Frage von TrudiMeier, 163

An die Autofahrer unter euch: Muss ich sowas verstehen?

Folgende Verkehrssituation: Fahrzeug A befindet sich auf einer nach rechts abknickenden Vorfahrtsstraße. Kurz vor der Kurve befindet sich eine Fußgängerampel, direkt links danach eine Seitenstraße. Die Seitenstraße ist ausgeschildert mit einem "Vorfahrt achten" und einem "Stopp"-Schild. Vor diesem Stopp-Schild steht Fahrzeug B. Die Ampel zeigt grün, Fahrzeug A setzt den Blinker nach links. Da kein Gegenverkehr kommt , biegt Fahrzeug A nach links ab. Genau in dem Augenblick fährt Fahrzeug B los - genau in die Seite von Fahrzeug A. Und behauptet steif und fest, dass der Führer von Fahrzeug A die alleinige Schuld trägt, da er nach links abgebogen ist. Er hätte warten müssen. Auch der wiederholte Hinweis auf das Stopp-schild brachte keine Einsicht. Kommentar Fahrzeugführer B: "Ich habe das Schild beachtet, ich hab ja gestanden. Sie hätten als Linksabbieger halten und mich vorbeilassen müssen!" So passiert vor ca. einer halben Stunde. Und nicht das erste Mal - daher wurde zusätzlich zum Vorfahrt achten-Schild ein Stopp Schild aufgestellt. Kann mir jemand erklären, wie man, vor einem Stopp-Schild stehend , auf den Gedanken kommt der Linsabbieger auf der vorfahrtberechtigten Straße müsse anhalten? Ich frage deshalb, weil sowas an dieser Stelle häufiger passiert und die Polizei dort eigentlich schon ´ne feste Station einrichten könnte.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 70

Abknickende Vorfahrtsstraßen stellen offenbar für den Großteil der Verkehrsteilnehmer ein unlösbares Rätsel dar. Ein paar Meter von meiner Haustür entfernt gibt es auch ein solches Beispiel: Etwa 90% der Autofahrer blinken dort nicht, wenn sie der Vorfahrtsstraße folgen.... Wiederum andere, die geradeaus auf die Nebenstraße abfahren, blinken. Bin ich der einzige, der eine Fahrschule besucht hat?

Du hast natürlich völlig Recht mit deiner Ansicht. Ein Linksabbieger auf einer Vorfahrtsstraße hat nur dem entgegenkommenden Verkehr Vorrang zu gewähren, ansonsten hat er auch beim Abbiegen Vorrang vor der Nebenstraße


Kommentar von TrudiMeier ,

Etwa 90% der Autofahrer blinken dort nicht, wenn sie der Vorfahrtsstraße folgen....

Das sind die gleichen, die beim Einfahren in den Kreisverkehr blinken - beim rausfahren aber nicht....

Bin ich der einzige, der eine Fahrschule besucht hat?

Nö, ich auch. Blinkst du etwa auch beim Spurwechsel auf der Autobahn?

Antwort
von claushilbig, 21

Ich hoffe mal, dass sich die Unfallgegner die Polizei dazu geholt haben - dann wird B auf dem Unfallbericht schon sehen, wer da an Platz 1 steht ;-)

Manchmal frage ich mich echt, wo gewisse Leute ihren Lappen her haben - B hat doppelt unrecht:

  • Selbst ohne jedes vorfahrtregelnde Schild hätte A Vorfahrt (kommt nämlich von rechts) und
  • Linksabbieger müssen nur Gegenverkehr durchfahren lassen, der B hier aber nicht ist ...
  • (B ist ja sogar selber Linksabbieger - dann hätte er ja auch warten müssen)
Kommentar von TrudiMeier ,

Ja, die Fahrzeugführerin hat die Polizei geholt. Woraufhin sich dann Fahrer B, nachdem die Polizei ihm die Alleinschuld gab, versuchte rauszureden mit: "Die hat nicht geblinkt" und "Die Ampel war rot". usw.

Ich frage micht nur, wie man auf den Gedanken kommt loszufahren - das andere Auto ist ja nicht zu übersehen!  Wenn er gepennt hätte und das Stopp-Schild übersehen hätte, hätte er zwar auch die Alleinschuld, aber sowas kann passieren. Der Typ stand an der Haltelinie - und fuhr los als die Fahrzeugführerin gerade einbog.

An dieser Stelle passieren sehr häufig Unfälle, weil die aus der Seitenstraße kommenden einfach losfahren.  Interessanterweise aber meist teures Auto gegen Kleinwagen. Noch nie teures Auto gegen Lkw oder Bus.

Als da noch keine Schilder standen und es keine Ampel gab, ist dort nicht soviel passiert.

Antwort
von HobbyTfz, 25

Hallo TrudiMeier

Fahrzeug A befindet sich auf der Vorrangstraße und hat auf alle Fälle Vorrang gegenüber Fahrzeug B aus der Nebenstraße

Gruß HobbyTfz

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 40

Dass Fahrzeug A Vorfahrt hat und Fahrzeug B den Unfall alleine verschuldet steht ausser Frage.

Warum die Fahrer der Fahrzeuge B die Situation falsch einschaätzen, musst du diese fragen. Deren individuellen Gründe kann hier Niemand wissen.

Antwort
von Strolchi2014, 65

Du warst auf der Vorfahrtstraße. also hattest du das Recht zuerst zu fahren.

Antwort
von TrudiMeier, 39

hier eine Skizze der Verkehrssituation

Antwort
von Lohengrimm, 60

Wenn ich dich richtig verstehe, ist die Situation vom Rechtlichen her ja klar, also dass Fahrer A Vorfahrt hatte und es geht dir darum herauszufinden, weshalb an dieser Stelle häufiger die Vorfahrt missachtet wird. Und da denke ich, dass es mit der Fußgängerampel zu tun haben könnte. Eine Skizze wäre zur Beantwortung dieser Frage recht hilfreich.  

Kommentar von TrudiMeier ,

Nicht nur mit der Fußgängerampel auch mit den Verkehrsschildern. Das Chaos ist erst entstanden, seit man die Fahrradwege ausgebaut hat. Früher wars die gleiche Verkehrssituation nur ohne Schilder und Ampel - da ist nix passiert.

Kommentar von TrudiMeier ,

Skizze der Verkehrssituation hab ich eingestellt

Kommentar von Lohengrimm ,

Aufgrund der Skizze kann ich beim besten Willen nicht sagen, warum B gefahren sein könnte. 

Allerdings hatte ich mal in einer ganz ähnlichen Situation einen Unfall. Ich war A, bin allerdings nicht abgebogen sondern entlang der Hauptstraße gefahren. Plötzlich fährt B los. Ich habe gehupt. Nicht nur ein bisschen, sondern ca. 3 Sekunden Dauerhupe, aber der andere hat sich nicht im Mindesten davon beeindrucken lassen. Ich war sogar noch soweit möglich nach rechts an den Straßenrand ausgewichen und mein Auto stand schon, als der andere mir dann reingefahren ist. 

Ich habe ihn dann gefragt, weshalb er nicht auf mein Hupzeichen reagiert hätte und er hat gesagt, "das wisse er auch nicht". Er "habe es deutlich gehört, aber einfach nicht reagiert". 

Kommentar von TrudiMeier ,

Wenn er ein Ausnahmefall gewesen wäre, dann würde sich diese Frage nicht stellen. Wir sind alle nicht perfekt und haben garantiert alle schon mal eine Verkehrssituation falsch eingeschätzt. Aber an dieser Stelle passiert sowas laufend. Die fahren einfach los und dem abbiegenden Fahrzeug vorne in die Seite.

Antwort
von mistergl, 48

Wenn du auf der Vorfahrtstrasse bist, hast du in jedem Fall Vorrang. Auch wenn du Links abbiegst. Oder versteh ich die Situation nicht richtig.

Zeiche es doch mal...

Kommentar von TrudiMeier ,

Du hast das  genau richtig verstanden.

Antwort
von PizzaKomet483, 87

Fahrer A hat in diesem Fall recht auch wenn er Links abgebogen ist. Aus dem ganz einfachen Grund weil sich fahrer A auf einer Vorfahrtsstraße befand. 

LG Pascal

Antwort
von Vierjahreszeit, 50

Fahrer A hat sich richtig verhalten. Fahrer B hat die Vorfahrt von Fahrer A missachtet.

Kommentar von TrudiMeier ,

Fahrer B war der Ansicht, dass Fahrer A durch das Linksabbiegen seine Vorfahrt aufgibt und ihn vorbeilassen muss. Ich fuhr direkt hinter Fahrzeug A, so dass ich den ganzen Spass hautnah mitbekommen habe. Und es ist mir an der Stelle auch schon häufiger passiert, dass das aus der Seitenstraße kommende Fahrzeug einfach losfuhr, als ich mich im Abbiegevorgang befand. Wie kommt man auf den Gedanken, einfach loszufahren?

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Wenn der Fahrer A auf der Vorfahrtstraße ist, kann er abbiegen wohin er will, der Fahrer auf der untergeordneten Straße hat dies zu ermöglichen. Der Fahrer B soll am besten eine Nachschulung machen oder den Führerschein abgeben, damit er nicht weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Kommentar von TrudiMeier ,

Vielleicht lag es daran, dass das Auto von Fahrer B doppelt so teuer war, wie das von Fahrer A?

Ich fahre diese Strecke täglich - und interessanterweise sind es zu 90 % Fahrer teurer großer Autos, die die Verkehrsschilder übersehen. Da muss was dran sein, an dem Gerücht mit der eingebauten Vorfahrt.

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Die Fahrer/Innen mit den größten Autos sind (auch) nicht immer die Schlauesten.

Antwort
von Duamo, 46

1. Ein Stopp-Schild ist gleichzeitig ein Vorfahrt Achten Schild, mit der Zusatz Funktion, dass man an der Halte- oder Sichtlinie halten muss.

2. Fahrzeug B muss die Vorfahrt achten, hat dies nicht getan.

So müsste es eig. sein, wenn nicht bitte verbessern.

LG Dua

Antwort
von Thegunfather, 60

Das Stopschild impliziert das der Verkehrteilnehmer dort die Vorfahrt zu gewähren hat. Also was immer er behauptet, er hat unrecht (meine ich).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten