Frage von jilli122, 102

An wen soll ich mich wenden):?Hilfe..?

Hallo liebe Community.

Ich war etwa 2 1/2 Monate in einer Kinder und Jugendpsychatrie. Am Anfang war es echt einfach wenig hilfreich, aber es kamen neue Dinge dazu, die mich sehr belasten und eigentlich geht es mir schlechter als vorher nur, dass ich ein wenig Motivation wiedergefunden habe. Ich war in der Therapie nicht ehrlich zu meiner Therapeutin, weil ich am Ende keine Lust mehr hatte und einfach nach Hause wollte. Ich konnte meiner Therapeutin irgendwie nicht vertrauen und meinte die ganze Zeit nur es geht mir super, obwohl ich so schlechte Gedanken wie noch nie habe. Jetzt bin ich zu Hause seit Freitag und ich denke jetzt schon nach wann ich mich umbringe und informiere mich etc. Ich habe erst einen Termin zur ambulanten Therapie im April oder Mai, also weiß ich nicht was ich tun soll. Ich möchte auch irgendwie nicht mehr zu Schule und überlege mir schon wann ich auf 'krank' tun kann. :( sry, dass ich euch vollrede, aber ich weiß einfach nicht was ich tun soll...

LG

Antwort
von Maus123000, 30

Wende dich an der Vertrauens lehrerin in der schule, an deiner Mutter oder Klassenlehrer!.
Ich würde in die schule gehen..
Ich bin auch dieses Schuljahr insgesamt 2 Monate nicht in die schule gegangen. Niemand wusste warum.
Dieser Grund war weil ich nur Selbstmord Gedanken habe, ich einfach auf nichts mehr Lust habe & ich dachte das ich ein "nichts" bin. Aber ich würde dir raten in die schule zu gehen.
Die schule wollte die polizei her schicken aber dann hat meine Mutter gesagt das ich schule wechseln will also haben sie das gelassen. Aber nach ein paar tagen ist ein Psychologe gekommen der wollte wissen warum ich schule wechseln will am ersten tag als er da war hab ich garnichts gesagt also ist der ein tag danach (das war gestern) gekommen den habe ich alles erklärt, ich musste da so ein Fragebogen ausfüllen das waren so seltsame fragen man konnte daran auch feststellen ob ich lüge oder nicht.
& wenn ich nicht weiter in die schule gegangen wäre, müßte ich in einer psychatrie.
Also ich würde dir raten in die schule zu gehen.
Dir Hilfe bei der Vertrauens Lehrerin, Klassenlehrer oder so zu holen.
Viel Glück :)

Kommentar von jilli122 ,

Ich musste dort auch einen Fragebogen ausfüllen, das hat zur Diagnostik gehört, die bei mir aber erst 5 Tage vor der Entlassung war. Danke für deine Antwort. :)

Kommentar von Maus123000 ,

Was waren bei dir für Fragen? habe schon angst bekommen für was das sein soll:D.... & gerne :)

Antwort
von Miischiii, 30

Heii ich würde eine neue Psychologin aufsuchen und es nochmal probieren. Aber bitte glaub weiter an dich und gib nicht auf ♡ 

Antwort
von PicaPica, 52

Einerseits, kennst du die Ursache, warum es dir so grundsätzlich schlecht geht?

Andererseits gibt es evtl. eine Selbsthilfegruppe für dein Problem, weshalb es dir schlecht geht, evtl. in deiner weiteren Nähe?.

Dein Verhalten während der Therapie ist verständlich, wenn du deiner Therapeutin kein Vertrauen entgegenbringen konntest.

Da du bis jetzt eher eine Kämpfernatur warst, warum solltest du jetzt damit aufhören und dich über den Jordan davonmachen?

Kommentar von jilli122 ,

Ich kenne die Ursache, aber ich bezweifle, dass mir irgendjemand helfen kann, weil es um Freundinnen geht die(während ich in der Psychiatrie war) Kontakt abgebrochen haben und ziemlich miese Dinge gesagt haben...

Kommentar von PicaPica ,

Dann waren bzw. sind das keine wirklichen Freundinnen.

Dann sind sie die bedauernswerten Kreaturen und keinesfalls du.

Vergiss sie ganz schnell. Du weißt, was du wert bist und brauchst keine Beurteilungen von Anderen noch dazu von Solchen.

Wenn du es zulässt, dass sie dich fertigmachen, haben sie nur auf ganzer Linie gewonnen. Wenn du aber zeigst (und wenn`s erstmal nur äußerlich ist, denn sowas geht an Niemandem gänzlich spurlos vorbei), dass du da drüber stehst, über ihrem Gerede, es dir letztlich egal sein kann, was Andere, die nichts taugen über dich reden, werden sicher Einige mit der Zeit durchaus Respekt vor dir bekommen.

Lass das Alles nicht (mehr) zu sehr an dich heran und Kopf hoch, du schaffst das. Sehr Viele waren in ähnlichen Situationen und haben es auch geschafft, oder sind noch dabei, LG. PicaPica.

Kommentar von jilli122 ,

Danke :)

Kommentar von PicaPica ,

Sehr gerne und alles Gute.

Antwort
von Autophobie, 17

Hey, ich kann dir leider auch nicht helfen aber wenn du meine Frage liest wirst du feststellen dass du nicht alleine bist! Wenn du mal schreiben möchtest würde ich mich über eine Nachricht freuen. Alles gute!  

Antwort
von Mamue1968, 34

Schau mal hier, die sind echt super : www.nummergegenkummer.de

wenn es telefonisch nicht klappt, dann per E - Mail oder Chat !

Geht auch anonym und kostenlos !

Kommentar von 0neand0nly ,

Ich wusste so ein Kommentar kommt. Das bringt ihr doch nichts.

Kommentar von jessica70001 ,

Wie dumm ist das denn, diese Empfehlungen kommen sogar vom Gutefrage.net - Support !!!

Kommentar von ollikanns ,

Die Fragestellerin will sich ja gar nicht behandeln lassen. Vielleicht findet sie nach 100 Anrufen bei der nummergegenkummer dann doch mal irgend jemanden, auf den sie sich einlässt. Also ist der Rat doch ziemlich gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community