Frage von sunnywolfie1, 36

An einer Steckdose im Haushalt liegt eine Spannung von 230V.Welche Ausssgen kann man über die Potentiale beider Pole treffen?

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 14

Sofern die Steckdose vorschriftsgemäß angeschlossen ist, ist das Potential des einen Pols gegen die Erde gemessen nahezu 0. Ein paar hundert Millivolt können schon mal vorkommen.

Der andere Pol hat gegenüber Erde (und damit auch gegenüber dem ersten Pol) ein mit 50 Hz wechselnde Spannung, siehe Antwort von Wechselfreund.

Bei falsch angeschlossener Steckdose hat - so steht's in der Aufgabe - mindestens einer der Pole die o.g. Wechselspannung. Der andere kann gar nicht angeschlossen sein, oder dieselbe Wechselspannung haben, oder eine um 120° phasenverschobene Wechselspannung.

In den ersten beiden Fällen reagiert ein an diese Steckdose angeschlossenes Gerät gar nicht. Im dritten Fall brennt es durch, weil dann im Mittel zwischen den beiden Polen nicht 230V, sondern 400V liegen.

Antwort
von Wechselfreund, 13

Der Nulleiter hat das Potential Null. Phase schwingt mit einer Frequenz von 50 Hz zwischen 230V mal Wurzel 2 und -230V mal Wurzel 2.

Antwort
von Gehilfling, 17

Einer hat das Potential "0" und der andere das Potential von 230V gegenüber dem Nullleiter.

Antwort
von peterobm, 23

eigentlich an jeder; ansonsten könnte man an den übrigen kein Verbraucher anschliessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten