An Zahnärzte: Zweitmeinung erwünscht zu Wurzelkanalbehandlung. Behandlungsfehler?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Natürlich kannst Du jederzeit eine Zweitmeinung Dir bei einem Zahnarzt einholen.
Ob bei Dir ein Behandlungsfehler vorliegt und um dies aber näher beurteilen zu können, mußt Du Deine Frage schon etwas genauer formulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrReinsch
24.11.2015, 18:36

Bist Du Zahnärztin? Ich frage mich ob man bei einer Zahnfleischentzündung (März 2015) nicht bereits hätte Röntgen sollen? Ich nehme als Laie an, dass diese 10 Monate erst richtig dazu geführt haben, dass jetzt der Kariesbefall so stark ist. Ich kann als Patient ja nicht viel mehr machen als regelmäßig in die Kontrolle und die Mundhygienetipps befolgen

0
Kommentar von HerrReinsch
24.09.2016, 09:31

Die Geschichte geht leider noch weiter: Die Wurzelbehandlung war erfolgreich, vor einigen Monaten hat man die Behandlung mit einer Krone abgeschlossen. Dieser Zahn hat sich für mich aber seither "komisch" angefühlt. Ich kann es nicht anders sagen, weil er ja nicht schmerzt. Ich habe mich deshalb nochmals für eine Kontrolle und DH angemeldet. Letzte Woche hat man dann die DH gemacht. Die Dentalhygenikerin hat mir dann beschieden, dass es für die Kontrolle eigentlich noch zu früh sei. Der letzte Termin sei ja gerade einmal fünf Monate her. Auf meine Nachfrage, dass sich der Zahn "komisch" anfühle, meinte sie, dass das normal sei.

Jetzt etwa eine Woche später habe ich an der Stelle wieder Zahnschmerzen und nerve mich, dass ich nicht insistiert hatte. Ich nerve mich auch, dass ich irgendwie das Vertrauen in diesen Zahnarzt oder die Praxis verloren habe und mir wohl oder übel jemanden anderen suchen muss.

1

Was möchtest Du wissen?