Frage von lenar1234, 76

Was sind die Anzeichen für einen Burn-out?

Antwort
von Jeally, 23

Die Symptome können von Person zu Person variieren. Solltest du die Vermutung habe Burnout gefährdet zu sein, dann rede mit einem Psychologen oder Psychiater. Nur dieser kann eine eindeutige Diagnose stellen.
Trotzdem gibt es relativ anerkannten Tests, die als Orientierung genutzt werden können. Selbstverständlich entsteht dadurch keine Diagnose, es lässt sich lediglich eine Tendenz feststellen. Link: http://www.hcm-magazin.de/files/smfiledata/4/7/7/8/1/3/Burnout_Selbsttests.pdf

Kommentar von schloh80 ,

Die Diagnose Burn-out gibt es nicht, es exisitiert lediglich ein Zusatz, der Faktoren beschreibt, die den Gesundheitszustand beeinflussen wie z.B. Mangel an Entspannung oder Freizeit.

Kommentar von Jeally ,

Ob man es nun Burnout oder Erschöpfungen Depression oder wie auch immer nennt ist doch egal. Man weiß was gemeint ist. Ein Psychologe oder Psychiater wird dann schon den richtigen Begriff in der Diagnose benutzen.

Antwort
von Shiftclick, 32

Mich wundert die inflationäre Verwendung des Begriffes Burn Out. Ich denke, Voraussetzung ist, dass man lange Zeit gebrannt hat und erfolgreich war. Und dann ist auf einmal der Ofen aus. Andernfalls könnte es sich einfach um eine der vielen Formen von Depression handeln.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 23

Hallo Lenar1234,

hier findest Du die gewünschten Informationen:

http://www.hilfe-bei-burnout.de/allgemeines/burnout-symptome/

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe bitte einen Kommentar.

LG

Kommentar von lenar1234 ,

ist ein Brun Out mit 16/17 Jahren sehr unwahrscheinlich?

Kommentar von Buddhishi ,

Das kann man so pauschal nicht sagen. Früher dachte man so, aber inzwischen weiß man, dass das durchaus vorkommen kann.

Kommentar von skipworkman ,

Kommt leider wirklich vor. Wenn die persönlichen Stärken mit unserem Schulsystem nicht harmonieren und der Junge Erwachsene dann trotzdem da durch geprügelt wird und dazu z.B. noch Probleme in der Familie vorliegen kann das schon vorkommen.

Wenn du den Fisch jeden Tag auf die Weide stellst und vorderst das er Gras fressen und sich abends ein paar Tropfen Milch rausdrücken soll, dann wird er nicht glücklich.

Kommentar von Buddhishi ,

Ja, danke, ich weiß, dass es vorkommen kann und Du hast es sehr schön beschrieben. Aber ich bin auch vorsichtig darin, jemanden in seiner Selbstdiagnose zu bestätigen, zumal wenn man sich die Antwort von Shiftclick anschaut. LG

Antwort
von schloh80, 10

Ab Minute 33:00

Antwort
von samm1917, 26

Eine bisschen präzisere Frage wäre nicht schlecht. Z.B. was für Symptome du hast oder ob du die Frage generell meinst.

Kommentar von lenar1234 ,

Ja, die Symptome mein ich

Kommentar von samm1917 ,

Burnout als Diagnose besteht nicht im internationalen Verzeichnis (ICD-10). Früher nannte man dies "Erschöpfungsdepression".

Burnout im allgemeinen wird sehr infaltionär gebraucht. Energielosigkeit und/oder ein "Durchhänger" ist noch lange kein Burnout.

Ein Burnout als solches wird vor allem eine Depression bezeichnet, die durch:

  • Überarbeitung und Stress ausgelöst wurde
  • Massive Antriebslosigkeit gekennzeichnet ist

Die Antriebslosigkeit kann soweit reichen, dass die betroffene Person nicht mehr fähig ist ihren Alltag zu bewältigen (einkaufen, kochen, putzen, duschen etc.)

Alle Symptome (nach Diagnoseverzeichnis) einer Depression findest du hier: http://deprimed.de/depressionen/

Antwort
von Sophiephilo, 3

Du wirst in deinen jungen Jahren nicht kurz vor einem Burn-out stehen. Wahrscheinlich hast du entweder leichte Depressionen oder du verwechselst die Begleiterscheinungen der Pubertät damit. Typische Burn-out Symptome sind:

ständige Suche nach Anerkennung und Bestätigung

Antriebslosigkeit 

übertrieben gereiztes Verhalten

häufig unruhiger Schlaf

anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung

das Zusammensein mit Gleichaltrigen wirkt oft stressig und wird deshalb vermieden.

zurückziehen in die eigene Welt 

Entspannung funktioniert nicht

das Gefühl der inneren Leere macht sich breit

häufige Erkältungen und andere Infektionskrankheiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community