Frage von LoLoLiLaLa, 11

An richtigen Tagen richtig trainieren?

Hallo,
Ich gehe seit 3 Monaten regelmäßig trainieren. Anfangs immer jeden zweiten Tag. Habe mich viel hier und da erkundigt und wie es eigentlich immer ist, sagt jeder was anderes, wenn es ums trainieren geht, bis mir irgendwann einer sagte, ich soll mir selbst beibringen, was das richtige für mich ist und dann dementsprechend so trainieren.

Anfangs hab ich immer mit Geräten trainiert. Und hatte eine bestimmte Reihenfolge. Mittlerweile trainiere ich nur mit freien geeichten und mache Übungen auf der matte, sprich Beine, Po, Bauch etc. Ebenfalls trainiere ich mit Langhanteln (Kreuzheben und Kniebeugen) und ja ich führe sie auch richtig aus.

Meine Frage nun ist, soll ich mich immer auf eine Körperstelle konzentrieren, also nur Po und Beine trainieren. An einem anderen Tag was anderes? Oder ist es auch ok wenn ich immer nur Ganzkörper trainiere und dann mal intensiver nebenbei Beine. Und mal Arme etc.

So trainiere ich jedenfalls zurzeit und ich sehe einen guten Erfolg. Da ich in der Gastronomie arbeite, gehe ich sehr unterschiedlich trainieren. Zurzeit 3/4 Tage durch und ein Tag Pause.

Wie macht ihr das ? Ist das ok so ?

Antwort
von KaeseToast1337, 6

Du kannst es so machen dass du an einem Tag Oberkörper und am anderen Unterkörper trainierst. Somit kannst du dann zwei Tage trainieren und dann einen Tag Pause machen.

Das Ganze ist natürlich auch immer vom Spaß abhängig.

Antwort
von GedankenGruetze, 5

Ganzkörpertraining ist wirklich völlig okay und gut so, wie du es machst. Wenn du am Ende meinst, dass du 3 oder 4 Tage hintereinander trainierst und das Ganzkörper, dann solltest du da was ändern. Der Körper braucht Ruhephasen, in denen er sich regenerieren kann. Gerade beim Ganzkörpertraining ist es daher sinnvoll sich nach jedem Trainingstag mindestens einen Tag Pause zu gönnen.

Den Tipp, dir "selber beizubringen", was für dich gut ist, halte ich für gut. Vielleicht nicht alles ignorieren, was andere sagen, aber es ist wichtig, dass du hinter deinem Training stehst und es psychologisch auch genau so willst. Die "richtige" Trainingsmethode gibt es nicht.

Kommentar von LoLoLiLaLa ,

Ixh mache meistens Kreuzheben und Kniebeugen mit Langhantel 20/30 Kilo. Und Ausfallschritt und mit Gewichts kugeln und Rest halt frei mit gewichten also zusätzlich mal arme und Beine. Und mal Bauch und Po und und und. Ist es zu viel an "Ganzkörper" oder sollte ich eine Pause machen weil es zu viel ist ?

Kommentar von GedankenGruetze ,

Es kommt natürlich darauf an wie intensiv und lange die Trainingseinheiten gehen. Auch Sportler trainieren täglich und beanspruchen dabei oftmals die selben Muskelgruppen.

Wenn du 2 Tage hintereinander trainierst, dann solltest du schauen, dass du vielleicht an beiden Tagen deinen Fokus ein bisschen teilst. An einem Tag mehr auf die Arme, den Oberkörper und/oder den Bauch gehen. Am zweiten Tag mehr Fokus auf die Beine, den Po und unteren Rücken (so als Beispiel). Dann sollte das auch gehen. Allerdings würde ich dir dann auch gute 2 Tage Trainingspause ans Herz legen.

Selbst bei Menschen die einen Splitt-Trainingsplan haben (sprich jedes Training unterschiedliche Muskelgruppen trainieren), empfiehlt es sich nicht häufiger als an 3 Tagen hintereinander zum Sport zu gehen.

3 oder 4 Tage hintereinander Training mit jeden Tag Beintraining ist, aus meiner Sicht, auf Dauer, definitiv zu viel. Würde dir einfach empfehlen seltener zum Sport zu gehen bzw. maximal 2 Tage hintereinander und dafür so intensiv, dass du dann erst mal so richtig schön platt bist und dann dem Körper auch 2 Tage geben, damit er sich erholen kann (gerade bei deinem bestimmt nicht weniger stressigen Job), als auf Dauer. Wenn du hintereinander gehst, dann wie oben geschrieben, zumindest den Fokus auf unterschiedliche Regionen setzen und darauf achten, dass die Pausen bei den Trainingstagen nicht zu kurz ausfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten