Frage von CharlyFrey, 38

An vielen Unis kann man mit beruflicher Qualifikation studieren. Berechtigt der Bachelor-Abschluss dann auch alle anderen Fächer zu studieren?

An vielen Unis kann man sich mit beruflicher Qualifikation in Studiengänge einschreiben, die der fachlichen Ausbildung und der Berufstätigkeit entsprechen. Berechtigt der Bachelor-Abschluss in diesem Fach dann auch alle anderen Fächer zu studieren?

An meinem Beispiel: Ich habe eine Ausbildung als Mediengestalter abgeschlossen und kann 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen. Damit könnte ich nun z.B. an einer Uni Industrial Design studieren. Kann ich mit dem Bachelor-Abschluss in Industrial Design z.B. Physik oder Elektro-Technik studieren?

Für das Fach-Abitur jedenfalls scheint das zu gehen. Auszug aus Wikipedia:

"Mit einem Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom usw.) verbunden ist die allgemeine Hochschulreife, die Zugangsberechtigung für sämtliche Hochschulstudiengänge, wenn das Studium zuvor mit einem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife aufgenommen wurde. Rechtsgrundlage hierfür sind die Hochschulgesetze der Länder (zum Beispiel § 10 Abs. 3 Berliner Hochschulgesetz, Art. 43 Abs. 3 S. 2 Bayerisches Hochschulgesetz)."

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von salome77, 22

Ja, mit einem Bachelor kannst Du alles andere studieren. Jedoch ist das dann ein Zweitstudium für das Du kein Bafoeg erhältst, oft Zweitstudiengebühren bezahlen musst und für das es bei NC-Fächern nur wenige Plätze gibt.

Kommentar von henzy71 ,

Das stimmt so nicht. Das geht nur, wenn der Bachelor gemacht wird aufgrund eines Fachabiturs und nicht aufgrund einer Ausbildung, welche wiederum aufgrund der mittleren Reife gemacht worden ist.

Kommentar von salome77 ,

Weder im Bayrischen noch im Berliner Hochschulgesetz, die ja als Beispiele genannt werden,  wird die Zugangsberechtigung eingeschränkt, sondern "Eine der allgemeinen Hochschulreife entsprechende Hochschulzugangsberechtigung wird auch durch einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworben." §10 Berliner Hochschulgesetz.

Kommentar von CharlyFrey ,

Die Studienberatung an der Uni in meiner Nähe (NRW) hat das auch bestätigt. Mit einem Bachelor-Abschluss ist fehlendes Abitur sozusagen "geheilt", man hat Zugang zu allen Studienfächern.

Danke für eure Antworten! :)

Antwort
von henzy71, 15

Das Studium Industrial Design hast du aufgenommen aufgrund deiner Ausbildung als Mediengestalter, welche du aufgenommen hast aufgrund der mittleren Reife und NICHT aufgrund der Fachhochschulreife. Das ist der Grund, dass das nicht geht. Du hättest statt einer Ausbildung zum Mediengestalter deine Fachhochschulreife für Industrial Design machen sollen. Dann könntest du, nach dem Erlangen des Bachelors alles andere studieren (wohl gemerkt unter Beachtung des eventuellen Numerus Clausus)

Gruß

Henzy

Antwort
von henzy71, 25

Der Bachelor in Industrial Design ersetzt nicht die Allgemeine Hochschulreife.

Gruß

Henzy

Kommentar von CharlyFrey ,

Hm, schade :/

Für das Fach-Abitur jedenfalls scheint das zu gehen. Auszug aus Wikipedia:

"Mit einem Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom usw.) verbunden ist die allgemeine Hochschulreife, die Zugangsberechtigung für sämtliche Hochschulstudiengänge, wenn das Studium zuvor mit einem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife aufgenommen wurde. Rechtsgrundlage hierfür sind die Hochschulgesetze der Länder (zum Beispiel § 10 Abs. 3 Berliner Hochschulgesetz, Art. 43 Abs. 3 S. 2 Bayerisches Hochschulgesetz)."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community