Frage von malepartus, 27

Anerkennung von Bewerbungskosten trotz Versorgungsbezügen (ges. Rente, Betriebsrente)?

Begründungstext des FA:

"Werbungskosten sind Aufwendungen zu Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen. Da Sie bereits Versorgungsbezüge bzw. eine Rente erhalten, blieben Ihre Bewerbungen außer Ansatz."

Zum Ansatz kamen rd. 90 Bewerbungen à 9 € zzgl. 40 € pauschale Telefonkosten. Diese wurden mit obiger Begründung 'gestrichen'.

Die Begründung lässt m.E. eine Eigeninitiative zum Erwerb zusätzlicher Einkommen (Zuverdienst) oder gar Ersatz von Renteneinkommen durch Erwerbseinkommen nicht zu - jedenfalls nicht mit steuerlicher Anerkennung.

Liege ich da richtig? Danke für Rückmeldungen.

Antwort
von Petz1900, 21

1. Du musst die nachweisen
2.Du musst glaubhaft begründen, warum das vorweggenommene Werbungskosten/Betriebsausgaben darstellen sollen
3. Du musst darlegen, welche Einkünfte du beabsichtigst zu erzielen
4. Dieser Einkunftsarte können die Ausgaben dann  zugeordnet werden, wenn alles bejaht werden kann


Antwort
von Mignon4, 26

Stelle diese Frage bitte bei

www.finanzfrage.net

Das ist ein Ableger von GuteFrage. Dort sind Steuerexperten.

Viel Erfolg!

Kommentar von Petz1900 ,

hier auch ;)

Kommentar von malepartus ,

Dann also auch hier:

Zum Sachverhalt darf ich als der, der die Eingangsfrage gestellt hat, folgendes hinzufügen:

1. Das FA hat mich nicht aufgefordert, die Bewerbungskosten
glaubhaft nachzuweisen. Das FA hat einfach gestrichen mit der
Begründung, dass ich bereits Versorgungsbezüge/Renten habe.

2. Meine Bewerbungen habe ich als 'Initiativbewerbungen'
gekennzeichnet. D.h., eine Bewerbung auf eine konkrete
Stellenausschreibung lag nicht vor und kann auch nicht 'glaubhaft'
nachgewiesen werden.

3. Belege über die entstandenen Kosten (Mappen, Fotokopien mittels
eigenem Drucker, Postwertzeichen) sind nicht vorhanden. Ausgaben wurden
bar getätigt (oldscool).

4. Eine detaillierte Liste über die angeschriebenen Unternehmen habe ich beigefügt.

5. Nach meiner Einschätzung kann ein FA nicht 'verbieten',
Bewerbungen zu tätigen, die im Rahmen von Zuverdienstmöglichkeiten oder
im Extremfall zur Kompensation von Rentenbezügen führen.

6. Insofern habe ich getreu dem Begründungstext Aufwendungen zum
Erwerb von Einkommen getätigt - u.z. in Form von Initiativbewerbungen,
die bar bezahlt wurden und die mittels einer beigefügten Liste der
angeschriebenen Unternehmen 'nachgewiesen' wurden.

7. "Glaubhaftmachung" bedeutet ein geringeres Maß an
Wahrscheinlichkeit - in Abgrenzung zum 'Nachweis'. Es genügt die
überwiegende Wahrscheinlichkeit, wobei die Möglichkeit des Gegenteils
nicht ausgeschlossen zu sein braucht.

Wie sonst kann ich getätigte 'Initiativbewerbungen' glaubhaft nachweisen?

Kommentar von Mignon4 ,

Es sei vorausgeschickt, dass ich keine Fachfrau bin!

Ich argumentiere mal so, wie ich mir die Argumentation des Finanzamtes vorstelle (natürlich muss das nicht richtig sein!):

Eine Liste der "angeblich" angeschriebenen Unternehmen ist kein Beweis, dass du dich dort tatsächlich beworben hast. So eine Liste könnte man "erfinden". Barauslagen können durch Quittungen usw. belegt werden. Beispielsweise für Porto von der Post oder von einem Copyshop für Kopien für deine Bewerbungsmappe usw.

Du hast es versäumt, dir für Barauslagen Belege geben zu lassen. Dann wirst du immer Schwierigkeiten mit dem Finanzamt haben.

Ob Bewerbungskosten auch dann steuerlich anerkannt werden, wenn man bereits eine Rente bezieht, kann ich nicht beurteilen.

Sorry, ich kann dir nicht weiterhelfen. Ich bin überfragt.

Hast du bei www.finanzfrage.net keine Antwort erhalten??

Kommentar von malepartus ,

Es ist jedenfalls so, dass meine Bewerbungen (Initiativbewerbungen wie beschrieben) über Jahre anerkannt wurden, wobei in dieser Zeit in gleicher Weise Versorgungsbezüge/Renten existierten.

Wieso also über Jahre anders und jetzt so? Was fehlt ist eine dezidierte Darstellung der Rechtslage.

Vielleicht gibt es doch einen Kenner der Materie, der die Sachlage einmal darstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten