Frage von cantstoploving, 46

An Kontaktlinsenträger: Monatslinsen bei Bindehautentzündung?

Hey,

gestern morgen bin ich mit einem leicht getöteten Auge aufgewacht. Ich dachte, dass es bloß gereizt war, da ich wenig Schlaf hatte. Als ich nach Hause kam, war es feuerrot und auch heute ist es noch rot. Ich vermute, dass es eine Bindehautentzündung ist.

Jetzt hatte ich die Linsen gestern drin, kann ich sie nach gründlicher Reinigung wieder verwenden oder sollte ich sie wegwerfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hammsen, 38

Wenn du eine Entzündung im Auge hast, würde ich für diese Zeit auf Linsen komplett Verzichten!

Kommentar von cantstoploving ,

Ja, das ist selbstverständlich. Ich meinte, ob ich sie, nachdem mein Auge wieder gesund ist, wieder verwenden kann oder ob ich mich dann wieder anstecken würde? Sorry, falls die Frage was unverständlich war :-)

Kommentar von hammsen ,

Achso, ich würde neue nehmen.

Halte dir vor AUgen (haha!) wie empfindlich die Bindehaut ist und mit Keimen ist da nicht zu spaßen.

Mein Vater arbeitet in der Augenklinik und der kann ein Lied von Patienten mit Infektionen durch mangelhafte Hygiene bei Kontaklinsen singen, das kann bis zur Erblindung führen.

Also im Zweifel lieber einmal öfter wechseln...

Antwort
von aseven79, 25

Du solltest nicht nur die Linsen wegwerfen, sondern unbedingt auch den Behälter und am besten auch das Pflegemittel. All das kann kontaminiert sein. Ich habe es in meinem Berufsalltag schon einige Male erlebt, dass sich Linsenträger, die nach einer Linsenpause eine hartnäckige Entzündung endlich überstanden haben, ihre Augenprobleme sofort wieder eingefangen haben, weil sie nicht alles erneuert haben. Das Risiko lohnt sich nicht

Kommentar von cantstoploving ,

Als ob ich den Liter Reinigungsmittel weg werfen würde. Ich habe das immer nur rein gekippt - die Öffnung hat es also nicht berührt.

Kommentar von aseven79 ,

Welches Pflegemittel gibts denn bitte in einer Literflasche? Und welchen finanziellen Verlust würdest du dadurch schon erleiden..? Dieses Vorgehen wäre zwar streng, aber konsequent und sicherer.

Solltest du eine Kombilösung benutzen, dann müsstest du die Linse
korrekterweise in der Handfläche damit abreiben und danach abspühlen. Und da hat man die Flasche oder den Deckel ratzfatz versehentlich falsch berührt. Nur reinkippen ist falsch, ausser bei Peroxidsystemen. Denk mal scharf nach, in welcher Reihenfolge du die Linse, die Flasche, den Deckel und den Behälter berührst. Beim Ein- und beim Absetzen... Es geht nicht nur um die Öffnung, sondern um die Keime, die an allem Zubehör äusserlich kleben bleiben, und die Du am nächsten Tag wieder auf die Linse fummelst.

Das musst du selber wissen. Das war nur ein qualifizierter Ratschlag. Solltest du dir aber tatsächlich eine ansteckende Bindehautentzündung eingefangen haben braucht es nur verdammt wenig, um diese zu verschleppen. Wobei ich eine solche eigentlich eh ausschliesse, denn davon wären wegen der Ansteckungsgefahr meist beide Augen betroffen.

Wenn das nach 2-3 Tagen nicht bessert solltest du mal zum Optiker gehen

Antwort
von SiViHa72, 33

Hm. Ich würd´s lassen, nicht dass das immer w ieder eine Abklatsch-Entzündung gibt.


Und reintun würd ich sie bei noch gereiztem Auge auf keinen fall.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten