Frage von Rebellionn, 6

Andere Apps wie Freeletics benutzen oder gar keine (was wäre gut)?

Also,vorab. Ich war mal übergewichtig und hab es alleine auf Normalgewicht geschafft. Durch das Joggen. Und natürlich eine Ernährungsumstellung. Bin dann auf vegetarische Ernährung umgestiegen,aber die Laktose in den Milchprodukten tat mir u meiner Haut nicht gut. Und generell fühlte ich mich einfach fett. Bin dann auf vegane Ernährung umgestiegen. Und da gibt's eine große Bandbreite,was ich nicht gedacht hätte. Ich bin aber kein Veganer,der sich rein von Fast Food ohne tierische Substanzen ernährt. Ernähre mich vorwiegend frisch,aber hab noch nicht ganz meine Schwäche besiegt,mit den Süßigkeiten. Hab manchmal nämlich eine Fressattacke. Aber mein Sport ist gut. 5/6x die Woche ein Mix aus Rad fahren,Schwimmen u Joggen u ein wenig Krafttraining.

Nur bin ich eben nicht so wirklich am Ziel. Zwar Normalgewicht,aber eben kein Traumbody. Ich hab zwar gute Ausdauer bekommen,aber noch nicht die,die ich mir wünsche. Ich würde gerne s schneller sein u eben viel fitter. Ich will diese Fressattacken beenden u meinen Körper gutes tun. Hab das Vegan For Fit Kochbuch von Attila Hildmann u denke,dass das ne sehr gute Wahl war. Hab auch schon viel draus gekocht. Nur ich zähle keine Kalorien u orientiere mich an den Portionsgrößen.

Und bei der Freeletics App hab ich gelesen,dass die GPS Funktion noch nicht so ausgereift ist. Und ich will ja auch Segen,wie weit ich gelaufen bin. Und wenn man schon 80€ bezahlt.

Ich finde das Prinzip sehr gut,was die App verspricht. Aber ob das DIE App ist,die die richtige ist.. ? Geht's nicht auch ohne Kalorien zählen ? Ernährung hab ich ja,die richtige. Aber beim Laufen u generell beim Sport,will ich mehr aus mir rausholen.

Wäre dankbar für Antworten. U ich will mich nicht vor'm Sport drücken oder einer Veränderung. Ich will ja was erreichen und schaffen. Weiter kommen. Nur weiß ich gerade nicht,wie ich weiterkommen kann. Weil könnte ja was falsch machen,wenn ich mir höhere Ziele setze,um meine Fitness zu steigern u einen athletischen Körper zu bekommen.

Antwort
von reisnertobias, 1

Erstmal Respekt vor deiner Leistung, die du bisher geschafft hast und vor deiner hohen Selbstmotivation. 

Um weiter abzunehmen und deinem Traumkörper näher zu kommen gibt es natürlich 1000 Wege. Ich würde dir raten neben dem ganzen Ausdauersport auch Krafttraining zu machen, um möglichst viel Muskelmasse zu erhalten bzw. auch noch aufzubauen. 

Ausdauersport ist zwar gut um Gewicht zu verlieren, langfristig ist es aber nur zum Teil sinnvoll, da man, wenn man es damit übertreibt (2 Stunden Laufen usw.) auch Muskelmasse verbrennt. Dadurch verbraucht man weniger Kalorien und verliert obwohl man gefühlt weniger isst kein Gewicht mehr, weil der Körper sich anpasst.

Das Buch "Vegan for Fit" habe ich auch, finde es auch gut, aber natürlich muss man für sich selbst den Weg finden, der für einen passt. Als Veganer solltest du besonders darauf achten genügend Eiweiß zu essen, etwa durch Bohnen, Haferflocken, Hülsenfrüchte und und und. 

Zu Freeletics & Tracking: Ich würde dir raten für 1-2 Wochen deine Kalorien zu tracken mit einer einfachen App wie Lifesum o.Ä. um ein genaueres Gefühl dafür zu bekommen, welche Lebensmittel und Portionen wie viele Kalorien haben. 

Wenn es dein Ziel ist Abzunehmen führt kein Weg an einem Kaloriendefizit vorbei. Geh das aber entspannt an und steigere dich von Zeit zu Zeit, also zu Beginn mit ca. 250-300 Kcal Defizit starten und nach ein paar Wochen auf 450-500 Kcal Defizit steigern. 

Um deine Laufstrecke zu tracken brauchst du keine teure App, Runtastic erfüllt den Zweck und ist mit 4.99€ nicht wirklich teuer.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen. Falls du noch Fragen hast, nur her damit :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community