Frage von apeedyboy1972, 88

Antivierenprogramm funktioniert fehlerhaft?

Mein alter PC stürzte ständig ab, als ich ein Update von Kaspersky gemacht habe (Betriebssystem XP). Schließlich habe ich mir einen neuen Rechner angeschafft. Am ersten Tag funktioniert alles einwandfrei. Am nächsten Tag stürzt der Computer sobald ich den den grünen Button fürs Homebanking anklicke wieder ab Das deinstallieren und ein erneutes installieren des Programms hat nichts gebracht....Der neue PC hat das aktuelle Betriebssystem Windows 10

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VirenSpezi, 30

Besitzen Sie die Kaspersky Internet Security 2016 ? Eventl. gibt es hier ein Problem im Programm selber oder in Verbindung mit dem Programm, welches für das Online-Banking gestartet wird. Kaspersky startet das entsprechende Programm in einer Sandbox (sicheren Umgebung). Hier könnte das Problem liegen.

Ich würde vorschlagen, dieses Problem entsprechend bei Kaspersky kund zu tun. -> https://forum.kaspersky.com/index.php?showforum=26

Hier ein paar Sachen, die vielleicht einen Hinweis geben könnten, auch wenn diese schon was älter sind. Ansonsten bitte im Kaspersky-Forum melden.

-> https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=33379

-> https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=93944

-> https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=176602

Antwort
von HeinzAlberto, 35

Wenn du denkst, dass es am Abtiviren-Programm liegt, würde ich mal schauen, ob dieses überhaupt schon komplett mit Win10 kompatibel ist.

Antwort
von Jensen1970, 28

geh einfach online und mach da das 

Homebanking 

Antwort
von gonzo1233, 37

Nimm doch ein hochwertiges aktuelles Betriebssystem, das keinen "Virenscanner" zum Überleben benötigt. Unter https://www.linuxmint.com/download.php ist das DVD-Abbild vom aktuellen Mint kostenfrei erhältlich. Banking gibt es da auch, im Browser, GNU-Cash, Hibiscus, Moneyplex, Bankix.

Office, Mail, Browser, Fotobearbeitung, ZIP, Audiorecorder, Formatierer, DVD-Spielfilmabspieler, Brennprogramm, Ripper, Chat, Handysoftware, Treiber, Fotoverwaltung, Mediacenter, Codecs und vieles mehr ist bereits in der Grundinstallation als Vollversion enthalten - das bietet kein Windos. Ein "Key" oder eine Registrierung sind nicht nötig. Die Installation ist in einer Stunde für Ungeübte erledigt...


Kommentar von ManchmalJa ,

"Nimm doch ein hochwertiges", hat mir gefallen. Amüsant. Win10 ist nicht gerade "super", doch Linux ist nicht besser, im Gegenteil, muss man sagen. Wenn man von hochwertig in diesem Sinne spricht, dann zieht man (sollte jeder) win7 & 8.1 in Erwägung.

Kommentar von gonzo1233 ,

Da sich die Frage auf Viren bezieht, sollten wir die Betriebssysteme nach dem Kriterium gewichten. Für Windows sagt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, gibt es täglich 300000 neue Schädlinge; das ist nachzulesen im leicht zu findenden Bericht "Die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2014" auf Seite 16.

Für Ubuntu Linux sind laut BSI keine funktionierende Schädlinge erhältlich, nachzulesen bei der BSI-Publikation "Sichere Nutzung von PCs unter Ubuntu". Auf Seite 2 steht: "Die Installation eines Virenschutzprogramms ist, basierend auf dem aktuellen Stand der Bedrohungslage in Bezug auf Schadsoftware für Linux, unter Ubuntu nicht notwendig".

Da Linux wesentlich besser mit Software Vollversionen ausgestattet ist und zudem kostenfrei und spionagefrei genutzt werden darf, ist das wertigere Betriebssystem für jeden leicht erkennbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community