Frage von Nala1191, 78

An die Männer: Nicht sicher über eure Gefühle?

Wir sind 5 Jahre zusammen. Er ist vor einer Woche zu seinem Vater mit der Aussage er ist sich nicht sicher ob er mich noch liebt. Er schwankt und spricht über Freundschaft und über ich weiß nicht ob da noch genug ist. Er wollte eine Auszeit meldet sich von sich aus nicht viel. Ich sitze zu Hause zerbreche mir den Kopf und bin total am Boden zerstört. Habe mich ab und an bei ihm gemeldet weil ich so aufgelöst war, war sicher nicht richtig. Frage an die Männer unter euch: braucht ihr manchmal sowas wie eine Auszeit? Wie kann ich mit solchen Aussagen umgehen? Sollt ich mir überhaupt noch Hoffnung machen und ihn jetzt einfach alleine lassen? Danke für eure Rückmeldungen...

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Männer, 11

Dein Freund hat sich zurückgezogen und er möchte eine Beziehungspause einlegen und ohne dir ein X für ein U vorzumachen, gut klingt natürlich anders. Dennoch aber sind dir quasi die Hände gebunden sprich Du wirst in die erwünschte Beziehungspause einwilligen müssen und das bedeutet, dass Du dich nach Möglichkeit auch nicht melden solltest. Allerdings derweil inzwischen auch Ostern ist, so könntest Du zumindest diesen Umstand dafür nutzen um deinem Freund die entsprechenden Ostergrüße zu übermitteln, was dann vielleicht wenigstens ein ganz kurzes Gespräch nach sich ziehen würde.




Antwort
von Francescolg, 28

Zu wenig Infos zu eurer Beziehung, zu wenig Objektives, zu wenige mögliche Gründe, wieso er nicht mehr mag, zu wenig "mögliche Fehler von dir", zu wenig Infos über mögliche "Spannungen", die in eurer fünfjährigen Beziehung entstanden sind, oder sein können.., keine Infos zu Höhe- und Tiefpunkten, keine Infos über was sich geändert hat,etc. pp... Kann dir leider nicht gescheit weiterhelfen ohne (wesentlich mehr) background infos.. Sorry :-(

Ich würde an deiner Stelle eine zweite Frage beginnen und wesentlich mehr darüber (be-)schreiben, wie es dazu gekommen ist. Wenn du nur bei den Antworten und Kommentaren mehr zu "euch" erzählst, ist das nicht übersichtlich!

Kommentar von Nala1191 ,

Danke wollte nicht zu sehr ausahten. Versuchs mal kurz: haben uns mit 19 kennengelernt erste gemeinsame Wohnung viel Stress mit Familie also hatten wir immer nur uns. Viel Jobwechsel Krankheit und so weiter. In letzter Zeit war viel Routine wenig Zärtlichkeiten das ging alles unter. Haben und vernachlässigt und irgendwie voneinander entfernt. Er hat mir oft Zeichen gegeben habe mich aber fälschlicherweise zu viel auf Arbeit Schule Haushalt konzentrier. Habe das Gefühl er ist jetzt ergangen weil er gemerkt hat das es so nix bringt und ich das nicht verstehe. Er sagt er will trotz alledem Kontakt was mir sehr gut tut. Ich will ihm ja auch Zeit geben. Mir schmerzt das ganze nur so sehr weil ich ihn zu Hause immer sehr und überall vermisse... Fremdgehen oder so war nie wäre auch keine Option auch nicht jetzt. Bei uns beiden.

Kommentar von Francescolg ,

Das klingt, als ob die "Luft raus ist". Ich kann aus deiner Beschreibung aber immer noch nicht "rauslesen", was du/er für ein Charakter hast/hat und wie harmonisch eurer Zusammenleben abgelaufen ist. (auch wenn Fremdgehen nie ein Thema gewesen ist).

Vielleicht ist das eurer Problem, du hast weder Ecken, noch Kanten und du hast nicht dazu beigetragen, dass ab und zu Abwechslung in eurer Leben kommt, bspw. durch "besondere Ereignisse". So eine Beziehung ohne Höhe- und Tiefpunkte gibt es m.E. gar nicht. Vielleicht seid ihr auch als Schüler zusammen gekommen und dann war es einfach 'gemütlicher' zusammen zu bleiben, auch wenn die gegenseitige Anziehung mit der Zeit abgenommen hat, bis zum jetzigen Punkt. 

Tut mir leid es so zu sagen, aber es kann sein, dass er nicht mehr auf dich steht (scharf ist auf dich). Auch wenn man jahrelang zusammen ist, gibt es immer wieder Momente, wo wir gegenseitig merken, dass wir noch aufeinander stehen (Spannungen, Vibrations, versöhnungs-Sex, usw.), das auch bei Höchstbelastung im Leben (Schule, Job, Haushalt). Für mich klingt das immer noch nicht, nach den wahren Gründen, sondern lediglich nach einer Ausrede!

Da muss noch mehr sein, als bloß "keine Zeit mehr füreinander haben/nehmen". Sonst hättet ihr doch schon früher gemerkt, dass euch "langweilig" wird. Vielleicht lebt ihr schon jahrelang mehr nebeneinander, als miteinander?

Antwort
von nachhilfenoetig, 25

Sei nicht so naiv !
Dieser Mann liebt dich nicht und macht nur nicht Schluss , weil er Angst hat allein zu sein.
Wenn Männer Frauen wirklich lieben , tun sie alles für sie und verhalten sich nicht so kalt und berechnend

Kommentar von Francescolg ,

Gott-sei-Dank sehen das nicht alle so! Und es gibt Beziehungen die liebevoll ablaufen, aber auf gleicher Augenhöhe:

Er tut Alles für Dich und Du tust Alles für ihn! So und nicht anders, das ist-so hoffe ich ganz stark-unsere Zukunft. Und nicht diese veralteten Rollenbilder von Frau und Mann..! ("Erobern, Kämpfen, Besiegen, Beweisen, ".. etc. Alles Begriffe aus Krieg und Steinzeit..)

Kommentar von nachhilfenoetig ,

Tut mir leid wenn du das falsch verstanden hast ( vielleicht habe ich mich auch einfach falsch ausgedrückt ).
Ich bin total gegen diese uralten Geschlechterrollen ! Ich wollte nur sagen , dass man für jemanden den man liebt auch Opfer bringen sollte und sich für diese Liebe einsetzten.
Dies gilt jedoch für Männer wie Frauen gleichermaßen

Antwort
von GravityZero, 38

Meiner Meinung nach war es das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten