Frage von Ghipsy34, 62

An Beinen abnehmen-Auf dem richtigen Weg?

Ich möchte etwas an den Beinen abnehmen, sodass sie einfach etwas straffer, dünner und "gesünder" aussehen. Ich weiß, dass man nicht an einem gezielten Körperteil einfach so abnehmen kann... Aber bin ich bei einer Kombination von joggen alle paar Tage und etwa 4 mal die Woche einem 15-minütigen Bein-Workout auf dem richtigen Weg? Ich habe nichts dagegen wenn ich ein bisschen mehr Muskeln an den Beinen durch diese Workouts aufbaue aber ich hoffe, dass ich vielleicht durch das Joggen ein wenig dünnere Beine bekomme... (ich bin 16)

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für abnehmen, 29
  • Die Beine werden nur schlanker werden, wenn du insgesamt abnimmst. Es ist nicht möglich, gezielt an den Beinen abzunehmen.
  • Wenn du die Beine trainierst, dann werden sie kräftiger und auf keinen Fall dünner. Die Haut kann aber straffer und gesünder wirken, wenn darunter kräftigere Muskeln sind. 
  • Sportliches Training ist auf jeden Fall gesund und Joggen oder Bauch-Beine-Po-Fitness schadet nicht. In diesem Sinne machst du also das Richtige. Dünnere Beine wirst du aber davon nicht bekommen. 
Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Muskulatur & trainieren, 11

Hallo Ghipsy! 

 Aber bin ich bei einer Kombination von joggen alle paar Tage und etwa 4 mal die Woche einem 15-minütigen Bein-Workout auf dem richtigen Weg?

Joggen passt. Man kann schlecht gezielt abnehmen aber am besten ist immer noch Ausdauertraining wie Joggen, Stepper oder Crosstrainer. 

Aber mal genau : Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter oder Kraftsportler  hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer.

Schau Dir mal Bilder an - vielleicht auch über Google. 

1 Sprinter / Kraftsportler - immer dicke Oberschenkel.

2  Marathonläufer - immer dünne Oberschenkel. 

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Antwort
von Mooritz1996, 21

Du bist auf dem richtigen Weg dicke muskulöse Beine zu bekommen. Um dünne Beine zu kriegen musst du folgendes tun:

Insgesamt am Körper abnehmen (man kann nicht gezielt abnehmen) -> Geht durch weniger Kcal also weniger essen

Wenig Beinsport machen -> Joggen etc. nicht mehr machen, wenig laufen, wenn es geht weitgehend auf Laufen verzichten und Bus und Bahn sowie Auto nutzen wo es geht.

Andere Körperteile muskulöser bekommen (Oberkörper) -> Beine sehen dann zusätzlich dünner aus, obwohl sie es gar nicht sind.


Kommentar von Ghipsy34 ,

wow so etwas dummes habe ich schon lange nicht mehr gehört

Kommentar von Mooritz1996 ,

Ist leider nicht dumm sondern die Wahrheit. Wenn du sie nicht verkraftest kann ich auch nichts dran ändern.

Antwort
von LoveeSong, 15

Ja, du bist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg! Versuch einfach, dich gesünder zu ernähren und gezielte Beinübungen zu machen, das dauert zwar ein paar Monate bis man Erfolge sieht aber er zahlt sich aus ( ich spreche aus Erfahrung) . Ich selbst gehe zwei bis vier Mal die Woche ins Fitnessstudio und Sport macht wirklich süchtig. Die ersten Paar Wochen muss man sich zwar richtig durchkämpfen, da die Motivation teilweise echt seeehr gering ist aber nach der Anfangsphase sieht man wie sich Muskeln aufbauen und man sich einfach gesünder fühlt, und kann dann gar nicht mehr aufhören. Ich selbst habe diesbezüglich inzwischen einen sehr starken Ehrgeiz entwickelt und rate dir einfach, dich da durch zubeißen und deine Übungen (selbst, wenn du mal überhaupt keine Lust hast) durchzuziehen. Und fang langsam an! Wenn du vorher keinen regelmäßigen Sport getrieben hast musst du echt gemäßigt anfangen und deine Übungseinheiten langsam steigern ( In Schwierigkeit und Zeitaufwand) 

Antwort
von klugerpapa, 24

wenn du insgesamt abnimmst, dann auch an den Beinen

Antwort
von robi187, 18

wieso nicht so nehmen wie man ist?

ja zu sich selbst sagen ist das schönste was andere sehen?

aber gehe mal zu physotherapeuten und frage den ob man da was machen kann? nur wird es wohl zu teuer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community