Frage von monjamoni, 44

Welche Hunde sind für Anfänger geeignet?

Aber am besten eher kleinere Hunde .Weil wir uns eventuell einen holen würden (würde mich wenn es festseht natürlich nochmal informieren) Wollte nurmal so fragen Ps Gassi gang bis zu2 1/2 h wir haben auch einen riesen Garten dazu hätte er inmer zugang

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MiraAnui, 36

Jede rasse kann ein Anfängerhund sein oder dein schlimmster Albtraum.

Meine Hündin ist eine Mischung aus Belgischer, holländischer Schäferhund + Labrador. Eig keine leichte Rassen bis auf den Labbi. Jedoch ist sie dee perfekte Anfängerhunde.

Bei ihr muss man nicht 100% konsequent sein, sie nutzt sowas nicht schamlos aus.  Auch wenn man mal lauter werden sollte bricht sie nicht zusammen.

Mein rüde (selbe Mischung + Herdenschutzhund) ist da Das krasse Gegenteil.... Er nutzt jede inkonsequent schamlos aus. Zu viel druck und du versaust ihn.

Wichtig ist wie viel Zeit du investierst dich vorzubereiten. Informier dich über die Rassen, über Ihre Herkunft und ihre ursprünglich Aufgaben. Dann schau ob du das Befriedigen kannst.

Dackel sind z.B. Knallharte Jagdhunde, die selbstständig Entscheidung treffen. Sie sind recht schwer zu erziehen und brauchen eine anständig Alternative zum jagen. Das bedeutet: mantrailing, Nasenarbeit, Dummyarbeit bis zum abwinken. 

 Ein Garten ist dem Hund egal. Der ist schnell langweilig. 

Meine Liegen im Garten vor der Tür und warten bis ich raus komme zu spielen. Alleine machen die nix.

Jede Rasse hat seine Vor und Nachteile. Jede Rasse stellt Ansprüche an seinen halter.

Mein Rat geht ins Tierheim und lasst euch "einfache" Hunde zeigen. Hunde die nicht alle schamlos ausnutzen und robust sind

Kommentar von monjamoni ,

hey wir waren schon im Tierheim aber die haben leider nur Hunde für fortgeschrittene oder es steht sogar Rot auf dem Schild keine Kinder oder für Leute die sich mit Angst Hunden auskennen

Kommentar von MiraAnui ,

Du kannst auch bei FB nach hunden auf Pflegesgellen schauen

Kommentar von monjamoni ,

danke

Antwort
von SunshineHorse, 37

Anfänger hunde gibt es nicht . Es gibt aber hunde die keinen Sachkundepass brauchen oder sonst was . Das verstehe ICH unter Anfängerhunde . Auch mit ihnen musst du viel Sport machen , aber ich denke dass bist du und deine Familie euch schon bewusst !
Tierheimhunde , da gibt es viele leichte Hunde , die älteren da alleine sein schon gewohnt sind !
Aber hier paar Beidpiele :
- Labrador
- Zwergpudel (der ist klein aber auch hier muss man schauen wie der Charakter ist )
- Yorkshire Terrier :)
- Cockerspaniel
- Cavalier King Charles Spaniel , die besten überhaupt meiner Meinung nach ! Ich habe auch einen bei fragen , frag mich !

Antwort
von Weisefrau, 21

Hallo, es gibt durchaus Rassen die dafür gezüchtet wurden um dem Menschen zu begleiten und nahe zu stehen. Das sind Schoßhunde oder Begleithunde. Pudel sind Super geeignet und leicht zu erziehen. Es gibt eine Hunderasse die nennt sich Elo und wurde extra als Familienhund gezüchtet. Ich Persönlich würde die Tierheime abklappern. Da sitzen sooo viele liebe Perfekte Familien Hunde. Viele Mischlinge die jeden Glücklich machen. Nach einen Jahr sind die niedlichen Welpen schon groß. 

Antwort
von LukaUndShiba, 42

Es gibt keinen anfängerhund in dem Sinne. Was erwartet ihr von dem Hund? Wie soll er sein? Ich rate euch dazu vielleicht ins Tierheim zu gehen und nach einem erwachsenen Hund zu schauen, bei Welpen stellen sich viele das nämlich zu einfach vor und verziehen den Hund dann und machen ihn mit zu vielen Fehler charakterlich kaputt. Fragt im Tierheim aber nach ob und wie lange der Hund alleine bleiben kann das ist sehr wichtig da vermutlich nicht 24/7 wer zuhause ist. Länger als 4 stunden sollte aber kein Hund alleine sein.

Zu den 2 1/2 stunden spazieren: Das ist viel zu wenig auch für einen kleinen Hund (zudem die Aktivität nichts mit der Größe zu tun hat). Erhöhe das lieber mal auf 3-4 stunden (denk dran auch morgens vor der Schule / Arbeit sollte man sich 20-30 Minuten mindestens nehmen) und der Hund will dabei nicht nur laufen und spielen sondern auch arbeiten, nur stramm laufen ist für die meisten stink langweilig. Kopfarbeit wenn man zuhause ist, ist auch für jeden Hund wichtig damit er geistig ausgelastet ist.

Und der Garten ist zwar schön und gut ersetzt aber nie den Spaziergang und spielt in dem Grunde keine Rolle. 

Expertenantwort
von Certainty, Community-Experte für Hund, 44

Es gibt keine pauschalen Anfänger Hunde.

Es kommt ganz drauf an, was ihr dem Hund ansich so bieten könnt und wie der Charakter des Hundes ist. Für den Anfang haben sich meist schon vorgeprägte Hunde aus dem Tierheim bewährt. Die haben meist schon das Grundgehorsam und alleine bleiben gelernt.

Ps Gassi gang bis zu2 1/2 h

Das sollte als mindest Wert für den Alltag gelten. Also eher Gassi Gang AB 2 Stunden täglich, nicht "bis zu".

wir haben auch einen riesen Garten dazu hätte er inmer zugang

Ein Garten ist absolut irrelevant für einen Hund. Den kennt er nach 1x schnuppern ohnehin auswendig. Ausgelastet wird der Hund unterwegs beim Spatzieren gehen. Und zwar nicht durch stures Geradeausgehen sondern durch Nasenarbeit, Mantrailing, Dummytraining sonst was. Geistige Auslastung ist bei jedem Hund enorm wichtig.

Antwort
von Georg63, 18

Ein Anfängerhund ist mind. 2 Jahre alt, stammt aus guter Haltung, ist sozialisiert und gut erzogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten