Frage von Mikromenzer, 87

An wen muss sich ein Vertragswiderruf richten?

Müssen Verträge, die beispielsweise eine Versicherung beinhalten und über einen Kundenberater, der nicht der Versicherungsfirma angehört, abgeschlossen wurden beim Berater oder direkt beim Versicherer widerrufen werden?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 54

Bei einem Versicherungsvermittler schließt du KEINEN Vertrag. Der ist lediglich berechtigt, einen ANTRAG aufzunehmen.

Ein Vertrag kommt erst durch die übereinstimmende Willenserklärung zwischen dem Versicherer und dem Versicherungsnehmer zustande.

Mit der Police erhältst du die Unterlagen und die Rechtsmittelbelehrung, wie du von deinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen kannst.

Wenn du den Widerruf an den Vermittler richtest, ist das zwar auch gültig, kann aber von diesem einfach ignoriert werden, weil er erst einmal seinen Provisionsvorschuss kassieren will.

Kommentar von Apolon ,

 Mit der Police erhältst du die Unterlagen und die Rechtsmittelbelehrung, wie du von deinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen kannst.

Dies war früher so. Heute müssen bereits vor Antragsaufnahme alle  Versicherungsbedingungen ausgehändigt werden und daraus  ist auch ersichtlich wie er seinen Antrag widerrufen kann.

Vergleiche dazu: §§ 59 - 62 VVG

Kommentar von DerHans ,

Wie gesagt, ich möchte nicht wissen, was man den "Quereinsteigern" alles beibringt

Kommentar von kevin1905 ,

Kommt sehr drauf an, welcher Laden und wer dort schult.

Antwort
von Apolon, 46

Sorry - aber deinen Text kann ich nicht nachvollziehen.

Jeder Versicherungsvermittler (ob Versicherungsvertreter, Mehrfachagent, oder Versicherungsmakler) muss bei der IHK registriert sein und dir bei Vertragsabschluss die Vertragsunterlagen, Antrag, Beratungsprotokoll, Versicherungsbedingungen wie auch eine Visitenkarte mit Registrierungsnummer  aushändigen.

Daraus müsste auch die Anschrift des Versicherungsunternehmen ersichtlich sein, an das du dich wenden kannst.

Einen Kundenberater gibt es dabei allerdings nicht!

Kommentar von DerHans ,

Ich möchte nicht unbedingt wissen, was bei Strukturvertrieben den Mitarbeitern alles für Tricks beigebracht werden, um erst einmal die Unterschrift zu bekommen.

Nach dem Motto: Augen zu und durch

Kommentar von kevin1905 ,

Ich möchte nicht unbedingt wissen, was bei Strukturvertrieben den
Mitarbeitern alles für Tricks beigebracht werden, um erst einmal die
Unterschrift zu bekommen

In der Regel auch nur soweit die Tricks, dass der Vertrag einer formalrechtlichen Prüfung standhält (inhaltlich und von der Qualität her lass ich mal außen vor).

Denn sonst wäre bei jedem vierten Kunden etwa ein Storno vorprogrammiert und Stornos mag keiner.

Antwort
von schleudermaxe, 41

Das ergibt sich aber doch aus dem Antrag/dem Versicherungschein. Viel Glück.

Antwort
von Detlef32, 16

Widerrufe sind immer beim Vertragspartner zu erklären. Und der Vermittler ist Vermittler und nicht Vertragspartner.

Antwort
von kevin1905, 25

Dein Vertragspartner ist der Versicherer. An diesen ist der Widerruf zu richten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community