Frage von Kingstown1234, 46

An die Finanzfachleute: Vorgehensweise bei EKST-Erklärung 2015 nach Tod des Steuerpflichtigen in 2015, wird die Witwe als Steuerpflichtige eingetragen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kingstown1234,

Schau mal bitte hier:
Finanzamt Einkommensteuer

Antwort
von Petz1900, 37

In dem Jahr wird noch eine Zusammenveranlagung gemacht.

Es werden also noch beide Eheleute als Steuerpflichtige eingetragen.

Entscheidend ist, wer Erbe ist.
Dafür muss das Testament oder der Erbschein der Steuererklärung beigefügt werden.
Und eine unterschriebene Erklärung aller Erben, wem der Bescheid bekanntgegeben werden soll.

Antwort
von wfwbinder, 35

Nein, in dem Jahr in dem der verstorbene noch Einnahmen hatte, wird er als StPfl. eingetragen.

Kommentar von Kingstown1234 ,

Es bleibt also wie in 2014, nur dass der Bescheid dann an mich geht.

Kommentar von wfwbinder ,

genau.

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Beim Familienstand ist das Sterbedatum auch einzutragen!

Kommentar von TomRichter ,

Ist natürlich richtig. Aber ich frage mich, wie dieser Steuerpflichtige seiner Aufgabe (wörtliches Zitat vom Mantelbogen):

Steuererklärungen sind eigenhändig - bei Ehegatten / Lebens-

partnern von beiden - zu unterschreiben.

nachkommen soll?

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Hoch lebe der Grundsatz - Und im Grundsatz haben beide zu unterschreiben. Ist ein Partner faktisch verhindert geht es auch ohne. Das gilt auch bei Koma-Patienten. Pietätsbrüche werden nicht verlangt.

Kommentar von Petz1900 ,

Die Antwort ist leider nicht richtig. Es müssen natürlich die Erben unterschreiben, ist doch klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten