An welches Finanzamt muss ich die MWSt bei Garagenvermietung abführen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe heute direkt beim FA für meinem Wohnort angerufen. Die Angestellte sagte mir, dass ich bei Abgabe der Einkommenssteuererkläung einen Beibrief mitschicken muss. In dem Beibrief sollen die Beträge ohne MWSt aufgelistet werden. Danach wird sie mir anschreiben, wohin ich die MWSt einzahlen muss. Das muss ich jedes Jahr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst als Privatperson keine Umsatzsteuer ausweisen. Tust du es dennoch, schuldest die Steuer dennoch, der Rechnungsempfänger darf sie aber nicht als Vorsteuer abziehen und das ist ja Sinn der Übung und kommt im Regelfall irgendwann auf den Tisch mit üppigen Nachzahlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ndh3000
17.11.2015, 00:53

Also ich muss mich beim Finanzamt in München anmelden und kriege von dort eine Steuernummer.

0

Bist du MwST ausweisberechtigt?

Vermietest du an privat oder gewerblich?

Die Steuer, egal welche wird immer an das für dich zuständige FA abgeführt.

Solltest du MwST extra ausweisen, so musst du diese MWST an das FA abführen. Du bekommst nichts zurück.

Dafür gibt es das Formular Umsatzsteuer.

Dort gibts du den weiterzuleitenden Betrag der MwST ein.

Die Mieteinkünfte sind dem zuversteuernden Einkommen unter Einkünfte aus Verpachtung / Vermietung ein zu tragen.( ohne MwST / Umsatzsteuer))

Eine Steuernummer müstest du schon längst haben, die wird automatisch vergeben sobald du sozialversicherungspflichtig angestellt bist, ein Gewerbe angemeldet hast oder Rente beziehst, oder mehrere Wohnungen oder Gebäude vermietest.

Und dann : Umsatzsteuer = Mehrwertsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung