Frage von Engelchenblond2, 33

An wen kann ich mich wenden,keine Unterkunft,kein Geld ...wer hilft mir da?

Weiss nicht an wen ich mich wenden soll,wenn meine eigene Mutter mich vor die Tür setzt (Danach sieht es gerade ziemlich aus). Bin 19,mache eine schulische Ausbildung und verdiene nix dabei. Ich habe auch kein eigenes Konto, keine Freunde im Nacken und bin fremd in der Stadt,weil ich hier a. noch nicht lange wohne und b. meine Mutter mich von allem abgekapselt hat (lange Geschichte). Meine Frage daher, was ist , wenn ich sogar noch heute Nacht auf der Straße sitze,wer kann mir da helfen?...z.B. ProFamilia oder ähnliches ist ja nachts oder am Wochenende etc. nicht zu erreichen. Ich meine,ich wäre mit meinem Problem dort auch nicht an richtiger Stelle. Mein Vater zahlt meiner Mutter für mich Unterhalt und ich wohne momentan noch bei meiner Mutter. Ich weiss,dass meine Mutter dazu verpflichtet ist,bis zum Jahr x ,solange ich in der ersten Ausbildung bin... ,mich bei ihr wohnen zu lassen hat. Ich kann und will aber auch nicht mehr Zuhause wohnen,denn es rumst nur noch. Wer kann mir bei Auszug,Papierkram und was da noch alles zugehört helfen? Wäre sehr dankbar über nützliche Ratschläge. Danke im vorraus

Antwort
von blacklist112, 18

Deine Mutter kann dich vor die Tür setzen und muss dir Unterhalt zahlen. Das wäre doch die beste Lösung für dich. Aber mach dir keine Sorgen. Mütter drohen damit nur, Realität wird das nie.

Kommentar von Engelchenblond2 ,

Der Gedanke wäre schön... Aber das ist nicht so,bei mir jedenfalls.

Ich bin ein anderes mal nachts durch die ganze Stadt gelatscht.

Eine damalige Klassenkameradin hatte mir geholfen... Die gibt es aber durch den Umzug nicht mehr. Bin total auf mich gestellt.

Antwort
von aribaole, 3

Jugendamt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten