Frage von Russiangirl92, 65

Andauernd Blasenentzündung was tun?

Ich hab mal wieder ne Blasenentzündung. Wie so oft nach dem sex. Es tut echt höllisch weh und woran kann es liegen?? Und was hilft schnell ?

Antwort
von LiselotteHerz, 24

Bei uns Frauen ist die Harnröhre sehr kurz und wenn Mann evtl. selbst eine Entzündung hat, dann haben wir Frauen nach dem Sex unmittelbar eine Blasenentzündung.

Gegen Blasenentzündungen im Anfangsstadium hilft: Arctuvan und sehr, sehr viel trinken, am besten Brennesseltee gemischt mit Orthosiphonblätter (auch bekannt unter dem Namen Katzenbart), die bekommt man in der Apotheke.

Gute Besserung. lg Lilo

Man nehme 2 gehäufte EL Brennesseltee (als Blatt) und 2 gehäufte Esslöffel Folia Orthosiponis auf 1 l Wasser. Aber nicht ausschließlich trinken, auch andere Tees zusätzlich!! Du kannst auch noch 1 Teelöffel zerriebene Zimtstangen beifügen, verbessert den Geschmack und Zimt wirkt zusätzlich antibakteriell.

P.S.: Vor dem Sex gründlich mit klarem Wasser waschen (Vorhaut zurückziehen), Mann sollte das ohnehin tun,


Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 12

Es gibt einige Dinge, die man beachten sollte:

  • Tolle Dessous sind zwar nett anzusehen, aber sie bestehen meistens auch aus Kunstfasern, welche die Nässe und somit auch die Keime stauen. Zudem kann man sie leider nicht richtig heiß waschen. Daher solltest Du darauf achten, dass Du Slips aus 100%iger Baumwolle trägst, auch wenn das nicht ganz so toll aussieht und diese sollten auch bei über 60°C gewaschen werden.
  • Seife gehört nicht in den intimen Bereich. Du solltest diesen Bereich immer nur mit warmem Wasser waschen oder aber speziell für den Intimbereich abgestimmte Seife benutzen. Die meisten Seifen zerstören die natürliche Hautflora und den Säureschutzmantel, was Keime natürlich super finden.
  • Hast Du den Intimbereich gewaschen, dann benutze danach immer ein komplett sauberes Handtuch, welches bei mindestens 80°C gewaschen wurde.
  • Achte beim Toilettengang darauf, dass Du immer von vorne nach hinten abwischst, damit Darmkeime nicht in die Harnröhre gelangen.
  • Du solltest Deine Hände VORM und nach dem Toilettengang waschen. Das mag jetzt seltsam klingen, aber auch vorm Toilettengang hast Du Keime an den Fingern, welche Du beim Abwischen an den Intimbereich bringen könntest.
  • Gehe häufiger mal zum Wasserlassen und warte nicht, bis die Blase prallvoll ist.
  • Vermeide fremde Toiletten und solltest Du doch mal eine benutzen müssen, wäre es gut, wenn Du Dich nicht hinsetzt oder aber immer Desinfektionstücher mit dabei hast, mit welchen Du den Sitz abwischst. Benutze dann auch eigenes Toilettenpapier.
  • Trinke mindestens 3 Liter Wasser täglich. So werden die Nieren und die Blase gut durchgespült und Keime haben wenig Chancen. Nimmst Du allerdings gerade Antibiotika wegen der Blasenentzündung ein, solltest Du maximal einen Liter Wasser pro Tag trinken. Das mag merkwürdig klingen, aber das Antibiotikum soll ja auch in der Blase wirken. Das kann es nicht, wenn es gleich wieder herausgespült wird. Daher gilt immer, ohne Antibiotikum viel zu trinken und mit Antibiotikum möglichst wenig.
  • Wenn Du Deine Monatsblutungen hast, dann solltest Du auf Tampons verzichten und Binden sollten häufiger gewechselt werden, damit keine Nässe gestaut wird.
  • Musst Du wegen einer Blasenentzündung Antibiotika einnehmen, dann nimm die Tabletten grundsätzlich so lange, bis die Packung aufgebraucht ist. Auch wenn die Beschwerden abgeklungen sind, sollte man die Tabletten noch weiter einnehmen, denn es sind immer noch restliche Keime vorhanden und wenn diese nicht komplett abgetötet werden, können sie sich langfristig gesehen gegen das Antibiotikum zur Wehr setzen, so dass dann bei der nächsten Blasenentzündung kein Antibiotikum mehr wirkt.

Wenn Du diese Dinge beachtest, dann sollte sich die Häufigkeit der Blasenentzündungen eigentlich schon drastisch verringern. Hast Du trotzdem weiterhin häufige Blasenentzündungen, dann solltest Du wirklich mal zum Urologen gehen, damit abgeklärt wird, ob noch eine andere, organische Ursache für die häufigen Entzündungen vorliegt.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von Sternenmami ,

Ach ja, und da Du so explizit erwähnst, dass Du immer nach dem Geschlechtsverkehr eine Blasenentzündung bekommst, gilt sowohl für Dich, wie auch für Deinen Partner, dass man sich vor dem Geschlechtsverkehr die Hände und auch den Intimbereich wäscht (die Hände mit Seife, den Geschlechtsbereich mit warmem Wasser) und falls irgendwelche Hilfsmittel benutzt werden, müssen diese vorher desinfiziert werden.

Und gerade zu den Zeiten, wo Du vermehrt Geschlechtsverkehr hast, solltest Du auch vermehrt trinken. 3 Liter Wasser Minimum.

Antwort
von HihihiMeee, 21

Was mir sehr geholfen hat ist eine Globoli Kur. Lass dich da am besten mal in einer Apotheke beraten. Die sind nicht besonders teuer unf wenn man solch eine Kur gemacht hat und sie dann nimmt wenn Anzeichen da sind kommt man meist drum herum.
Ich mache noch immer alle 6- 12 Monate eine richtige Kur damit und habe seitdem nie wieder eine Blasenentzündung gehabt.

Antwort
von nextreme, 28

Duscht am Besten beide immer vorher und versucht es vielleicht atergo, um die Reibepunkte zu verlagern.

Antwort
von loema, 6

Vielleicht schilderst du dein Problem mal einem Urologen. Der hat mehr Möglichkeiten als der Hausarzt oder der Frauenarzt der Sache nachzugehen.
Er kennt sich aus mit anderen Ursachen.

Antwort
von Hoegaard, 24

Bist du sicher, dass es kein Pilz ist? Dann muss sich dein freund aber mitbehandeln, sonst steckst du dich immer wieder an

Antwort
von martinzuhause, 33

vllt erst mal die ursachen suchen. ? und sex dann erst mal nur mit kondom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten