Frage von Seka89, 66

An die Mamis was sagt ihr über Organscreening?

was hält ihr von Organscreening? sinnvoll oder nicht? müsste(wollte) nächste Woche 21ssw hin und bin sooo aufgeregt was hält ihr davon? würde es gerne in Wiener Neustadt machen lassen war denn schon jemand von euch dort? wie sind die Preise habe gehört zwischen 200-300, oder eben umsonst, versteh ich nicht ganz!?. war da schon jemand der mir bisschen etwas dazu sagen kann würde mich über Antworten freuen :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shilja, 26

Ich selbst war auch in Wiener Neustadt beim Organscreening :)
Sind dort wirklich sehr nett - wenn du dir das Geschlecht nicht verraten lassen möchtest musst du das nur am Anfang gleich sagen da auch Hoden/Eierstöcke usw angesehen werden und es wird vergessen zu fragen ob man es schon weiß/wissen will :)

Also ich halte es für sinnvoll - aber es war für mich im vornherein schon klar, dass es nichts an meinen Entscheidungen etc beeinflussen würde sondern eine "Vorsorge" für das Kind sein soll - denn es ist doch so: wenn im großen Ultraschall tatsächlich ein unterentwickeltes Organ/einen Behinderung oder sonst was entdeckt wird/angenommen wird kann man sich persönlich aber auch auf medizinischer Seite besser darauf vorbereiten als es darauf ankommen zu lassen, dass es erst viel später entdeckt wird oder gar übersehen wird.

Für mich war es einfach eine schöne Erfahrung so viel von meinem ungeborenen Kind zu sehen - und am Ende war auch alles in Ordnung :)

Kostenlos ist es glaub ich nur bei Schwangerschaften ab einem gewissen Alter der Mutter :)

Kommentar von Shilja ,

Und die Ärztin dort hat das ganze sehr diskret und kommentarlos gemacht - es wurde erklärt was gerade begutachtet wird - die ausgemessenen Daten wurden der Kollegin zum mitschreiben mitgeteilt aber es fielen keine Sätze die einen verunsichern könnten - erst am Ende wurden alle Daten zusammen betrachtet und bei mir kam eben ein "sieht alles gut aus" raus - dazwischen wurde nix gesprochen, welches mich hätte verunsichern können und so konnten wir die (ich glaube) 15-20 Minuten jedes kleine detail unseres Kindes sehen - also was man halt so im Ultraschall erkannt hat :)

Kommentar von Seka89 ,

ich weis schon das es ein kleiner Schatz wird... schon vor zwei Wochen sagte er mir zu 100 pro ein junge :D hat sich papa sehr gefreut obwohl ich mir soooo sicher war das es ein Mädchen wird aber Hauptsache gesund :D habe auch gehört wenn ich mich in wrn anmelde und die Geburt bei denen mache dass das OS umsonst ist, wie war es bei dir was hast du gezahlt dafür. eine freundin hat damals in wien akh 180 bezahlt aber die frau von meinem bruder ( bin heute um 5 uhr früh Tante geworden :) ♥♥♥♥♥) damals nichts bezahlt... warum ist das so.. wie war es bei euch?

Kommentar von Shilja ,

Ich weiß echt nicht mehr wie viel es gekostet hat, hast du schon versucht den Preis zu googlen?...
Es kostet dann nix, wenn es eine Notwendigkeit aus Sicht des Arztes dafür gibt - also für Schwangere ab 40 zB (glaub ich) und/oder wenn es in den vorherigen Untersuchungen bereits Auffälligkeiten gab welche einhergehender untersucht werden müssen - hab auch in Neustadt entbunden und das Organscreening kostete mich trotzdem was :)

Antwort
von eostre, 35

Ich habe es nur machen lassen, wenn es vom Arzt als notwendig erachtet wurde und dann ist es auch kostenfrei.  

Jede Untersuchung bringt ein Ergebnis und im schlimmsten Fall muss dann eine Entscheidung getroffen werden, dass sollte man sich dabei immer vor Augen halten. 

Kommentar von Seka89 ,

ist halt schon schön wieder den kleinen Schatz zu sehen aber ich hab auch oft gehört beim Org.scr ja das und das ist nicht so wie es gehört und dann macht man sich einfach fertig als mama wenn man schlechtes hört. ah ich habe keine Ahnung. ..

Kommentar von eostre ,

Genau das meinte ich. Ohne Alice ärztlich verordnete Notwendigkeit würde ich das nicht machen. 

Kommentar von Shilja ,

Die Ärzte sind da in Wiener Neustadt sehr diskret - es fielen bei mir keine Sätze wie "das ist etwas zu klein" oder "das ist nicht so wie es soll" - es wurde ziemlich kommentarlos (bis auf Erklärung "das ist der linke Arm usw) untersucht und am Ende kam ein "sieht alles gut aus" - keine Wahrscheinlichkeiten oder blöd gewählte bzw dahin gemurmelte Sätze die einen verunsichern könnten :)

Antwort
von dancefloor55, 14

ich habe es gemacht. Rein von dem was man sieht hab ich wesentlich mehr erwartet - hatte aber nurb das normale Organscreening und nicht das 3D Screening.

Von der Sinnhaftigkeit lässt es sich natürlich streiten. Da ich eine Fehlgeburt hatte wollte ich beim 2. Kind keine Risiken eingehen und möglichst alles früh erkennen sodass man evt noch darauf reagieren kann.
Bei mir wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass die Durchblutung der Nabelschnur grenzwertig ist - noch im Rahmen aber halt so an der Grenze. Daraufhin habe ich alle 4 Wochen zur Sicherheit ein weiteres Organscreening gehabt (das kostet dann nichts mehr da es ja vom Arzt verordnet worden ist). Am Ende hat immer alles gepasst aber ich war froh dass das regelmäßig kontrolliert worden ist.

Also ich hab um die 150 € bezahlt - das kann natürlich aber von Land zu Land unterschiedlich sein.

Antwort
von Jeazzy1998, 35

Ich finde man sollte nicht zu viel beim Baby rum fummeln. Früher hatte die nichts, nicht mal Ultraschall und die Babys waren gesund. Selbst dieser Ultraschall wo man die Organe sieht und dann dann Herz hört beim Fa ist nicht gut weil das so viel Wärme ausstrahlt beim Baby und das deswegen auch Wach und hibbelig wird. Auch Fruchtwasseruntersuchung finde ich totalen Schwachsinn, wenn kein Notfall vorliegt. 

Lg

Kommentar von StopTheBull ,

So ein Humbug, wieder eine von diesen Verschwörungstheorien .

Kommentar von eostre ,

Früher kamen weniger Babys gesund zur Welt als heute und den 3. Geburtstag erlebten auch nicht so viele. 

Kommentar von Seka89 ,

ja ich bin mir eben nicht sicher, klar das der arzt und das KH sagt ja natürlich bla bla machen... aber ja ich weiß echt nicht :)

Kommentar von Jeazzy1998 ,

Sterben wird davon ja bestimmt auch keiner, aber ich finde es halt nicht so toll wenn man so viel während der Schwangerschaft am Baby macht. Schließlich ist es nicht umsonst in unserem Bauch und will sich dort entwickeln. Aber jedem das seine, wenn dein Arzt sagt mach das und du denkst das ist Okay so, dann mach das. (: Aber wie gesagt, ich würde es wirklich nur machen wenn es ein Notfall ist.

Antwort
von Allyluna, 26

Ich finde das Organscreening sinnvoll, denn WENN das Kind krank sein sollte, könnte man ggf. jetzt schon entsprechende Maßnahmen einleiten oder doch soweit vorbereiten wie möglich - nicht zuletzt auch z.B. in Bezug auf die Entbindungsklinik.

Wenn alles gesund und munter ist, umso besser! Dann kann es weiter gehen mit der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. :-)

Alles Gute für Euch!

Kommentar von Seka89 ,

ja denk ich auch so aber die Unruhe das er mir etwas nicht schönes sagen wird ist eben da :) danke dir :)

Kommentar von Allyluna ,

Kann ich total nachvollziehen! Natürlich hat man Angst davor, dass etwas nicht stimmen könnte - aber daran ändert sich ja nichts, ob man die Untersuchung nun machen lässt oder nicht. Im Zweifel ist man nur besser vorbereitet.

Antwort
von Dave0000, 30

Umsonst ist es meines Wissens nur wenn Bedarf besteht und dann die Krankenkasse das zahlt
Was es als privatzahler kostet kannst du am besten per Telefon vorab fragen

Alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community