An einem Tag um den Bodensee?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du nicht gerade nur ein Hobbyradler bist, ist das schon möglich.

So etwas will natürlich gut geplant sein in Punkto ausreichender Flüssigkeits- und Energiezufuhr.

Erfrischngsfeuchtetücher und ausreichend zuvor aufgetragener Sonnenschutz sind auch eine Gute Idee.

Auch macht es Sinn, so etwas schon mal im "Trockenen" geübt zu haben, z. B. auf dem Ergometer. Schon manch einer hat das stundenlange Sitzen im Sattel unterschätzt.

Spätestens nach der 3. Stunde geht außerdem die Tretleistung bei einer definierten Zielherzfreqeunz zurück oder bei einer definierten Tretleistung die Herzfrequenz nach oben.

Dann kommt es noch auf das Streckenprofil an, wie stark Du in die Pedale treten musst.

http://kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

Eine Stunde GA1-Fahrt sollte Dir im ebenen Gelände bei gutem Belag mit ca. 23-25 km/h möglich sein.

http://www.radsportwelt.de/Programme.php

Wenn Du Deine HFmax nicht kennst, kannst Du diese überschlägig mit 220-Lebensalter annehmen.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machbar ist es. Man sollte halt "sportlich" sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auf alle Fälle :)

Ich hab das von Bekannten gehört, die haben das gemacht und geschafft :)

Viel Spaß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was? Nein ich war am Bodensee vor drei Wochen. Und das schaffst du garantiert nicht an einem Tag. Einml umrunden sind 250 km. Da müsstest du schon sehr schnell fahren und ohne Pausen fahren. Außerdem willst du ja was sehen und nicht nur rumrasen. Nimm dir lieber 2-3Tage Zeit dann hast du wenigstens was vom See

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?