Frage von Nadinio4, 168

An veganer: was supplementiert ihr?

Ich möchte mich gerne vegan ernähren und bin schon ein paar Tage dabei. Vorher habe ich mich ca. 1 1/2 Jahre vegetarisch ernährt, aber mir ist die Lust auf Milch und Eier (wegen Tierhaltung, Umwelt etc.) vergangen. Ich habe gelesen, dass man nur Vitamin B12 als zusätzliches Präparat nehmen muss, wenn man sich sonst abwechslungsreich ernährt. Wie macht ihr das? Muss ich noch etwas beachten, da ich erst 17 bin? :)

Danke für eure Antworten :D

Antwort
von Andretta, 94

Ich supplementiere Vit. B12 über die Zahncreme von Sante  und im Winter noch Vit. D. Den Rest hole ich mir über mein Essen. Ich achte einigermaßen gründlich auf "clean eating" und ernähre mich vielfältig und bunt. 

Wenn Du magst, kannst Du Dich für kostenlose Vegan-Starterkits anmelden, wo Du dann eine Weile eine tägliche Mail mit viel Wissenswertem und auch coolen Rezepten bekommst. 

Die Starterkits gibt es bei

www.vegan-taste-week.de 

www.vebu.de  (Menuepunkt "Publikationen" - Schnupperkurs)

Viel Spaß bei einer spannenden Entdeckungsreise! 

Antwort
von nicowa79, 99

Eigentlich gibt es da nicht solo viel zu beachten. Ich nehme zusätzlich einfach einmal täglich "Vegetarier Vitamine + Mineralstoffe" Tabletten von "Doppelherz aktiv". Ist alles drin was Vegetarier (und auch Veganer) nicht so leicht über andere Lebensmittel abdecken können, v.a. eben Vitamin B12 oder Eisen.. ;) Gibts in beinahe jedem Drogerie- und sogar Supermarkt. für rund 5 Euro ;)

Kommentar von Tarsia ,

Ich bekomm davon immer total raue und trockene Haut T_T

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Ohne dich kritisieren zu wollen:

Mit diesen "0815-Mitteln" sollte man vorsichtig sein, besonders mit denen aus der Drogerie und dem Supermarkt...

Besser ist es, Vitamine und Mineralstoffe etc. über die Nahrung abzudecken und nur das zu supplementieren, was nötig ist...

Antwort
von AppleTea, 56

Richtig, b12 solltest du supplementieren (und auch Mischköstler sofern sie nicht Innereien essen). Ich mach das über meine zahncreme. Ansonsten empfehle ich jedem (auch Mischköstler) Vit. D im Winter zu supplementieren.

Kommentar von Omnivore08 ,

und auch Mischköstler sofern sie nicht Innereien essen

ääääää bitte was? Was haben Innererin damit zu tun? B12 ist in JEDEM Fleisch! In Leber ist das seeeeeehr seeeehr viel, na und? trotzdem reicht normales Fleisch aus!

Was erzählst du hier schon wieder für neuen Unfug?

Ansonsten empfehle ich jedem (auch Mischköstler) Vit. D im Winter zu supplementieren.

Auch das ist falsch! Denn da helfen wirklich Innerein wie Leber und auch Fisch!

Komplett falsche Antwort! Weil du nun mal von Mischkost und Ernährung KEINE Ahnung hast!

Kommentar von Andretta ,

Richtig Omni, AppleTea hat keine Ahnung. Sie hat Kenntnisse. Und zwar fundierte. 😛

Kommentar von Omnivore08 ,

das glaubst aber nur du. Sie hat weder Ahnung, noch Kenntnisse! Und fundiert ist es erst recht nicht, sondern dogmatisch!

Kommentar von AppleTea ,

Ich hab mehr Ahnung davon als du, keine Angst ;) kümmer du dich um deinen Informatikkram und ich mich um meinen Ernährungskram. Was ich geschrieben habe, stimmt auch exakt so! Und daran änderst auch du nichts.

Kommentar von AppleTea ,

Ich lehne die Wissenschaft keineswegs ab :) immerhin gab sie mir mein wissen.

Kommentar von Omnivore08 ,

ROFL!!! Seit wann sagt die Wissenschaft, dass Mischkost ungesund ist und der Mensch ein Frugivore ist? Seit wann sagt die Wissenschaft, dass B12 im Boden wächst? Seit wann sagt die Wissenschaft, dass Fisch kein Vit D hat?

Du hast mit Wissenschaft so viel zu tun, wie ich Karpfen mit Fliegen. --> Gar nichts! Weil du Wissenschaft nämlich kategorisch ablehnst, wenn sie deine Ernährungsideologie tangiert!

Kommentar von AppleTea ,

Dass B12 im Boden wächst, hab ich so nie behauptet. Das wird von Mikroorganismen gebildet, die u.A. im und auf dem Boden leben. Und dass Fisch kein Vit. D hat, habe ich auch nie behauptet, sondern nur dass es nicht ausreicht. Leg mir nicht irgendwelche Worte in den Mund!

Kommentar von Omnivore08 ,

Genau....B12 lebt im Boden und D im Fisch reicht nicht aus^^

LOL....setzen 6. Ernährungswissen gleich NULL!

Kommentar von AppleTea ,

so ist es :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Ernährungswissen gleich NULL!

so ist es :)

Na endlich gibst du es zu, dass du keine Ahnung hast

Kommentar von AppleTea ,

Nein Omni, ich habe Empty recht gegeben. Dir würd ich in 100 Jahren nicht recht geben, bei dem Unsinn den du erzählst. Das müsstest du doch wissen.. deshalb hab ich mir es gespart, extra namen zu nennen ;)

Antwort
von Pferdi06, 89

also ich (14) ernähre mich jetzt seit einem guten halben Jahr vegan und davor ca 5 Jahre vegetarisch. Ich habe die ersten veganen Monate kein B12 zu mir genommen und mir ging es super. Meine Mutter hat dann mal tabletten gekauft und jz nehme ich jeden tag eine. Unterschied habe ich jetzt nicht gemerkt,aber gut. Ansonsten wird B12 auch in einige vegane Milchsorten zugefügt oder es gibt auch eine zahnpasta wo b12 enthalten ist:

LG

Kommentar von Nadinio4 ,

Ich glaube der B12-Speicher im Körper hält ne Weile an ^^ so 3-5 Jahre, aber besser zu früh als zu spät ;))

Antwort
von ASmellOfRoses, 37

Super, deine Entscheidung ! :)

Erstmal solltest du deinen B12-Spiegel inkl. Homocysteinwert (wichtig)ermitteln lassen...

Viele Fleischesser und Milchkonsumenten leiden an einem B12-Mangel, auch, wenn manche User hier das nicht wahrhaben wollen und - jetzt kommt`s: 

B12 wird auch den Nutztieren ins Futter gemischt, weil dieses Bakterium kein passendes Milieu mehr in deren Darm vorfindet...

Die Futtermittelindustrie ist der Hauptabnehmer der Pharmalobby nicht nur für B12 !

Supplementieren kannst du B12 mittels des roten B12-Zahngels der Firma Sante (ist ohne Fluorid), mit den Tropfen der Fa. "Ankermann" oder - wie ich seit kurzem mit dem "Sidea B12-Bio-Granulat" aus der Apotheke.

Letzteres ist rein pflanzenbasiert hergestellt - aus einer Queckenart, Hagebutte, Sanddorn etc.

Zusätzlich solltest du im Winter (von November bis Ende April) Vitamin D2 (vegan) zu dir nehmen - sollten aber ebenso alle Menschen in den nördlichen Breitengraden tun, auch die Fleischliebhaber... 

Im Sommer genügt es, wenn du täglich mindestens eine halbe Stunde in der Sonne verbringst und diese auf Gesicht und Unterarme scheinen lässt...

Für den Umstieg empfehle ich dir - als Einstieg - die Bücher:

"Vegan" von Marc Pierschel und

"Ab heute vegan - so klappt dein Umstieg" von Patrick Bolk sowie die Seite

"Achtung Pflanzenfresser - vegan für Anfänger"

Schau auch hier in den vorhandenen Fragen bzw. Antworten - dort findest du jede Menge Tipps, Links und Erfahrungsberichte, die dir weiterhelfen.

Lass dich nur nicht von den Statements der Antiveganer hier beeinflussen oder beirren - da kommen immer die gleichen ollen Kamellen, unhaltbaren Vorurteile und Missionierungsversuche (zum Fleischessen)...

Wünsche dir viel Freude und Erkenntnis auf deinem Weg - wir sind immer da ! :)


Kommentar von Omnivore08 ,

B12 wird auch den Nutztieren ins Futter gemischt, weil dieses Bakterium kein passendes Milieu mehr in deren Darm vorfindet...

Daumen runter für diese Propaganda!

Noch nie was von Tiermehlverbot gehört!

Wie kann man nur soooo lernresistent sein wie du! Du magst diesen Pfeffer anscheinend mit Absicht!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Ach, Omni - geh dich schämen..,

 Ab auf die stille Treppe...:)

Kommentar von Omnivore08 ,

geht nicht. Muss noch 40 Tonnen AB und B12 zum Kuhstall bringen. Die haben nur noch 10 Tonnen und das reicht nicht bis morgen!

Kommentar von AppleTea ,

Supplementiert wirds halt trotzdem ;) das wirst du vermutlich nie lernen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Im Gegensatz zu dir weiß ich es tausend mal besser und zwar aus ERFAHRUNG. Deine weltfremden Theorien basieren dagegen auf Propaganda!

Wenn ihr nur einmal über den Tellerrand blicken könntet!  Aber das lässt eure Ernährungsideologie anscheinend nicht zu!

Antwort
von Omnivore08, 47

aber mir ist die Lust auf Milch und Eier (wegen Tierhaltung, Umwelt etc.) vergangen.

ROFL....wohl einseitig dich indoktri...äääh..."informiert", mhh?

Ich habe gelesen, dass man nur Vitamin B12 als zusätzliches Präparat nehmen muss, wenn man sich sonst abwechslungsreich ernährt.

Stimmt aber nicht. Vitamin D musst du spätestens im Winter auch supplementieren, weil du es sonst nicht decken kannst. Ansonsten endest du auch mit Vitamin D Mangel, wie ALLE Probanden der Deutschen Vegan Studie!

Kritische Nährstoffe hat die vegane Ernährung aber noch mehr!

Kommentar von AppleTea ,

Vit. D sollten Mischköstler ebenfalls im Winter supplementieren. Das was man über die Nahrung aufnehmen kann, genügt bei weitem nicht.

Kommentar von Omnivore08 ,

Vit. D sollten Mischköstler ebenfalls im Winter supplementieren

NEIN, sollten sie NICHT, wie oft noch?

Innerein + regelmäßig Fisch, so wie ich und du brauchst NICHTS supplementieren!

Das was man über die Nahrung aufnehmen kann, genügt bei weitem nicht.

Wenn das so wäre, wäre der Mensch schon lange ausgestorben und ich würde an D-Mangel leiden, was NICHT der Fall ist!

Du willst doch nur deine widernatürliche Ernährung damit rechtfertigen!

Fakt ist aber, dass Mischkost nun mal ALLES decken kann, im Gegensatz zu deiner Ernährungsideologie!

Kommentar von AppleTea ,

Ich würde auch drauf wetten, dass du einen Mangel hast. Gerade jetzt im Winter. So wie 90% von uns Deutschen

Kommentar von Omnivore08 ,

Ganz sicher nicht! Bin ja kein Veganer!

Kommentar von Andretta ,

Ach, wenn es doch bloß der einzige Mangel wäre, den dieser Mann hat.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Oh ja, Andretta - dann wär ja noch ein wenig Hoffnung...:):):)

Kommentar von Omnivore08 ,

Ich habe keinen Mangel! Bin ja kein Veganer!

Kommentar von AppleTea ,

Dazu musste auch keiner sein. Ich sagte ja 90%! Davon sind immerhin 89% Mischköstler.

Kommentar von Omnivore08 ,

Träum weiter von deinen ausgedachten Statistiken!

Außerdem bin ich nicht 90%, sondern ICH!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Ja, Omni:

DU bist DUHUUU - und wie ! :)

Unvergleichlich und phänomenal - "unser" Omni halt...:):)

Kommentar von Andretta ,

Wenn man so von seiner Geisteshaltung ausgeht, kann man ja auch direkt froh sein, dass Omni nicht 90% ist. 

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Auch da hast du recht...! :):):)

Kommentar von Omnivore08 ,

Ihr habt NIE recht!

Kommentar von Omnivore08 ,

jetzt kapierst du es ^^

Kommentar von AppleTea ,

Ja das hast du elegant formuliert Andretta

Antwort
von wickedsick05, 60

Auch Vitamin D muss Supplementiert werden

Problematisch bei Veganer ernährung


Vitamin B12, Eisen, Jod, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Calcium und Vitamin B2 Vitamin D und Eiweiss


Bei einer veganen Ernährung stellen außerdem die Energie und Fettaufnahme aufgrund der geringen Energiedichte einer rein pflanzlichen Nahrung, die Versorgung mit Proteinen, Vitamin D,Vitamin B12 und Zink ein Problem dar.(Leitzmann & Keller & Hahn, 2005, S. 30-33)


Die Proteinversorgung kann vor allem im Hinblick auf die niedrige Energieversorgung ein Problem darstellen, da der Körper die Proteine primär zur Deckung des Energiebedarfs nutzen wird, weniger zum Aufbau körpereigener Proteine. (Hahn, 2001, S. 99). Zusätzlich hat pflanzlichesEiweiß eine niedrigere biologische Wertigkeit als tierisches Eiweiß. (Leitzmann, S.
165).


In Hülsenfrüchten ist beispielsweise Methionin die
limitierende Aminosäure und in Mais und Weizen Lysin oder Methionin.
(Koolmann & Röhm, S. 360). Einzeln betrachtet haben Hülsenfrüchte
und Mais eine biologische Wertigkeit von jeweils 71. In Kombination
erhöht sich ihre Wertigkeit auf 99. Gute Kombinationen sind
Hülsenfrüchte mit Getreide bzw. Hülsenfrüchte mit Nüssen/Samen. Ferner
fällt die Digestibilität pflanzlicher Proteine im Vergleich zu
tierischen Proteinen ab. Es ist demnach schwieriger, innerhalb der
DGE-Empfehlungen für die tägliche Proteinaufnahme
zu bleiben. Die komplementären Proteinquellen sollten möglichst während
einer Mahlzeit kombiniert werden, zumindest jedoch innerhalb von 4
Stunden. (Suter, S. 72)


Ballaststoffe können die Bioverfügbarkeit von Proteinen herabsetzen,
indem sie das Stuhlvolumen steigern und die Stuhlfrequenz erhöhen.
Dadurch werden die Proteine vermehrt wieder ausgeschieden. Hülsenfrüchte
können zusätzlich für die Hemmung verschiedener Verdauungsenzyme
verantwortlich sein. (Leitzmann & Hahn, S. 107–108)


Eisen ist sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen
Lebensmitteln weit verbreitet. Jedoch kann aufgrund des Eisengehalts
eines Nahrungsmittels noch keine Aussage über die Deckung des
Eisenbedarfs gemacht werden. Denn das hauptsächlich in Pflanzen
vorkommende dreiwertige Eisen hat für den Menschen eine schlechtere
Bioverfügbarkeit als dasjenige aus tierischen Nahrungsmitteln, da es zur
Komplexbildung neigt. So können nur etwa 1,0–10,0% des Eisens aus
Pflanzen absorbiert werden. (Leitzmann, S. 68).


Das künstliche B12 wird vom Körper schlechter verwertet daher empfiehlt die Vegane Gesellschaft


3 Mal täglich angereicherte Lebensmittel mit total mindestens 10 µg
1 Mal täglich mindestens 25 µg
2 Mal wöchentlich 1000 µg

In einer Studie über 21 Jahre vom DKFZ zeigte sich nach 15 Jahren
haben Veganer eine erhöhte Sterblichkeit. 90% der Veganer leiden am B12
Mangel. 30% haben eine zu geringe Knochendichte usw.


Kommentar von Omnivore08 ,

DH!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Nochmal: Wofür denn ??

Kommentar von Omnivore08 ,

Für seine völlig korrekte Antwort! Sie basiert im Gegensatz zu deiner auf Wissenschaft. Aber Wissenschaft lehnst du ja kategorisch ab!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Nicht korrekt, sondern zusammengesuchte Halbwahrheiten, die nur dazu dienen sollen, vegane Ernährung schlecht dastehen zu lassen !

Die angeführten sog. "problematischen" Stoffe sind so problematisch gar nicht - im Gegenteil, wenn man sich auskennt !

Dass verschiedene Aminosäuren während einer Mahlzeit kombiniert werden müssten, wurde seit Lappe`s These ausreichend widerlegt und im Übrigen braucht kein Mensch eine "Eiweissmast" (auch kein Tier)... 

Weiterhin ist ein Zuviel an Eisen eher kontraproduktiv und auch das mit der geringeren Knochendichte ist Schmarrn (ebenso wie mit der Sterblichkeitsrate) - es ist genau andersrum !

Dass auch Omnivoren nicht automatisch ausreichend mit B12 versorgt sind und im Winter ebenfalls VitaminD zuführen sollten, wird natürlich wie immer geflissentlich unter den Teppich gekehrt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community