Frage von skorpibe, 77

An die Autofahrer. Warum gibt es heutzutage immer mehr Dauerbremser?

Mir ist aufgefallen, das es heutzutage immer mehr Dauerbremser unterwegs sind. Warum muss man für alles immer gleich auf die Bremse stehen auch Bergauf ! In vielen Situationen reicht es wenn man nur vom Gaspedal weggeht. Zudem ist es auch verwirrend wenn hinten immer die Bremslichter leuchten.

Antwort
von Marakowsky, 42

Hach, ist mir auch schon aufgefallen. Ich glaube einige sind den modernen fahrassistenten geschuldet. Die sind im Stadtverkehr echt ätzend, als Hintermann. Die fahren recht dicht auf und bremsen am laufenden Meter, weil sie zu dicht auffahren.

Kommentar von swissss ,

die sind nur ätzend weil du als Hintermann auch zuwenig Abstand hast.

Kommentar von Marakowsky ,

Ne, die sind ätzend, weil du auch mit genügend abstand nicht weißt, warum der Vordermann so abrupt bremst. Und gerade im stop&go ist es nicht ersichtlich, ob da gerade ein Fußgänger auf die Straße hüpft oder der Vordermann einfach nur zu dicht aufgefahren ist.

Antwort
von Schuhu, 42

Sind deine Fahrkünste so gering, dass du dich von aufleuchtenden Bremslichtern verwirren lässt? Der Tritt auf dich Bremse signalisiert dem hinter dir Fahrenden, dass du nun langsamer wirst. Das ist deutlicher als einfach das Tempo zu verringern und zu hoffen, das der hinter dir ja merkt, dass du langsamer wirst. Wenn der aber nicht aufpasst, rauscht er dir ins Heck.

Kommentar von skorpibe ,

mit 60000 km im Jahr muss ich da wohl nicht mehr dazu schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten