An was muß ich jetzt alles denken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du könntest deine Nachbarn bitte besonders aufmerksam zu sein. Wenn du deine Geschichte nicht offenlegen willst, kannst du erzählen, dir seien ein paar Person aufgefallen, die die Nachbarschaft ausgespäht hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn akute Gefahr besteht, geh zur Polizei und lass dich beraten. Und dann zieh vorübergehend zu deinem Freund.

Ausserdem musst du ihn nicht anzeigen, auch bei der Psychotherapeutenkammer kannst du ihn anzeigen (ohne Gericht etc), dann verliert er die Zulassung, wenn das stichhaltig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
22.09.2016, 07:46

Ich werde ihn auf jeden Fall anzeigen. Der macht das doch weiter. Er soll verurteilt werden und ruhig alles verlieren. Er hat die Situation ausgenutzt.

0

Ein Therapeut, der dir KO-Tropfen gegeben und dich vergewaltigt hat, hätte zwischenzeitlich seine Berufszulassung verloren. Außerdem hört sich das von dir nur nach einer Behauptung an. Hast du Beweise? Hast du Strafantrag gestellt? Ist er rechtskräftig verurteilt worden?? Wenn er das nicht ist, gilt immer noch die Unschuldsvermutung und du solltest mit solchen Behauptungen sehr vorsichtig sein.

Wer ist deine Beraterin? Eine Rechtsanwältin? Eine Betreuerin??

Wenn du in Gefahr bist, kannst du selbstverständlich zu jeder Zeit die Polizei anrufen und dich mit einem Frauenhaus in Verbindung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
21.09.2016, 16:30

Ich habe eine Beraterin (Kasseler Hilfe). Betreuung brauche ich nicht. Das juristische interessiert mich jetzt weniger. Er hat seine Zulassung, weil ich ihn noch nicht angezeigt habe. Aber meine Krankenkasse hat ihn dummerweise kontaktiert. Ich wollte die genauen Daten für die Beratungsstelle. Und das hat er jetzt leider mitbekommen.

0

Was möchtest Du wissen?