Frage von bemakehappy, 94

Andere glücklich machen, um selbst glücklich zu werden?

Hey Leute!

zu mir als Person: ich bin mega motiviert und optimistisch, aber zugleich denke ich auch von meinen "schlechten" Situationen nach :D Wie jetzt, oft passiert es nur, wenn mir langweilig ist, oder ich gerade einfach Zeit dazu habe :D

Soooo... und zwar habe ich das Gefühl, dass ich keine richtigen festen Beziehungen habe, sprich keine richtigen besten Freunde leider... Ich habe zwar meine alten Schulfreunde und jetzt nochmal neue Unifreunde kennengelernt, aber irgendwie labern wir nur über normale Dinge und haben keine tieferen Gespräche über Probleme oder so...Ich habe zwar eine sehr gute Freundin, die mit mir auch auf der selben Schule war, die meinte, dass ich, falls ich Probleme habe, auch sie gerne anschreiben kann. Und ich weiß auch, dass sie für mich da sein würde, aber nach dem Abitur, haben wir nicht mehr soo viel Kontakt und falls wir mal wieder schreiben, dann schreiben wir irgendwie immer wieder dasselbe und wir haben irgendwie nichts mehr spannendes zu erzählen wie damals...

So jetzt zu meiner Frage: Da es irgendwie nicht mit wahren, festen Freunden es so klappt, habe ich es irgendwie so eingesehen, stattdessen mache ich jetzt z.B. viel mit den Uni Freunden und weiß, dass die auch irgendwann nach dem Studium deren eigenen Wege gehen werden (vorallem, weil alle von woanders herkommen).

Meine Lösung: Dann klappt es halt nicht mit wahren Freunden, dann mache ich einfach Menschen glücklich, indem ich weiter so opitimistisch, gut gelaunt etc. bin, obwohl ich natürlich ganz im Inneren schon gerne eine beste Freundin hätte. Kurz: Ich mache dann andere glücklich, weil es mich selbst dann glücklich macht, auch wenn mich gezielt niemand glücklich machen will.

Ist so eine Einstellung normal? :o :D Und sorry für Grammatik- oder Rechtschreibfehler...diese könnt ihr aber gerne korrigieren, da man aus Fehlern ja lernt :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von prayer92, 39

Wow! Deine Einstellung ist außergewöhnlich! :) Ich denke, dass es garantiert eine wunderbare Sache ist, Menschen glücklich zu machen. Das gibt einem ein unbeschreibliches Gefühl. Aber so ein Mensch bist du auch! :) Du hast es genauso verdient glücklich zu sein. 

Dennoch stelle ich auch oft fest, dass wir aufpassen müssen. Denn so sehr ich der Meinung bin, dass du es verdient hast, darf ich nicht von Recht sprechen. Wir als Menschen haben nicht das Recht glücklich zu sein. Denn Glück ist ein relativer Begriff. Wir müssen dafür selbst sorgen. Kein Mensch der Welt kann dich vollkommen glücklich machen. Er kann dich als Freund oder Beziehungspartner im Leben begleiten und zu deinem Glück beitragen, er darf aber nicht die Verantwortung dafür übernehmen. 

Ich habe gelernt: Der Glückliche ist nicht immer dankbar. Aber der Dankbare ist immer glücklich. Vielleicht regt es dich zum Nachdenken an. :)

Einen guten Freund zu finden ist übrigens extrem schwer. Die wenigsten haben einen. Lass dich nicht blenden. Es herrscht oft mehr Schein als Sein. Wer aber einen hat, sollte ihn gut behandeln, damit er ihn halten kann. Solche Menschen halten viel aus und sind zur Vergebung immer bereit. Das heißt aber nicht, dass sie sich alles gefallen lassen. Sie haben ein Gefühl für die eigenen Grenzen. 

Wenn du immer damit beschäftigt bist andere glücklich zu machen und dich selbst vernachlässigst, endest du in einer Depression. Du kannst es nicht jedem recht machen und dabei deine eigenen Werte vergessen. 

Sei wohlwollend und bereit zu helfen aber lerne erst deine eigenen Möglichkeiten und Grenzen kennen. Werde zunächst selbst wie ein guter Freund und zwar für dich! Lerne dich unbedingt lieben. Das ist die Voraussetzungen dafür. Nur dann kannst du auch andere lieben, wie ein Freund. :) 

Neue Leute lernst du überall kennen. Sportverein, Partys, ... Aber damit dir jemand ein guter Freund werden kann, muss er dich ja erst kennen lernen. Das muss sich entwickeln! Wie lange studierst du denn schon?  Gib den Menschen in der Uni eine Chance.  

Herzliche Grüße! :) 

Kommentar von bemakehappy ,

Vielen Dank für deine Antwort! Du hast eine PN :)

Kommentar von bemakehappy ,

Eigentlich wollte ich dich adden, aber irgendwie kann ich es nicht, also wenn du willst, kannst du mich adden :) Dann kommt die PN auch an :D

Kommentar von prayer92 ,

Gerne! :)
Eine PN?

Leider hab ich nichts bekommen. :D

Antwort
von Liquidchild, 52

Das ist, finde ich, die beste Einstellung die man haben kann :D 

Antwort
von Maikiboy29, 53

Wenn es dich glücklich macht, ist doch alles OK. 

Kommentar von bemakehappy ,

Es ist eher so ein Ausweg irgendwie...,aber wenn es nicht anders geht..oder habt ihr da noch andere Lösungen?

Kommentar von Maikiboy29 ,

Eine echte Freundschaft braucht Zeit um zu entstehen. Im Übrigen ist es auch vollkommen in Ordnung wenn du mal nicht gut gelaunt bist. Manchmal ist auch mir zum Weinen zu Mute und dann weine ich auch vor meinen Freunden. 

Kommentar von bemakehappy ,

Natürlich habe ich weiterhin nichts dagegen andere glücklich zu machen, aber noch schöner wäre es, wenn man mindestens eine Person hat, die auch an meiner Seite ist quasi..

Kommentar von Maikiboy29 ,

Ich bin mir Sicher das du noch einen netten Menschen kennen lernen wirst. 

Antwort
von BlaccJesuz2Pac, 51

Also ich mag Leute wie dich
Du kannst mich als Freund adden wenn du willst:)

Kommentar von bemakehappy ,

Ich bin neu hier und weiß leider nicht, wie man hier einen adden kann :D Wie geht das?

Kommentar von BlaccJesuz2Pac ,

Du musst auf meinen Namen klicken dann steht da Freundschaft anbieten

Kommentar von BlaccJesuz2Pac ,

Ich kann dir auch einfach eine Freundschaftsanfrage schicken wenn du willst:)

Kommentar von bemakehappy ,

Irgendwie finde ich da nichts :D Also kannst du gerne machen :)

Kommentar von BlaccJesuz2Pac ,

ok einen Moment

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community