Anderen Gefühl geben dass die Verstanden werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du lehnst dich vor, ihm entgegen und schaust ihn direkt an, du verschränkst niemals die Arme. Du zeigst ihm in Mimik und Gestik, dass du seine Äußerungen sehr spannend findest. Ab und zu stellst du kurze Zwischenfragen, aber nur zur Erweiterung seiner Erörterungen (vielleicht mit der Einleitung in der Art: "Das ist ja interessant, da wüsste ich gerne noch mehr drüber"), aber nicht zu deren Infragestellung (Also niemals: "Bist du dir das wirklich sicher, das hört sich für mich ziemlich weit hergeholt an" oder "gibt es da wirklich tragfähige Studien drüber, oder hast du dir das irgendwo aus dem Internet angelesen o.ä.?".

Dann fühlt er sich verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney123
20.11.2016, 16:19

Hallo mychrissie,

ja, so hat er das Gefühl verstanden worden zu sein.

Hat halt einen kleinen NachteiL Es ist nicht raus, ob Du wirklich verstanden hast, was er gemeint hat! Und das kann dann fatal sein.  Das Verständnis zu heucheln ist auch ein Stück lügen und führt langfristig unter Umständen zu Missverständnissen.

Also davon rate ich ab

LG

0

Zuhören, nicken, mit "Ja, ich verstehe" antworten und auf das Gesagte mit eigenen Worten eingehen. Dem Gegenüber durch die eigenen Worte wiedergeben, wo sein Standpunkt liegt und diesen nochmal mit eigenen Worten nachvollziehen.

A: "Mir ist kalt!"

B: "Ja das verstehe ich - mir ist auch kalt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney123
20.11.2016, 16:22

Danke MrMiles,

so ähnlich würde ich das auch schreiben, aber Du hast das ja prima für mich erledigt! Das Nachfragen hat den Vorteil, dass spätenstens jhetzt Missverständnisse sichtbar werden! Wichtig ist halt dass Du das zurückmelden mit eigenen Worten machst. Aber das hast Du ja geschrieben

DH

LG

1

Das ist immer unterschiedlich?Du musst allgemein einfach nachvollziehen können wie der Mensch sich fühlt und am besten schätzen was er will und ihm entgegenkommen,dann fühlt man sich verstanden,weil du ihn ja dann auch wirklich verstehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja tendetiell schon mal mit einem Kopfnicken und/oder einen kurzen Einwand, wie "genau", "sehe ich auch so", "ja", etc...

Aber vllt hast du ja ein genaueres Beispiel, falls es etwas spezifischeres ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung