An Pollenallergie sterben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja ,er kann einen bedrohlichen allergischen Schock bekommen,abhängig worauf sein immunsystem reagiert und deswegen die Abwehr auf bestimmte Dinge .z.b. aprilpollen reagiert,er kann umfallen ,denn allergie toxic heisst kreislaufschwäche rote augen herzrasen; sogar asthmatische anfälle,es ist völlig unsinnig allergien zu unterschätzen ,ich selber leide darunter immer mehr,das immunsystem und die abwehrzellen stärken auf jeden fall,und beim immunologen herausfinden ,weshalb er allergisch oder bis zur lebensbedrohlichen toxic reagiert,oftmals mit fieber durch die Schwäche verbunden ,handeln unbedingt oder zur see fahren einatmen,die normale schulmedizin ist oftmals nicht geschult,suche Dir Spezialisten auf ,Alllergieloge...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird eher nicht passieren. Sterben kann man allerdings schon an einer Allergie, wenn man einen anaphylaktischen Schock bekommt. Dann fällt der Blutdruck lebensgefährlich ab, unbehandelt führt das zum Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung aber gehört hab ich sowas noch nicht. Natürlich kann man an Asthma sterben, wenn man kein Notfallspray in der Tasche hat. Bzw es zu spät benutzt. Aber mit Spray nicht. Und gerade bei Pollenallergie kann man doch währrend der Blütezeit vorbeugend Cortisonsprays benutzen dann reagieren die Bronchien gar nicht allergisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hat in der Schule mal ein Freund erzählt, dass der Rücken aufplatzt, wenn man in der Wanne falsch herum liegt. Und ein anderer hat mir erzählt, dass man Tripper kriegt, wenn man gegen den Wind pinkelt.

Statt Dir durch solche Sch**ßhausparolen Angst machen zu lassen, gehe zu einem guten Allergologen und hol Dir eine Meinung von jemandem, der etwas davon versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du musst dir keine Sorgen machen. 

Es ist def. nicht möglich so eine gezielte Aussage zu treffen. Ich habe auch erstmal keine Ahnung auf welche Studie sich den Freund hierbei bezieht. 

Sicher sind Allergien nicht ungefährlich, es kann jeder Zeut zu evtl. lebensbedrohlichen Zuständen kommen. 

Diese lasse sich aber nicht so konkret vorhersagen.....

Ich würde dir raten mir deinem Freund mal ins Gespräch zu kommen. Mache ihm deutlich das dich so Ansagen verunsichern und beängstigen. 

Ich hoffe nun auch, das er so Storys nicht als Druckmittel einsetzt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Medikamente, die die Wirkung von Pollen auf Allergiker abschwächen. Von daher wird er es sicherlich überleben und hat vermutlich nur Spaß gemacht. Asthmasprays gegen Pollenallergie würde ich allerdings nicht wirklich empfehlen (wenn nichts anderes ärtztlich verordnet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?