Frage von Star0815, 55

Andere Haarentfernungsmetoden?

Mein Problem: Ich habe mega empfindliche Beine was Haarentfernung angeht, und suche daher nach einer guten Lösung.

Rasieren: geht nicht! Ich bekomme mega Rasierpickel, vor allem an der Hinterseite meiner Oberschenkel, diese Stelle ist am schlimmsten. Sieht schlimm aus, und brennt auch.

Epilieren: Sehr Zeitaufwändig, aber vorallem auch schmerzhaft. An den Unterbeinen aushaltbar, aber Oberschenkel und vor allem Bikinizone? AAAAAAAAutsch. Das halte ich nicht aus, und ich bin eig. nicht so schmerzempfindlich.

Wachsen/Sugaring: Könnte ich nicht alleine, wie sollte ich auch an die Oberschenkel-hinterseite gelangen? Und jemanden das machen lassen will ich nicht, viel zu teuer und ich bin auch erst 16.

Haarentfernungspads: (wie schmirgelpapier) Funktioniert zwar, aber auch nur an den Unterbeinen, und ich krieg da wieder diese fiesen Rasierpickel und es brennt. Also auch nichts.

Das einzige was geht ist elektrischer Rasierer, aber der ist total ungründlich und hinterlässt viele (kleine) Haar. Zudem ja auch Zeitaufwändig (wenn es wenigstens gründlich wäre, wäre das ja ok) und Haarentfernungscreme, wobei diese bei mir 1h aufwand braucht, da die vorgegebene Zeit von 5min ja mal gar nicht funktioniert. Ich brauche da mind. 15min bis alle Haare aufgelöst sind. Und es ist natürlich eine Chemiebombe, was ja nicht so gesund ist. Es entfernt die Haare ja wie beim Rasieren, und daher müsste man das ja auch 2 mal die Woche machen. Also auch nicht so toll und eben ungesund.

Ihr seht dass wohl nicht davon wirklich gut ist. Ich habe durch die Woche ja auch nicht wirklich Zeit, mich ne Stunde um meine Beinhaare zu kümmern.

Kann mir irgendjemand helfen? Es kommt ja auch bald der Sommer, und will ich ja jeden Tag Haarlose Beine, und nicht nur an den Tagen wo ich Sport habe :(

Antwort
von AnnaLenaMEIER, 39

Du könntest das mit dem Rasieren noch mal aufgreifen und einfach verschiedene Methoden aufgreifen. Ich selber hab auch das Problem mit dem Pickeln, die sich nach der Rasur bilden, aber ich habe einen Trick gefunden. Ich weiß nicht genau ob das alles vor der Bildung der Pickel oder danach wirkt, aber Baby-öl wirkt Wunde(Einfach nach der Rasur auftragen) Außerdem rasiere ich meine Körperstellen nicht mit Rasierschaum, sondern Conditioner das lässt den Rasierer fiel besser gleiten. Du könntest auch eine Laserhaarentfehrnung machen, aber da könnte es sein, dass deine Eltern was dagegen haben könnten, vor allem weil das so schweine Teuer ist.

Kommentar von Star0815 ,

Kann ich mal versuchen, danke. Ich habe einen Laser, damit gehen die Haare aber nur sehr schwach zurück, und ja, es ist meeega teuer, denn nach 2 Anwendungen musste ich schon die "Lampe" ersetzen... :O

Kommentar von AnnaLenaMEIER ,

Hoffentlich hilft es dir. Wenn nicht, würde ich an deiner Stelle zum Hautarzt gehen aber vielleicht ist das auch nur zeitabhängig und es wird mit dem Alter besser bzw. deine Haut wird robuster.

Kommentar von Star0815 ,

hoffe ich ;)

Antwort
von foreverAlyB, 38

Hast dus schonmal mit Haarentfernungscreme probiert?
Gibts bei dm.
Das trägt man auf und lässt es einwirken und dann beim abwaschrn fallen dir haare weg.
Das ist erstmal erschreckend aber ich benutze das seid dem immer :)

Kommentar von Star0815 ,

Ich habe ober schon geschrieben: 

... wobei diese bei mir 1h aufwand braucht, da die vorgegebene Zeit von 5min ja mal gar nicht funktioniert. Ich brauche da mind. 15min bis alle Haare aufgelöst sind. Und es ist natürlich eine Chemiebombe, was ja nicht so gesund ist. Es entfernt die Haare ja wie beim Rasieren, und daher müsste man das ja auch 2 mal die Woche machen. Also auch nicht so toll und eben ungesund.

Momentan mache ich das, weil nichts anderes geht :/

Antwort
von bljat, 10

Ich verstehe dich sehr gut, hatte die selben Probleme. Wachsen und Epilieren derbe schmerzhaft, kaum ertragbar. Dann noch Zeitaufwand und Kosten...

Also die meisten Möglichkeiten hast du ja schon genannt. Neben diesen Haarentfernungsmitteln gibt es noch Haarentfernungssprays, Kaltwachsstreifen, Elektrorasierer, Rasierhobel. Das könntest du noch ausprobieren. Zum Sugaring- Du kannst dir das Sugaring übrigens auch selbst machen: 1 Glas Zucker, 1/8 Glas Zitronensaft ,1/8 Glas warmes Wasser.Ich selber benutze Einwegrasierer und Rasierschaum, damit es angenehmer ist und verwende danach eine Rasiercreme(die, die Haut beruhigt). Es kostet zwar etwas mehr und benötigt auch mehr Zeit ist meiner Meinung nach aber noch das schmerzfreieste und genaueste.

Kommentar von bljat ,

Und wegen der Sichtbarkeit fällt mir noch eins ein: Haarbleichcreme. Macht hellere Körperhaare. UND wegen den Schmerzen gibt es auch eine Möglichkeit: In Apotheken gibt es (Schmerz-)Betäubungscremen, damit kannst du den Schmerz für wenige Minuten beim Epilieren/Wachsen umgehen. 

Antwort
von 1ueberfragter1, 34

Rasierpickelchen kommen durch das Reizen der Haut. After-Shave hilft da. ja es ist seltsam als Frau After-Shave zu verwenden.. aber die empfindlcihste Haut ist im Gesicht und Männer rasieren sich fast täglich dort... Außerdem braucht die Haut auch etwas Zeit um sich daran zu gewöhnen.

Kommentar von Star0815 ,

Ich habe länger rasiert (mind. ein Jahr) und ich benutze Aftershave Creme. Aber das hilft nicht :(

Kommentar von 1ueberfragter1 ,

Dann bleibt dir wirklich nur Creme.. Man kann die auch lasern, aber das ist recht teuer

Kommentar von Star0815 ,

Ok, aber danke :)

Antwort
von Matzko, 17

Wenn du schon vieles ausprobiert hast, dann ist es wirklich ein Problem, dir eine Empfehlung zu geben, die hilfreich ist, Ich kenne mich zwar nicht mit der Entfernung von Beinhaaren aus, weil ich diese nie entferne, aber meine Schambehaarung entferne ich (meistens) folgender Maßen:

Ich benutze Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp)  Wenn man die Creme verträgt, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten