Frage von stinkknoedel, 54

An Mediziner - bitte um Hilfe?

Habe in letzter Zeit massive Probleme mit Blutzucker, etc.

Seit ca. 3 Jahren habe ich einen chronischen Tremor, mal mehr mal weniger stark. In letzter Zeit kommt hinzu, dass ich öfters einen sehr hohen Puls habe (148 Ruhepuls heute!). Außerdem kommt es öfters vor, dass ich 2-3 Stunden nach dem Essen einen Blutzuckerspiegel von 70 mg/dl habe.

Ich war schon beim Arzt Schilddrüsenwerte (th3,4) sind okay. Vor 2,5 Jahren hab ich ein eeg bekommen, ebenfalls unauffällig. Mein Arzt weiß jetzt selbst nicht mehr weiter. Tremor ist teilweise so stark, dass es mir schwer fällt ein Stift zu halten.

Hat jemand eine Idee auf was ich mich noch testen lassen könnte?

Antwort
von BellaBoo, 47

Wie ist denn dein Blutdruck im Allgemeinen ? Hoher Puls geht ja nun meistens auch mit hohem Blutdruck einher.

Ich würde nochmals einen Neurologen aufsuchen, einen Kardiologen hinzuziehen und, da man ja anscheinend auf der körperlichen Schiene nichts festgestellt hat bis jetzt, überlegen einen Psychologen/ Psychiater zu konsultieren, wenn du unter Stress, Depressionen oder anderen psychologischen Problematiken leidest kann sich das auch sehr auf den Puls auswirken.

Das EEG ist schon relativ alt. Ausserdem wundert es mich, das noch kein 24h-EKG und ein BelastungsEKG durchgeführt wurde. Mir fehlen hier auch Angaben über Alter, Geschlecht, Gewicht.

Kommentar von stinkknoedel ,

Mein Blutdruck ist allgemein normal mit der Tendenz für zu niedrig. Also psychisch geht es mir gut, hab keine Depressionen oder ähnliches. Würde jetzt auch nicht sagen, dass ich unter massivem Stress stehe. Aber vielleicht Suche ich wirklich mal einen kardiologen auf.

Kommentar von BellaBoo ,

Ich finde es unverantwortlich das dein Arzt dich nicht schon längst zu einem Kardiologen überwiesen hat. Es ist ja wohl ein normaler Hausarzt, der kann das so genau garnicht untersuchen. Hat der auch das EEG gemacht und bewertet ?

Ist der Puls dauerhaft hoch ? Gibt es niedrige Phasen ?

Auch niedriger Blutdruck kann zu einem hohen Puls führen...aber da ist der Kardiologe der Fachmann

Kommentar von stinkknoedel ,

Ich sollte vielleicht hinzufügen, dass ich zuvor einen Kaffee getrunken habe. Aber einen so hohen Puls durch einen Kaffee finde ich ziemlich absurd.

Kommentar von BellaBoo ,

naja, wenn du sehr stark auf Koffein reagierst, Überempfindlichkeit kann da schon eine Rolle spielen.

Der Körper kann schon seltsam reagieren.

Antwort
von putzfee1, 40

Wenn dein Arzt nicht mehr weiter weiß, dann geh mal zu einem anderen... oder lass dich im Krankenhaus mal komplett durchchecken.

Antwort
von 1995sa, 54

Warst du schon in einem Krankenhaus zur kompletten Kontrolle? An deiner Stelle würde ich einen rtw rufen weil mit so einem Ruhepuls ist nicht zu spaßen, genauso wie mit dem Zuckerproblem.

Kommentar von stinkknoedel ,

Mein Puls hat sich wieder beruhigt, nach 3 Stunden ist er wieder bei 77. Zucker ist auch wieder gestiegen nachdem ich ein Stück Traubenzucker gegessen habe. Im Krankenhaus war ich noch nicht, welche Untersuchungen werden da denn gemacht?

Kommentar von 1995sa ,

ich kann dir nicht sagen was genau bei dir alles dann untersucht wird. aber ich erzähl dir kurz von mir. ich hatte einen hohen Puls und Blutdruck und mein Hausarzt hat immer nur EKG gemacht und Blutdruck gemessen. einmal hat es mir gereicht und ich bin ins Krankenhaus gegangen. mit Blutdruck 180/115 mmHg und Puls 150 in Ruhe. dort wurde ich stationär aufgenommen und es wurde Blut untersucht mehrmals, EKG, 24h EKG, 24h Blutdruckmessung, Ultraschall von Nieren und Herz mehrmals und noch einige Dinge. und dann wurde ich noch zu einem Spezialisten geschickt und Medikamente hab ich bekommen, und das alles innerhalb 7 Tagen. Du bekommst dort schnellere und bessere Hilfe. So sind meine Erfahrungen. darauf folgten noch 9 Krankenhausaufenthalte. aber ich hab gemerkt das im Krankenhaus einfach mehr untersucht wird als beim Hausarzt. es geht auf jedenfall schneller. deswegen rate ich dir bei der nächsten Herzattacke und beim nächsten unterzucker ruhig den rtw holen.

Antwort
von Barbdoc, 19

Warst du schon mal beim Internisten?

Kommentar von stinkknoedel ,

Mein Hausarzt ist auch internist

Antwort
von beangato, 41

Nimmst Du irgendwelche Tabletten?

Ich hatte auch mal so ein (aber nicht starkes ) Zittern von bestimmten Blutdrucktabletten.

Kommentar von stinkknoedel ,

Mein Blutdruck ist eigentlich immer normal, eher sogar niedriger als der optimale wert. Die einzigen Tabletten die ich nehme sind Verhütungsmittel.

Kommentar von beangato ,

Schau doch mal in die Packungsbeilage, ob das eine - evt. seltene - Nebenwirkung sein könnte.

http://www.sanego.de/Zittern-bei-Valette

Kannst ja da mal lesen.

Kommentar von stinkknoedel ,

Danke für den Tipp hab mir die packungsbeilage mal durchgelesen, diese Nebenwirkungen sind mal nicht aufgelistet.

Kommentar von beangato ,

Gern geschehen :)

Antwort
von user8787, 24

Du nimmst regelmäßig Medikamente? 

Ist mal kontrolliert worden ob es evtl. Wechselwirkungen geben könnte ? Leider wird der Punkt sehr häufig ignoriert. 

Deine Ruhepuls ist in der Tat recht hoch, das Phänomen hat man sehr oft als Nebenwirkung bestimmter kombinierter Wirkstoffgruppen.

Dein BZ ist grenzwertig, aber nicht bedrohlich....

Kommentar von stinkknoedel ,

Ich besitze nur das Verhütungsstäbchen, ansonsten nehme ich keine Medikamente. Ich wundere mich nur warum der Blutzucker so niedrig ist obwohl ich vor 3 Stunden ein Brötchen mit Ei gegessen habe. Ich muss noch hinzufügen, dass ich zum Brötchen einen Kaffee getrunken habe. Aber much würde es wundern, wenn dieser den hohen Puls auslösen würde. Und außerdem ist damit immernoch nicht der chronische Tremor erklärt.

Kommentar von user8787 ,

Für einen Tremor kann es viele Ursachen geben, bereits der hohe Puls wäre eine mögliche. 

Hier muss Differenzial-Diagnostik ran. Ein check-up in einer Uniklinik käme mir her als erstes in den Sinn. Hier hast du sämtliche Fachbereiche unter einem Dach. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten