQueen13, 15

Anfängerin sucht Frettchenwelpen in Umgebung?

Hallo^^ Ich bin in der Richtung Anfängerin. Ich habe mich schon über diese Tiere informiert aber habe noch die eine oder andere Frage.

  1. Wo bekomme ich in meiner Nähe Welpen her? (Zittau) die Fahrt sollte nicht länger als 2h dauern um die Tiere nicht zu überstrapazieren. Bei Privatzüchtern bin ich immer sehr skeptisch. Ich kenne keine Notauffangstation für Frettchen. Ich werde keine in Tierhandlungen kaufen.

  2. Sind Welpen für Anfänger wirklich besser geeignet als zB 2Jahre alte Tiere?

  3. Hat jemand Ideen um Kabel abzudecken oder sollte ich den Computer gleich wegräumen?

  4. Hat jemand eine Art festgelegten Futterplan? Es sollten ja ca 100-150g Fleisch verfüttert werden, 1x die Woche Eigelb und 1x die Woche Eintagsküken. Frischfleisch ist kein Problem in der Nähe haben wir einen Hof wo die Metzger selber auf Bestellung schlachten. Trockenfutter wird immer zur Verfügung stehen und natürlich Wasser (im Napf). Wie viel Nassfutter soll ich geben?

  5. Welche Temperatur ziehen Frettchen im Zimmer vor?

  6. Ich habe gehört dass manche mit ihnen Gassi gehen... Was sagt ihr dazu?

  7. Vertragen sich Frettchen gut mit Katern?

(Den Käfig suchen wir im Internet oder bauen selber. Für 2 Rüden wollen wir so 7qm verwenden. Sie werden aber die meiste Zeit frei im Zimmer rumkullern)

Wenn etwas falsch ist oder so korrigiert/ergänzt bitte. Ich bin schließlich noch Anfänger und will mich gut informieren bevor ich die Tiere kaufe. Sie sollen es schön haben :)

Ich freu mich über eure Antworten. Lg.

Antwort
von AppleTea, 15

Aaalso ich kann dir mal von meinen Erfahrungen berichten..
Ich habe zuhause 2 Frettchen, Geschwister, Fähe und Rüde, beide Kastriert, 5 Jahre alt.

Die beiden habe ich vor einem Jahr von einem Privatmann geholt, der sie aufgrund von Umzug abgeben musste.
Bei uns leben sie in einem eigenen Zimmer mit ganz vielen Schlafplätzen, Kratzbaum, Matratze, eigenem Sofa, Plastikrohren und 2 Katzenklo's.
Jeden Tag um die gleiche Zeit, dürfen sie für eine Stunde in Flur und Schlafzimmer, Manchmal auch in die Küche. Das geht aber nur unter Aufsicht und wenn es Frettchensicher gemacht wurde!! Die Tiere springen knapp einen Meter hoch und schmeißen alles runter.
Zu Fressen bekommen sie das Frettchenfutter von Frettchen4you und jeden Morgen Rindergulasch (jeder 2 kleine Brocken).
Jedes 2. Wochenende wird das Zimmer komplett gereinigt,gewischt und die Wäsche getauscht.
Wir gehen ab und zu mit ihnen an der Leine und Geschirr nach draußen aber nur, wenn es nicht zu kalt oder nass ist. Allerdings mag die Fähe meistens lieber drin bleiben, deshalb geht mein Freund mit dem Rüden alleine raus.
Die Tiere werden regelmäßig geimpft und bekommen Tropfen gegen Lästlinge in den Nacken. Ansonsten bekommen sie jedes wochenende 1 TL Leinöl für das Fell.
Ich empfehle dir unbedingt als Anfänger ältere Tiere zu nehmen und keine Welpen, da sie schwer zu erziehen sind und noch nicht Stubenrein! Überhaupt werden nicht alle Frettchen stubenrein.
Wir trainieren unsere beiden trotz 99% stubenreinheit immernoch, damit sie nicht verlernen, dass sie ins Klo machen sollen.

Kommentar von IceQueen13 ,

Danke für die schnelle Antwort^^

Was habt ihr im Käfig als Unterlage? Sägespähne darf man ja nicht nehmen damit die nicht an der Nahrung hängen bleiben und gefressen werden.

Kommentar von AppleTea ,

Wir haben keinen Käfig. Die haben ein Frettchensicheres Zimmer. würdest du einen Hund oder eine Katze in einen Käfig sperren?? Genauso wenig Sinn macht es für ein Frettchen. Das sind schließlich keine Nager sondern mit den Hunden verwandt. Es kann sein, dass deine Frettchen extrem randalieren, wenn du sie dauerhaft in einen Käfig sperrst.

Antwort
von Christo75, 13

Hallo. Also da hast du ja was vor dir :)

wir haben uns komplett für fähen entschieden. Sind kleiner und geruchsärmer. Allerdings würde ich dir nicht empfehlen mit welpen zu beginnen.wir haben zuerst 2 etwas ältere und nun noch 2 recht junge damen zu uns genommen. Es ist ein unterschied wie tag und nacht. Die kleinen sind echte energiebündel und machen viel arbeit. Ausserdem beissen sie gerne mal zu, was die grossen überhaupt nicht tun. Daher würde ich dir dringend raten für den anfang frettchen zu nehmen die mind. 2 jahre alt sind.

beim futter wirst du sehen wie es sich entwickelt. Was sie nicht mögen verschmähen sie halt. Geschmäcker sind verschieden.. während die älteren bei uns überraschender weise lieber gurken usw fressen, können die kleinen von fleisch nie genug kriegen. Daher kriegen auch nur die kleinen nassfutter 1x am tag. Die grossen würden da nie ran gehen.bewährt haben sich bei allen aber diese katzen-sticks bzw. Würstchen.

bei uns laufen sie frei in der wohnung rum tagsüber. Nachts schlafen sie in ihren schränken die wir extra umgebaut haben..so mit mehreren ebenen. Stubenrein haben wir leider überhaupt nicht bekommen. Mal ist das katzenklo gut genug und mal gehen sie doch lieber in bestimmte ecken. Ausgelegte zeitungen erleichtern hier die arbeit.

frettchen und katzen können oft gut miteinander. Es kann aber auch das gegenteil eintreten. Das wirst du dann ja merken :)

kuschelig warm ist ihnen auf jeden fall lieber als kälte. Ab und an gehen wir auch mal mit ihnen raus. Am anfang finden sie es scheinbar immer total toll aber irgendwie wirken sie nach kurzer zeit so als wenn ihnen das dann doch zuviel wird. Daher fällt die runde draussen, dann meist sehr kurz aus. Liegt vielleicht daran, dass frettchen bis zu 18 stunden am tag schlafen können wenn sie älter werden.

wieso du kabel abdecken willst, ist mir nicht ganz klar. Es sind keine marder und knabbern daher keine kabel an. Du solltest eher zusehen, dass du selbst noch so kleine spalten wo sie reinkriechen können versiegelst. Bei uns haben sie sehr schnell einen weg gefunden ins sofa zu krabbeln. Blumentöpfe so hoch stellen dass sie nicht mehr drankommen sonst verteilen sie die erde in der ganzen wohnung usw.

wo es frettchen in deiner umgebung gibt müsstest du mal googeln. Wir haben glück gehabt und ganz tolle leute gefunden die auf dem lande nahe kiel leben. Der mann hat frettchen da er am flughafen dafür sorgen muss dass dort keine kaninchen usw ihr unwesen treiben. Er ist also quasi jäger und genau dafür wurden frettchen ja ursprünglich mal gezüchtet.

Bei fragen kannst du mir gern nochmal schreiben. Lg 

Kommentar von IceQueen13 ,

Hi 

Aaaalso erstmal danke^^

Ich will die Kabel abdecken weil ich bei dem was ich so lese den eindruck habe dass die Nasen ziemlich frech usw sein können und ich will lieber auf Nummer sicher gehen... Sie sind keine Marder aber gehören zu den Marderartigen Tieren und das reicht mir. Ich will einfach nur sichergehen^^

Kommentar von Christo75 ,

Ja verstehe. Ich kann nur sagen dass von 4 frettchen 0 frettchen 0 kabel interessieren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community