An die Hausfrauen: Klebrige Spaghettis?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nudeln isst man eigentlich wirklich immer am besten frisch und vermischt sie gleich mit der fertigen Soße.

Wenn du einen Teil später verwenden willst bzw. wieder aufwärmen willst, dann kannst du das Zusammenkleben nur verhindern, indem du etwas Olivenöl zu den fertigen Nudeln gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie die Spaghettis in einem sieb haben tuhen sie dann die Spaghettis wieder in den topf und mit bisschen Butter und rühren sie das alles dann zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Spaghetti muss man abschrecken - die meisten giessen die Spagh. in einem Sieb ab und lassen kaltes Wasser drüberlaufen - manche sind dann aber kalt und manche kleben trotzdem zusammen.

Giesse nur das Kochwasser aus dem Kochtopf ca. zur Hälfte ab, und füll den Topf mit kaltem Wasser wieder auf - umrühren, abgiessen - dann ca. 1 Liter kaltes Wasser in den Topf geben und das Sieb mit den Nudeln draufstellen, ohne, daß diese ins Wasser eintauchen können - notfalls weniger Wasser in den Topf geben. Der Garprozess wird bei 75°C unterbrochen, die Stärke der Nudeln durch Frischwasser reduziert - deshalb kleben sie dann WENIGER.
Keinen Deckel auf die Spaghettis legen - erst, wenn sie völlig ausgekühlt sind.
( Wenn nach dem Essen noch welche übrig sind )
Das ist die halbe Miete -

Auch die Garzeit spielt eine Rolle - wenn Du die Nudeln nur solange kochst, daß sie noch einen "Biss" haben und dann wie oben beschrieben behandelst - das wäre die zweite halbe Miete - trotzdem kann ich nicht garantieren, das überhaupt keine mehr an der anderen klebt - es kommt auch auf die Nudeln selber an - ich nehme immer die günstigsten. Aber so hast Du zumindest schon mal keinen riesigen, klebenden Nudelhaufen, sondern eben Spaghettis.

Ich rede bewusst von Nudeln - denn das was ich hier beschreibe, funktioniert nicht nur bei Spaghettis !

Umstritten aber sehr wirkungsvoll ist nach dem Abgiessen du Zugabe von Speiseöl, welches unter die Nudeln gerührt wird - ich halte davon nix, weil dann keine Soße mehr dran haften bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
04.11.2016, 16:32

Wenn man die Nudeln gleich nach dem Kochen verwendet, sollte man sie nicht "abschrecken". Die Soße haftet dann schlechter an den Nudeln. Am besten also die Nudeln immer gleich nach dem Kochen mit der Soße vermischen.

0

Hast du's schon mal mit Butter probiert? das funtioniert bei mir immer sehr gut meine klumpen auch öfter  mal zusammen , oder du mischt sie gleich mit einer Soße deiner Wahl. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsch machst Du denke ich nichts. So koche ich auch seit Jahren Nudeln, mal kleben sie, mal nicht. Das ist immer auch ein bisschen Zufall, glaube ich.
Ein bisschen Öl hilft vielleicht, mir aber auch nicht immer. Probier es einfach mal aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
03.11.2016, 20:42

Das Olivenöl hilft, wenn man es nach dem Kochen zu den Nudeln gibt.

2

ich bin zwar keine hausfrau, aber: gleich nach dem kochen olivenöl drüber und nochmal vermischen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal, das die Spaghettis mit der Zeit aneinanderkleben, da sie nicht mehr "Nass" sind. Wenn ich Spaghetti koche füge ich einen kleinen Spritzer Öl ins Wasser, das sorgt dann dafür, dass die Nudeln länger "klebefrei" bleiben; Aber auch nicht für immer :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
03.11.2016, 20:40

Besser ist es, das Öl nach dem Kochen an die Nudeln zu geben.

2
Kommentar von OnkelSchorsch
03.11.2016, 20:45

Öl ins Kochwasser bringt ganz genau gar nichts. Völlig sinnlos.

Nachträglich Öl auf die Nudeln geben ist ebenfalls falsch, denn dann haftet das Öl an den Nudeln und nicht die Soße.

Ihr verbreitet hier alte und völlig falsche Küchengerüchte.

2

Koche die Nudeln in viel (!) Salzwasser.

Und dann verzehre sie zeitnah.

Wenn du eine Stunde später nochmal Nudeln essen willst, koche erneut. Spaghetti sind nach drei Minuten gar, ist also kein Aufwand.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FullmetalGreed
03.11.2016, 20:50

Also ich brauche schon länger, die müssen im Wasser ja weich werden, wie machst du das in 3 Minuten?

Danke für den Tipp :)

2

Ich würde etwas Olivenöl hineinmischen in die fertigen Nudeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FullmetalGreed
03.11.2016, 20:38

Das mache ich vor dem Kochen immer, stimmt: Hatte mir meine Mutter sogar mal gesagt, ich Dummkopf...

Danke dir :)

2

Öl auf die Nudeln geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu nudeln 1 Stunde warmhalten?

Einfach frisch kochen - geht doch schnell und schmeckt besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nudeln kleben wegen dem Eiweiß zusammen.

Verhindern kann man dass, in dem man sie nach dem Kochen sofort mit Soße serviert.

Oder man gibt Butter bzw. Olivenöl dazu wenn sie fertig sind.

Oder man "wäscht" sie nach dem Kochen sofort unter heißem Wasser ab, dann spülts das Eiweiß runter und sie kleben nicht mehr.

Öl ins Nudelwasser ist Humbug ... das Öl schwimmt ja oben, die Nudeln hingegen unten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schütte das Öl bloß nicht ins Wasser, wie hier einige behaupten. Wenn überhaupt, dann direkt nach dem Abtropfen im Sieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
04.11.2016, 00:49

Wenn man Öl ins Wasser gibt soll danach die Soße nicht mehr so gut an den Spaghetti haften bleiben.

0

Mit Soße, evtl auch Öl vekleben die normal nicht. Könntest sie nochmal kurz in Wasser köcheln lassen wenn sie bereits verklebt sind, sollte auch  helfen. Was aber sein könnte, ist das sie von der Konsistenz noch weicher werden, je nachdem wie lange und wie heiß sie gekocht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
04.11.2016, 00:53

Du könntest wenn du die Spaghetti 10 Minuten kochst, nach
8 Minuten die Portion die du in einer Stunde essen möchtest schonmal
beiseite tun und diese dann nochmal 2 Minuten kochen vor dem Verzehr.

0