Andauernd kalte Hände und Füße?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde mal eher an Bewegungsmangel denken. Kalte Hände und Füße sind meist ein Zeichen von schlechter Durchblutung. Und die kann man definitiv anregen, wenn man sich mehr bewegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mal zum Arzt gehen und deinen Kreislauf checken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das überhaupt ein mangel ist, kann man schwer beurteilen. Bist du denn recht dünn? Fleisch ist auch wichtig. Der körper braucht kohlehydrate um wärme zu erzeugen. Deshalb isst man im winter gerne deftiger während immer sommer ein salat oder obst angenehmer ist. Im drogeriemarkt gibt es übrigens eisensäfte recht günstig. Von rotbäckchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom vegetativen Nervensystem hast Du schon gehört?

Schau mal unter Sympatikus- und Parasympatikus bei Frau Googel.

Vielleicht Du bist ein sympathischer Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht schwächelt Dein Kreislauf, weil Du Dich zu wenig bewegst. Könnte das sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Winter. Also ganz klarer Fall von Sommermangel und Kleidungsmangel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pfarrer Kneipp empfahl: zwei Eimer nebeneinander, einen mit heißem Wasser und Tannenbad/Fichtennadelöl, und einer mit gut kaltem Wasser. Setzt dich davor und wechsel mit den Füßen immer von heiß -> kalt und zurück. Danach steig aufs Handtuch, mach Zehenrollen und Zehenwippen. Und dann ab ins Bett.

Auf längere Sicht geh in die Volkshochschule und belege einen Kurs mit Autogenem Training.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte schon immer kalte hände und füße ich denk das ist normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung