Frage von nnmree, 149

Analthrombose? Knubbel an der After?

Hallo ihr lieben,

Ich habe seit einigen Tagen Beschwerden beim Stuhlgang. Der ist zu fest und beim pressen habe ich das Gefühl gehabt es wäre irgendetwas gerissen. Der kot kam an einigen Tagen als kleine Knollen raus. Und manchmal war rotes Blut dabei. Ich dachte mir es liegt nur an der Ernährung da ich in letzter Zeit sehr wenig Obst gegessen haben und kaum sowas wie Joghurt. In den letzten 3 Tagen allerdings sind die Schmerzen kaum auszuhalten. Und gestern entdeckte ich einen kleinen roten knubbel an der After (siehe Bild). Nicht aus der After sondern an der After draußen. Der tut so direkt eigentlich nicht weh. Nur beim Stuhlgang bekomme ich schmerzen. Zusätzlich ist noch zu erwähnen, dass ich seit Sonntag meine Tage bekommen habe. Diese hätten nicht sein dürfen da ich in der 2. pillenwoche bin (quasi Zwischenblutung würde ich meinen). Einen Arztbesuch muss ich leider ausschließen da meine Krankenkassenkarte in Arbeit ist und ich momentan keine habe... Bin gerade am verzweifeln und hoffe ihr könnt mir bestätigen dass es keine Hämorrhoide ist! Weiß jemand wie ich diesen knubbel wieder los werde ?

Liebe Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von TimeWasting, 72

Mit dem Thema kenne ich mich etwas aus. Folgende Ratschläge solltest du beherzigen:

1. Du solltest zu einem Arzt gehen, damit dieser sich das Problem auch einmal anschauen kann. Viele Ärzte haben aber leider keine Ahnung...

2. Der Knubbel scheint eine Hämoride zu sein, eine Thrombose sieht eigentich anders aus. Um die Schmerzen der Hemoride themporär zu lindern solltest du in die Dusche/Wanne gehen und einen kalten Wasserstrahl auf die Stelle halten. Für einige Sekunden, 15 bis 20 Sekunden reichen...

3. Wenn du am Anfang des Prozesses stehst, also erst kürzlich Schmerzen zum ersten mal so richtig aufgetreten sind mit Blut etc., solltest du JETZT aktiv werden. Trinke ausreichend Wasser am Tag, mind. 2,5 Liter. Bewege dich mehr, gehe laufen oder so, das regt die Darmaktivität an und der Stuhl sollte nicht ganz so hart sein.

4. Dein Stuhlgang muss eine weiche Konsistenz haben, sonst wird er dir in den nächsten Tagen und Wochen alles da unten "zerstören" und deine Schmerzen werden ins Unermessliche gehen... Ich empfehle dir Flosamen (hört sich eklig an, ist es aber nicht). Ich trinke 2 mal täglich (morgens und abends) die Flosamen von der Firma Mucofalk (orangengeschmack). Das sorgt dafür, dass der Stuhl geschmeidig bleibt und nicht zu hart wird. Sonst reißen deine Wunden am After immer wieder auf und du wirst das Problem nicht los. Die Wunden müssen so schnell wie möglich heilen an dieser Stelle.

4. Creme deinen After regelmäßig (jetzt am besten 3 mal täglich) mit Bepanthen ein. Mach dafür viel Creme auf einen deiner Finger und führe ihn dir auch hinten ein. Das klinkgt jetzt wahrscheinlich total krank oder eklig oder was auch immer für dich. Aber ich verspreche dir, wenn du nicht die Schmerzen deines Lebens spüren willst, kümmere dich jetzt um die Wunden im After. Sonst ist es zu spät. Wenn das da hinten immer wieder aufreist - und das tut es zwangsläufig, wenn man es nicht richtig behandelt und der harte Stuhl sich da jeden Tag dran vorbei schlingelt - dann wird das Gewebe nach einiger Zeit vernarben und dann kann es nie wieder richtig abheilen.

Halte mich mal bitte auf dem Laufenden, wie es sich bei dir entwickelt. Ich könnte dir Tipps geben. Das Problem haben viele Menschen. Eine gute Bekannte wurde sogar wegen dem gleichen Problem am Ater operiert, denn die hatte tatsächlich eine Analthrombose und das Gewebe war schon zu sehr vernarbt. Kontaktiere mich gerne per PN.

Antwort
von Wannabesomeone, 77

Hört sich aber schon nach hammoriden an. Deine Frage wird wohl wegen dem Bild gelöscht werden.
Geh Bitte zu einem Arzt, die Karte kannst du nach reichen. Trinke viel und versuche es mit aloe vera salbe und eben vielen Ballaststoffen. Abklären was es genau ist kann das eben auch nur der Arzt.

Antwort
von Cheeklove, 73

hämorrhoiden... Hatte ich auch schon, sehr sehr unangenehm. Wenns nicht von allein weg geht ab zum arzt


Kommentar von nnmree ,

Danke für die schnelle Antwort! Wie lange sollte ich warten bis es weg ist? Meine Krankenkassenkarte erhalte ich leider erst in 2 Wochen... 

Kommentar von Cheeklove ,

Geh zu deiner Krankenkasse, die stellen dir aus, dass du dort versichert bist und deine Karte in arbeit ist. Wenn du Beschwerden hast, hast du welche und die müssen dich behandeln. Dieses Schreiben bekommst du direkt wenn du dort hin gehst:)

Kommentar von Geschnetzeltes ,

soweit ich weiß, kann man sich so einen vorübergehenden Zettel holen, damit man zum Arzt kann. Frage am besten bei deiner Krankenkasse nach, oder bei deinem Arzt, ob es eine Möglichkeit gibt.

Kommentar von nnmree ,

Und zu welchem Arzt muss ich da jetzt dann genau gehen? 

Antwort
von WosIsLos, 45

Täglich 2 - 3 Flaschen Mineralwasser.

Kommentar von Nightwallker ,

Also das Mineralwasser das ich trinke sieht anders aus! Selbst 2 - 3 Flaschen. Sprich mal mit Deinem Getränkehändler! Ich glaube er verarscht Dich und dreht Dir Hämmorrhoiden-Probleme als Mineralwasser an ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community