Frage von R141195, 72

An wem kann ich mich wenden für ein Fahrzeug damit ich besser leben kann??

Hallo,

Ich sitze im Rollstuhl und bin 20 Jahre alt..
Vor circa 3-4 Jahre haben wir ein 16 Jahre altes Vito bekommen von meiner Oma..
Und vor 2 Jahren eine Auffahrampe von Landratsamt bekommen.. Bzw Landratsamt hat gezahlt (7.000€ circa)..

Und nun geht der Vito öfters kaputt, Zylinderkopf usw.. Landratsamt angefragt ob sie die Zahlung von der Reparatur übernehmen.. Sie antworteten: "Nein, es muss die Krankenkasse (AOK) übernehmen.. Und Krankenkassen sagt dasselbe: Nein, es muss Landratsamt übernehmen.. Und ich habe gehört dass Landratsamt ein Wagen zahlt.. Wie läuft das jetzt?

So dass mich meine Eltern fahren können.. Weil selbst kann ich nicht..

Mit freundlichen Grüßen und Entschuldige mich für mein Deutsch schreiben :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Hallo!

Der Kauf eines umgerüsteteten Fahrzeugs an sich ist nicht Zuschussfähig, dafür aber sind es Zusatzumbauten wie eine Rollstuhlrampe, ggf. auch spezielle Bedienungsgeräte für behinderte Fahrer (Handgas usw.) oder Ähnliches. Das ist alles Zuschuss- oder auch Förderfähig, kann ggf. auch komplett übernommen werden!

Eine weitere Hilfe könnte der Sozialverband VdK sein, der sich u.a. um die Anliegen von Behinderten kümmert ----------> werdet doch da mal vorstellig; ggf. gibt's auch Stiftungen die für Umbauten (nicht für ein neues Auto!) Zuschüsse übernehmen oder Finanzierungen!

Hoffe ich konnte euch helfen!

Antwort
von Akka2323, 41

Es gibt in Euerem Ort oder Landkreis ganz sicher eine Behindertenberatung. Hol Dir dort Hilfe.

Antwort
von abibremer, 15

Das wird auch die Krankenkasse NICHT bezahlen: Um zum Arzt zu kommen, braucht man KEIN eigenes Auto: Das geht, selbst wenn man im Rollstuhl sitzt mit Bussen und Bahnen. Ich sitze SELBST im Rolli und weiß wie das geht: gut und meist OHNE PROBLEME.

Antwort
von eulig, 37

unter https://www.myhandicap.de/behindertenfahrzeuge/ findest du nicht nur Infos zu dem Thema, sondern auch Infos darüber wohin man sich wenden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community