An die Lehrer: Im Unterricht mit Tablets arbeiten? Was meinen sie?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Mitschrift: NEIN | Buch: NEIN | Übungen: NEIN 100%
Mitschrift: NEIN | Buch: JA | Übungen: JA 0%
Mitschrift: JA | Buch: JA | Übungen: NEIN 0%
Mitschrift: NEIN | Buch: NEIN | Übungen: JA 0%
Mitschrift: NEIN | Buch: JA | Übungen: NEIN 0%
Mitschrift: JA | Buch: NEIN | Übungen: NEIN 0%
Mitschrift: JA | Buch: JA | Übungen: JA 0%

5 Antworten

Mitschrift: NEIN | Buch: NEIN | Übungen: NEIN

Ich bin kein Lehrer, unterrichte aber immer mal wieder ehrenamtlich.

Im Pflichtunterricht habe ich festgestellt, dass Schüler oft nicht dem Unterricht folgen und sich mit ihrem Tab anderweitig beschäftigen. Das ist aus einigen Metern Entfernung schwer nachvollziebar.

Im Unterricht, der den Schülern Spaß bereitet, arbeiten sie wirklich mit ihrem Tab super mit, nutzen es zur Hilfestellung, schreiben mit und haben viele PDF-Unterlagen dabei.

Wenn das gut funktioniert, kann man sich viel Gewicht an Büchern und Heften sparen. Leider sieht die Praxis meist anders aus. Wissen wird nicht mehr im Kopf gespeichert, sonder extern auf elektronischen Datenträgern. Frei nach dem Motto: Ich muss es nicht wissen, ich  muss nur wissen wo ich es mir notiert habe.

Grundsätzlich bin ich FÜR dieses Hilfsmittel, leider sehe ich das schlechte Resultat, wie oben beschrieben. Daher gibt es in meiner AG zwar Tabs, weil die Schüler mit Spaß dem Stoff folgen.

Im Pflichtfachunterricht bin ich aus genannten Gründen dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
20.04.2016, 20:27

Das Wissen hat sich potenziert. Ja bei vielem ist es wichtig zu wissen, wo es steht. Da sehe ich keinen Widerspruch

0

Ich bin noch Schülerin und würde mich gegen eine Verpflichtung zu Tablets aussprechen. Wenn man es freiwillig benutzen darf, okay. Aber ich persönlich lerne viel besser, indem ich mir Notizen handschriftlich aufschreibe und kann an einem Bildschirm kaum lernen bzw. mir nichts merken. Demnach fände ich es sehr schade, wenn ich mir aus dem Grund nachmittags alle Notizen erneut handschriftlich machen müsste, das ist wahrscheinlich nicht der Sinn hinter einer Einführung von Tablets im Unterricht. Aber das ist ja auch nur persönlich meine Meinung, ich kenne aber auch einige Schülerinnen und Schüler, denen es ähnlich geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist modern und zeitgemäß. Problematisch wäre der Versicherungsschutz. Aber sonst - immer gern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schulen bei uns in der Umgebung arbeiten alle mit Tablets.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Uni teilweise absolut normal, aber da schreibt man eben auch unnormal viel mit. 

An der Schule sollte man eher schauen, dass die Kids eine lesbare Handschrift hinbekommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
20.04.2016, 20:25

Man bedenke, dass in der Grundschule teilweise keine Schreibschrift mehr unterrichtet wird!

1

Was möchtest Du wissen?