An Feiertagen arbeiten als Auszubildende ohne Zuschläge?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bist Du u18, oder ü18? Du hast in D eine 5 -tage Woche und für gearbeitete Feiertage (wenn erlaubt) einen freien Guttag. Als Azubi müssen keine Überstunden geleistet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuschläge für Feiertage, Nacht- und Mehrarbeit sind nicht gesetzlich geregelt, sondern in Tarifverträgen. Gibt es also einen Tarifvertrag, der für Euren Betrieb Gültigkeit hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonamegirl1234
20.12.2015, 18:31

Das weiß ich nicht. Ich habe einen normalen IHK Vertrag

0
Kommentar von nonamegirl1234
20.12.2015, 18:33

Alle Aushilfen Festangestellte Teilzeitangestellte bekommen Zuschläge an Feiertagen und Sonntagen nur die Azubis bekommen nix

0

Als ob du 18 Stunden Action machst......da hättest du schon längst den Vogel zeigen können weil es gesetzlich geregelt ist...selbst Schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonamegirl1234
20.12.2015, 18:28

"Während dieser Zeit müssen wir mal halt n Auge zudrücken was deine Arbeitszeiten betrifft" meine Ausbilderin.

0
Kommentar von nonamegirl1234
20.12.2015, 18:45

Natürlich nicht ich finde nur ich kann schlecht meiner Ausbilderin widersprechen wenn sie arbeiten anordnet

0

Was du beschreibst ist ungesetzlich.

Es gibt die IHK und die Handwerkskammer. 

Protokolliere alles und gehe damit erst zum Ausbildungsbetrieb. Wenn das nichts nützt zum zuständigen Verband und kläre das mit denen oder noch besser zu erst mit der Gewerkschaft. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60 bis 65 std woche ? in der ausbildung verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonamegirl1234
20.12.2015, 18:30

Ich arbeite 6 Tage die Woche 12-14 Stunden und dann auch ohne Zuschläge. Ich bekomme meine Überstunden auch nicht bezahlt in der Ausbildung und zusätzliche Urlaubstage kriege ich auch nicht als Ausgleich

0