An einem Seil halten nach fallen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kraft, die auf dich wirkt ist dieselbe, egal ob du von einem Meter oder zwei springst.
Was sich allerdings ändert ist die Lageenergie und somit die kinetische Energie.
Je größer die Distanz von dir vertikal zum Seil, desto unwahrscheinlicher bzw gefährlicher wird es.
Aber das sollte dir eigentlich schon klar gewesen sein😰

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jackie251
16.06.2016, 07:44

So ein Unfug.
Die Kraft ergibt sich aus F = m x a
Masse mal Beschleunigung.

Die Beschleunigung erhält man aus dem Abbremsweg. Darum überlebt man einen Bungeejump (sehr elstisches Seil => langer Bremsweg => geringe negati. Beschleunigung) recht unbeschadet.
Wenn man jedoch ein sehr steifes Seil verwendet, es das so als würde man auf dem Boden aufschlagen => kurzer Bremsweg.

Der Bremsweg seinerseits ist natürlich abhängig von von der Brembeschleunigung und der Anfangsgeschwindigkeit. Letztere ist wiederum Abhängig von der Sprunghöhe.

1

Schlaufe um die Hand binden führt sehr schnell zum gebrochenen Handgelenk. Du müsstest mal eben 1G mit deinen Armen ausgleichen..... Viel Spaß!!

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
16.06.2016, 06:19

Mehr noch. Du musst zusätzlich die Kraft aufwenden, um dich abzubremsen, bis nur noch 1g wirken.

1

Die körperliche Belastungsgrenze ist vor allem eine Frage des Lebensalters. Dazu solltest Du Unfallchirurgen befragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh könnte höchstens damit helfen :

www.ds.mpg.de/131983/18

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?