An die erfahrenen Leute unter euch was hilft bei Panikattacken und Flashbacks?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde die Betreuer deiner Wohngruppe mal fragen, ob sie mit deinen Eltern und Geschwistern über so eine Situation reden. Die Betreuer sollen deine Mutter und deine Geschwister darüber aufklären, was sie machen sollen, wenn das vorkommt.
Rede mit einem Betreuer über deine Sorgen und frag, ob sie dir helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Therapeutin ist der Ansicht das es sehr fördernd für mich ist diesen Urlaub zu machen.
Bedarfsmedikatoonen habe ich schon ausprobiert helfen leider in diesen Situationen nicht :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist durch deine Familie traumatisiert und machst mit ihnen Urlaub, das wird dich weiter triggern. Ebenso die nächtliche Schlafsituation.

Meinst du wirklich, dass das so eine gute Idee ist mit deinen Symptomen

Es braucht langes Üben um mit Angst und Flashbacks umzugehen und du bist auf einem guten Weg dazu.

Es gibt für solche Situationen auch die Möglichkeit einer Bedarfsmedikation, das kannst du mit einem Psychiater besprechen.

Ansonsten sprich mit deinen Betreuern offen über deine Bedenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung