Andere Arten von Kommunikation?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es sie denn überhaupt gibt, dann ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass sie Kommunikationsmittel benutzen von denen wir noch keine Ahnung haben. Mitte des vorigen Jahrhunderts hat der Mathematiker Carl Friedrich Gauss vorgeschlagen riesige Weizenfelder so anzulegen, dass sie den Satz des Pythagoras wiedergeben. Damals glaubte man dass Mond, Mars und Venus bewohnt sein könnten. Und mit guten Teleskopen würde man solche Muster sehen können.

Mit Beginn der Beherrschung der elektromagnetischen Wellen erhoffte man sich der Empfang von "Botschaften" auf Radiowellen. Mit Beginn der Laserübertragungstechnik glaubt man hierüber sich mitteilen zu müssen. Das sind knapp 200 Jahre Übertragungstechnik. Dabei hat die Quantenphysik ein ganzes Arsenal von Teilchen zu bieten, die alle zur Informationsübertragung taugen könnten. Warum also sollten Ausserirdische, wenn es sie überhaupt gibt, gerade die Technologie nutzen, die wir zufällig gerade beherrschen.

Man stelle sich einmal folgende Szene vor. Zwischen den Jahren 70.568.320 vor Chr. und 70.568220 v.Chr. gab es intensive Versuche der Kontaktaufnahme auf einer kosmisch bekannten Frequenz einer bestimmten Wasserstoffspektrallinie. Es wurde über ein Jahrhundert lang mit grosser Leistung, die weit über dem kosmischen Hintergrundrauschen lag, versucht mit den auf der Erde wohnenden Lebewesen Kontakt aufzunehmen. Niemand hat geantwortet. Schliesslich verstummte das Signal, das nur aus 1000 Lichtjahren Entferung uns erreichte. Kein Wunder. Zwar wimmelte es auf der Erde von Leben. Aber Dinosaurier haben noch nicht mal einen Schimmer davon gehabt, was da ab geht. 

Diese Szene macht das ganze Problem bewusst. Man muss schon in der passenden Zeit, in passender Entfernung und auf dem passenden Technologieniveau den Kommunikationspartner finden.

Mal eine andere Frage: Was würde es denn bedeuten, wenn die Erde der einzige Ort wäre auf dem Lebewesen mit Technologiefähigkeit leben würden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den Sinnen oder von der Technik? Sonst würde ich sagen wie bei Fledermäusen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mal davon ausgeht, dass es welche gibt: Ja, sogar höchstwahrscheinlich. Die müssten sich zuhause nicht mal anstrengen beim Flüstern udn wir könnten das nicht hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein die Tatsache, dass wir uns (nicht) vorstellen können, dass wir nicht allein im Weltenraum sind lässt Raum für Alles.

Ich denke schon, dass es Kommunikationsmöglichkeiten gibt, die unsere Wahrnehmung übersteigt.

Wir können nun mal nur in 3 Dimensionen denken, aber was ist mit der 4., 5., 6. Dimension? Dort können wir uns noch nicht einmal vorstellen, wie eine Lebensform aussehen kann.

Was ist mit dem Hyperraum? Wissen wir, wie es dort ist? Gibt es ihn überhaupt?

Was ist das Paradies? Wirklich die Erde vollgestopft mit allen Menschen, die je gelebt haben? Oder doch eine andere Dimension in der "Leben" vollkommen anders definiert wird, somit auch die Kommunikation.

Ja, ich glaube, es gibt Kommunikation die sich uns (noch) nicht erschließt.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcoboy123
23.02.2016, 18:29

Was ist z.B. Mit Ultralangem Wellen, länger als es unsere Sensoren erlauben sie aufzufassen, das heißt z.B. 1 Lichtjahr lang? 

0

theoretisch ist das bestimmt möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist schon möglich. Die, die danach suchen, wissen ja nicht , wonach sie suchen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung