Frage von LinaGoesYouw, 203

An wen muss ich mich wenden, damit mein Hund Nachwuchs erhält?

Ich habe eine kleine Hündin, halb Hurrikan Pudel und halb Yorkshire Terrier, die dieses Jahr 7 Jahre alt wird. Ich hätte liebend gern, dass sie Nachwuchs bekommt. An wen müsste ich mich da wenden bzw. wie müsste ich da vorangehen? Müsste ich diesbezüglich zu einem Züchter?

Vielen Dank im voraus.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 65

Hättest Du einen Rassehund mit Papieren, hätte ich gesagt, an den Zuchtverband.

Dann habe ich aber weitergelesen und muß Dir sagen, ich an Deiner Stelle würde von dem Vorhaben Abstand nehmen.

1. Ist Deine Hündin viel zu alt für einen ersten Wurf. Mit 7 Jahren werden bei den meisten Züchtern die Zuchthündinnen schon aus der Zucht genommen. Läßt Du sie trotzdem decken, riskierst Du, daß sie bei der Geburt stirbt.

2. Du schreibst, Ihr habt schon 3 Hunde, da kommt es auf 3 Welpen mehr nicht an. Ich weiß von vielen Hündinnen, die nicht 3, sondern 10 - 15 Welpen zur Welt gebracht haben. Diese alle aufzuziehen, bedeutet für die Hündin extreme Anstrengung und Stress. Wenn sie sie nicht annimmt oder aus irgend einem anderen Grund nicht versorgen kann, müßtet Ihr die mit der Hand aufziehen. 15 Welpen mit der Flasche großzuziehen ist ein Fulltime-Job. Dann könntest Du 3 Monate lang nichts anderes machen!

3. Deine Hündin ist schon ein Mischling. Das heißt, Du weißt nichts über ihre Vorfahren, wie alt sie geworden sind und was sie oder ihre Geschwister für Erbkrankheiten hatten. Mit so einem "Überraschungspaket" Nachwuchs zu produzieren (denn von Zucht kann man da nicht sprechen!) wäre in höchstem Maße unverantwortlich.

Also nimm bitte von dem Vorhaben Abstand und begnüge Dich mit den 3 Hunden, die Du hast.

Nicht nur Deine Hündin wird es Dir danken!

Antwort
von LukaUndShiba, 52

Wenn du deine Hündin in dem Alter decken lässt, besonders das erste mal, kannst du es gleich einen Mord Versuch und Quälerei an deiner hündin nennen. 

1. Wenn man keine Ahnung von dem hat was man tut besteht eh die Gefahr das Hündin und / oder Welpen sterben und das bei dem Alter der Hündin erstrecht. 

2. Sind Welpen ein extremer stress für jede Hündin und es ihr in diesem Alter an zu tun ist reine Quälerei. Die meisten Hündinen sind froh wenn sie ihre Welpen dann irgend wann los sind und wollen auch nicht unbedingt, schon garnicht mit allen, mit diesen zusammen Leben.

Züchter Lassen nicht mal eben so einen Rüden auf ne Hündin springen. Da ist jede verpaarung gut durchdacht, die Eltern haben jede menge Untersuchungen hinter sich und man kennt den Stammbaum der Hunde. Und die Hunde sind zur Zucht zugelassen (zudem züchten züchter nur Rasse Hunde und keine Mischlinge)

Das was du davor hast ist einfach nur billiges vermehren. 

Antwort
von Jerne79, 74

Mit 7 ist sie deutlich zu alt für einen ersten Wurf! Kein verantwortungsvoller Halter sollte ein Tier in dem Alter noch decken lassen. Die Gefahr, daß es Komplikationen gibt, ist drastisch erhöht.

Noch dazu sollte niemand einfach so Tiere vermehren. Hätte deine Hündin überhaupt eine Zuchtzulassung? Kennst du ihren genetischen Stammbaum? Gerade bei so hochgezüchteten kleinen Kerlen ist die Gefahr von Erbfehlern sehr hoch.

Und jetzt reden wir noch gar nicht davon, daß die Tierheime voll sind mit Hunden und es keinen Anlaß gibt, einfach so zu vermehren.

Es gibt KEIN vernünftiges Argument, deine Hündin decken zu lassen. Und zumindest die Gesundheit deiner Hündin und potentieller Welpen sollte dich davon abhalten, stur deinen Kopf durchsetzen zu wollen.

Expertenantwort
von shark1940, Community-Experte für Hund, 34

Du hast eine Mixhündin und wenn Du hier Nachwuchs produzierst (und das meine ich so - produzieren) dann bist Du ein Vermehrer. Man sollte nicht jeden Hund vermehren.

Eine Hündin kann durchaus auch 10 oder mehr Welpen bekommen, Was machst Du mit denen?

Abgesehen davon, ist 7 Jahre schon zu spät für den ersten Wurf. Es ist wie bei uns Menschen, wenn wir zu alt sind, dann ist das Risiko für Hündin und Welpen einfach zu hoch. Es können nicht nur behinderte Welpen auf die Welt kommen, sondern sowohl Hündin als auch Welpen sterben. Wenn Du also Deine Hündin liebst, lasse es bitte.

Lass es bitte. Du hast genug Hunde, dass muß nun echt nicht sein.

Antwort
von Delveng, 75

@LinaGoesYouw,

auch ich rate dir dringend davon ab, deine Hündin decken zu lassen.

Mit einer solchen Deckung tust du weder deiner Hündin, noch eventuellen Nachkommen noch dir selbst einen Gefallen.

Antwort
von spikecoco, 54

Erst einmal lässt man eine Hündin in diesem Alter nicht mehr decken, schon gar nicht das erste Mal.

. Das Einzigste was du machen würdest, wäre einen Rüden zu suchen den du auf deine Hündin lässt. Dies wäre aber sehr verantwortungslos. Züchter lassen ihre auf Krankheiten untersuchte Hündinnen nur von sorgfältig ausgesuchte Rüden decken, die ebenfalls auf Erbkrankheiten untersucht sind. Alles andere ist sinnlose und verantwortungslose Vermehrerei

Man sollte schon über etwas Wissen verfügen , wenn man Welpen produzieren möchte. Trächtigkeit, Geburtsablauf, was muss man tun, wenn die Geburt nicht planmäßig verläuft, sowie das Wissen, wie man Welpen optimal aufzieht. Wie man die Welpen bestens prägt und sozialisiert .

Antwort
von Vegakruemel, 45

Meiner Meinung nach ist dein Hund schon zu alt für ihren ersten Wurf. Lass es lieber.

Antwort
von XLeseratteX, 87

Wieso musst Du denn unbedingt vermehren? Es gibt genug Hunde auf dieser Welt, die nicht mal ein einziges zu Hause bekommen. Geh mal ins Tierheim und guckt Dir an, was private Tiervehmerer anrichten.

Wegen denen sitzen Tiere mehr als die Hälfte ihrer Lebenszeit im Heim. Weil die Leute lieber privat irgendwelche Vermehrer unterstützen, als dann im Tierheim zu gucken.

Damit tust Du weder Deiner Hündin was gutes noch irgendwen anderes.

Tiere haben keinen Wunsch nach Babys wird manche Menschen. Und Du solltest Dir überlegen ob Dein Egoismus wichtiger ist als die nächsten 3-5 neuen Hunde leben. Alle kannst Du nicht behalten.

Woher weißt Du wo sie je landen werden? Was wenn die neuen Besitzer auf mal doch keinen Hund mehr wollen. Wie ist in den meisten Fällen der Fall ist.
Wieder eine neue rumreich Ware.

Kommentar von LinaGoesYouw ,

Keine Ahnung wie du auf die Idee kommst, dass die Welpen bei uns kein schönes Zuhause hätten. Wir haben keinesfalls vor diese Hunde ins Tierheim abzuschieben. Wir haben immerhin bereits 3 Hunde und die 3 Welpen die dazu kämen wären hier auch bestens aufgehoben. Aber na ja, es wird ja immer davon ausgegangen, dass man ein schlechter Mensch ist und die Hunde irgendwann abschiebt.

Adieu.

Kommentar von XLeseratteX ,

Die drei Welpen? Ein Hund kann bis zu 8 Welpen bekommen. ;) Und alle kannst Du nicht behalten. Kastration kosten, Chip kosten, Impfungen, Pflege, Ernährung Hundeschule,.. da bist Du bei so vielen Hunden schnell über tausend Euro hinweg. Nun, da Du meinst das es hier eine Meinung gäbe, muss ich Dich enttäuschen. In diesem Fall geht es nur nach Tatsachen. Und Du tust damit absolut nichts gutes. Und wenn Ihr bereits 3 Hunde habt, können es aufmal 7- 10 Hunde sein. Habt Ihr ein großes Eigentums Haus? Einen riesen Garten? 24 Stunden durchgehend Zeit? Welpen kann man nicht mal eben alleine lassen. Dann muss erzogen werden, sozialisiert, Ihr müsst jeden Hund verstehen lernen, Körpersprache etc.

Kommentar von michi57319 ,

Meine verstorbene Schäferhündin hatte 12 Geschwister........

Antwort
von michi57319, 70

Die Hündin ist zu alt.

Zudem willst DU dich verwirklichen und du willst deine Hündin dazu benutzen.

Das ist pfui!


Antwort
von PicaPica, 80

Wenn sie bereits 7 Jahre alt ist, würde ich es ihr nicht mehr zumuten, Nachwuchs zu bekommen. Sorry.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 50

deine huendin ist viel zu alt fuer nachwuchs - du riskierst schwere komplikationen bis den tod deiner huendin!

bitte lasse keine deckversuche zu, wenn dir deine huendin lieb und teuer ist.

ein kaiserschnitt kostet mind. 1000euro -du musst dann  evtl die welpen mit teuerm aufzuchtsmilch gross ziehen... 

generell bist du sehr naiv -die huendin will nicht mit all ihren welpen zusammen elben und diese auch nicht immer bei der mutter sein.

wegen mangelnder nachfrage von mishclingswelpen sind die tierheime voll...

Antwort
von Frauchen2013, 42

"An wen müsste ich mich da wenden?" - An dein Gewissen!!! Wenn ihr noch mehr Hunde wollt, geht ins Tierheim!

Antwort
von Flupp66, 65

Deine Hündin ist viel zu alt für einen 1. Wurf.

Das wäre extrem unverantwortlich. 

Liebe Grüße, Flupp

Expertenantwort
von Starciel, Community-Experte für Hund, 18

Nachdem ja schon klar zum Ausdruck gebracht wurde wie sinnlos, gefährlich für den Hund und überflüssig es ist wenn Ahnungslose ihre Hunde vermehren spar ich mir weitere Warnungen.

Aber mich würde von der Fragestellerin eins echt interessieren: WAS bitte soll ein Hurrikan Pudel sein ????

Antwort
von FantaFanta76, 55

Leute die Mischlinge produzieren wollen sind keine Züchter. Sondern Vermehrer!

Antwort
von wotan0000, 33

Mit 7 Jahren ist der erste Wurf zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community