Frage von sosocupcake2, 78

An einem Langlauf nehmen 900 Menschen teil.15% erreichen das Ziel NICHT.Wie viele Personen kommen ans Ziel?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Gleichungen, Mathe, Mathematik, ..., 30

Hier kommt es wohl darauf an, das in % zu sehen!
Das haben ja viele nicht sofort drauf.

Wenn 15% nicht ankommen, dann kommen 85% an.
Ich meine: das ist der wichtigere Teil der Antwort.

Man kann es dann immer noch mit Dreisatz oder Verhältnisgleichung ausrechnen:

x / 900 = 85 / 100

http://dieter-online.de.tl/Verh.ae.ltnisgleichung.htm

Der Vorteil und Gewinn an Schnelligkeit ist, dass man das Ausrechnen der 15% vermeidet und auch nicht mehr subtrahieren muss.

Antwort
von JanfoxDE, 9

Also ich würde es so rechnen (Achtung, Mathelehrer in der Realschule sieht diesen Rechnungsweg als "Seltsam" und deshalb nehmt er diesen nicht an...)

100. Davon sind 15% = 15. 900 - 15x9(=135) = 765

Antwort
von peterobm, 53

rechne einfach im Dreisatz

900 - 100%

xx   -  15%

Antwort
von AHepburn, 61

Kennst du den Dreisatz? Der ist hier anzuwenden.

Antwort
von Skoph, 35

Na eben 85 % der 900 LäuferInnen, denn mehr als "100 pro Cent" gibt es nicht (pro centum = lat. für bzw. an Stelle von Hundert), auch wenn da so viele Ignoranten "150-%-ig", "1000-%-ig" oder ähnlichen Unsinn sagen...  

Kommentar von NoHumanBeing ,

Na eben 85 % der 900 LäuferInnen

Das stimmt. So viele kommen an.

Die Begründung stimmt allerdings nicht.

denn mehr als "100 pro Cent" gibt es nicht

Aber selbstverständlich gibt es mehr als einhundert Prozent.

Ist dann eben eine Zahl größer eins, den Prozent heißt nur "Hundertstel".

Wenn ich meine Produktion um 200 % steigere, dann habe ich sie verdreifacht.

n + n * (200 %) = n + (n * (200 / 100)) = 2 * n + n = 3 * n

Kein Problem!

Kommentar von Skoph ,

Das ist eben philosophisch falsch, auch wenn die mathematische Formel natürlich stimmt; das haben schon meine Mathelehrer am Gymnasium nicht verstehen können: Ein bestimmter Wert wird absichtlich mit 100 verglichen, mehr ist da gar nicht vorgesehen, deshalb ja "pro Centum". - Der Produktionswert ist also um genau das Doppelte gesteigert worden, nicht um 200 %, so ist er verdreifacht - stimmt ja mathematisch, nur die Begriffe stimmen eben nicht. Bei anderen Steigerungswerten heißt es ja dann "um das x-fache". - Ist aber meistens egal...

Kommentar von Skoph ,

...vielleicht ist das ähnlich der Verwendung der Worte "einzigst" und "optimalst": Beides ist eben in der Bedeutung der Worte falsch, weil die Worte bereits ohne die Endung -st Superlative, deshalb theoretisch nicht steigerungsfähig, sind, aber es ist längst üblich, so zu reden und zu schreiben... hat aber mit der Frage hier nichts zu tun.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Ich finde nicht, dass es ...

üblich

... ist. Mir ist aber natürlich durchaus bewusst, dass es wohl ein paar Leute gibt, die so etwas sagen.

Antwort
von NoHumanBeing, 29

900 * (1 - (15 / 100)) = 765 Personen kommen im Ziel an.

Antwort
von unausgeschlafen, 40

Lässt du grade deine Mathe-Hausaufgaben uns machen?

900M = 100%

90M = 10%

45M = 5%

90M+45M = 135M

900M-135M = 765M

Bitteschön.

Antwort
von Messerset, 22

900×0.85

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community