Frage von Ruokanga, 77

An Lektoren/Journalisten/Texter: Ist es korrekt, wenn u. a. sogar die „Zeit“ am Anfang eines Zitates Anführungszeichen oben “ ... “ statt unten „ ... “ setzt?

Mir fällt auf, dass neuderdings sogar echte Zeitungen mit „gutem Ruf“, überwiegend online, anfangen, im Deutschen die Anführungszeichen falsch zu setzen. Der Duden sagt, unten und oben.

Wie die Zeit. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung macht es, nach meinem kurzen Lesen der Texte, zumindest noch „richtig“. Auch der Focus und N24 sind beim „"Schludern"“ dabei. Dachte, deren Texte werden lektoriert.

Ich brauche keine Antworten, die nicht verifiziert werden können und nicht von guten Journalisten/Lektoren/Textern oder Mitarbeiter der Dudenredaktion sind; oder davon abgeleitet wurden. Bsp.: „ich glaube“... oder „nach meinem Sprachgefühl´“ ... etc.

Habt ihr Schreiber mal Texte so abgegeben und es wurde jeh beanstandet? Irre ich mich? Ist das obere Anführungszeichen nun auch korrekt?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 36
Korrekt

Auch wenn du nur Antworten von Experten willst, mich stört es nicht, wenn andere Anführungszeichen verwendet werden, als die, die man mit der Schreibschrift gelernt hat. Es hängt sicher auch davon ab, ob die Tastatur solche Anführungszeichen automatisch macht oder nicht.
Gerade in Romanen werden auch sehr oft die spitzen eckigen Doppelklammern verwendet.

http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/anfuehrungszeichen

Die Einleitung hieraus:

In den folgenden Hinweisen werden die sogenannten „Gänsefüßchen“ als Anführungszeichen verwendet, die in der Schulschreibschrift üblich sind. In der Textverarbeitung und im grafischen Gewerbe sind heute auch andere Formen der Anführungszeichen sehr verbreitet.

Kommentar von Ruokanga ,

Stören ist irrelvant, mich stört es ja auch nicht. Die Regel im Duden habe ich natürlich schon gelesen. Ich will objektiv korrekte Arbeit abgeben. Die Tastatur macht auch keinen Unterschied, es ist alles einstellbar was man möchte. Und selbst wenn eine Tastatur nur oben könnte ... das macht es ja nicht richtig.

Antwort
von Bswss, 33
Korrekt

Das ist international längst üblich.

Kommentar von Herb3472 ,

Naja, deutsche Rechschreibung ist aber nicht international, und die Schweizer haben auch nach wie vor ihre traditionellen Anführungszeichen «» in Verwendung. Ich denke, wir haben in der deutschen Rechtschreibung der Internationalisierung mit den heutzutage schon überbordenden Anglizismen schon mehr als genug Rechnung getragen.

Antwort
von iExplain, 34
Korrekt

Hallo Ruokanga,

im englischen werden die Anführungszeichen für wörtliche Rede immer oben gesetzt, also handelt es sich um einen vermeintlichen "internationalen Interpunktionsanglizismus".

Dein iExplain

PS: Pokémon nicht Pockémon.

Kommentar von Ruokanga ,

Hallo iExplain,

ja, Pokémon, danke! Kann die Frage noch nicht ändern und es korrgieren. Dass das im Englischen so ist, weiß ich. Es gibt ja auch andere Einschließungen mit Anführungszeichen als Zitate und dachte auch an eine Sonderreglung dafür.

Antwort
von mychrissie, 11
Mir egal, gehe jetzt Pockémon spielen

Ich habe mit jetzt mal alle Antworten durchgelesen, dabei ist mir aufgefallen, dass zu allen was zu Meckern hast. Du bist offensichtlich ein beharrlicher Insistierer.

Die Liebe zur deutschen Sprache drückt sich doch wirklich eher durch Versfüße als durch Gänsefüße aus.

Demnächste beschwerst Du Dich noch drüber, dass Stefan George die Punkte in die Mitte der Zeile setzt.


Antwort
von Herb3472, 35

Das hängt oft auch vom Zeichensatz ab. Es gibt Zeichensätze, die über gar kein tiefgestelltes Anführungszeichen verfügen.

Kommentar von Ruokanga ,

Welche denn? Der von der Zeit und Focus unterstützt es aber, die machen ja beides. Sollte man einen solchen dann überhaupt nehmen, um korrekt zu sein? Kann man sich ja aussuchen.

Kommentar von Herb3472 ,

Welche denn?

Ich habe über zweitausend Zeichensätze und wirklich keine Lust, für Dich hier alle herauszusuchen und aufzulisten, die kein Anführungszeichen unten haben. Welche Zeichensätze Du verwendest, ist wirklich Dein Bier.

Antwort
von mychrissie, 18
Mir egal, gehe jetzt Pockémon spielen

Die amerikanischen Anführungszeichen werden anders gesetzt als die deutschen. Das kann man ja in den Voreinstellungen des Schreib- oder DTP-Programms einstellen. Wenn das der Journalist nicht gemacht hat, weil es ihm wurscht ist, dann benutzen manche Programme eben die amerikanische Schreibweise, also Anführungszeichen immer oben.

Mir ist es auch egal, aber zum Pokemonspielen hab ich echt keine Zeit und auch kein Interesse.

Kommentar von Ruokanga ,

Und die Antwort auf meine Frage bitte?

Kommentar von mychrissie ,

Steht doch da. Es ist letztlich egal, wo die Strichelchen stehen. Da gibt's noch ganz andere Sachen, die mich wirklich stören. Das aber nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community