Frage von TheBambix, 19

Andere alternativen in sozialen Berufen?

Hi. Ich bin 16 Jahre alt, mache gerade eine Ausbildung und hab ein Praktikum angefangen ( Sozialpflege ) und bemerkt, dass mir das überhaupt nicht liegt. Jetzt bin ich recht verzweifelt weil ich ja mitten in der Ausbildung bin. Einen sozialen Beruf würde ich trotzdem gerne machen aber mit weniger Körperkontakt zu den Menschen. Was gibt es noch für Alternativen die ihr mir vorschlagen könnt, bei denen man vielleicht nicht sooo schlecht verdient? Hab als schulischen Abschluss einen qualifizierenden Mittelschulabschluss der nicht schlecht ist.

Antwort
von UndercoverFiish, 19

Zahnmedizinische Fachangestellte. Klar am Anfang verdienste nicht die Welt im ersten Lehrjahr aber sobald du ausgelernt bist kannst du dich echt gut fortbilden und schon gut Geld verdienen. Ist ein wirklich schöner Beruf.
Dann gäbe es da noch die normale medizinische Fachangestellte also beim Hausarzt oder die Tier medizinische Fachangestellte  oder vielleicht im Krankenhaus als Kranken - oder OP-Schwester.
Das waren halt jetzt soziale Berufe im medizinischen Bereich

Könntest aber auch sowas wie Kinderpflegerin machen oder Diätassistentin. Es gibt wirklich zahlreiche Berufe im sozialen Zweig

Kommentar von TheBambix ,

Ich möchte halt so gut wie möglich Körperkontakt zu den Menschen vermeiden. Aber ihnen eben helfen.

Kommentar von UndercoverFiish ,

Das Problem ist, dass eben bei den meisten sozialen Berufen Körperkontakt kaum vermieden werden kann.. vielleicht wäre ja wirklich die Diätassistentin was für dich da berätst du halt Menschen über Ernährung und stellst Ernährungspläne zusammen oder gehst in die Logopädie allerdings weiss ich da nicht welchen Abschluss du dafür benötigst.

Kommentar von KariKaiba ,

nur leider brauchst du für die meisten Beratungsberufe (wie Ernährungsberatung usw.)  ein studium oder eine vorabgeangene ausbildung als krankenpflegerin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community