Andauernde Lärmbelästigung durch Vermieter-Tochter trotz Ermahnung, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde ein Lärmprotokoll anlegen und den Vermietern sagen, dass es euch zwar leid tut, ihr aber die Miete werdet kürzen müssen, wenn dieser Lärm nicht aufhört.

Andere Mieter hätten nicht diese Geduld gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackRose10897
08.10.2016, 14:05

Auf diese Idee mit dem Protokoll sind wir noch gar nicht gekommen, danke für den Tipp.

Ob es hilft, bleibt offen, aber versuchen kann man es ja mal :-)

1

Wenn ich das so lese - ausziehen - das wäre mein Rat!

Die Eltern haben keinen Einfluss auf die Tochter. Der Tochter ist alles egal. Da gibt es keine Interventionsmöglichkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackRose10897
08.10.2016, 14:02

Danke für Deine Antwort :-)

Ja, das sagen uns viele. Das wäre natürlich die letzte Möglichkeit, die wir selbst schon in Betracht gezogen haben.

Da wir aber in naher Zukunft selbst bauen und nicht wegen ein, zwei Jahren wieder umziehen wollten, hoffen wir, dass wir das noch irgendwie vermeiden können.

Wir sind schon mehrfach umgezogen, da mein Mann beim Bund ist und für unsere Große war das natürlich schon immer wieder eine Belastung, die wir ihr und jetzt auch der kleinen gerne ersparen würden.

1

zieht um. die eltern sind zwar lieb, haben die tochter aber auch nur bedingt im griff. ihr werdet da letztlich einfach nicht glücklich werden, so lange die da oben wohnt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt nur Eines ein: ausziehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?