Frage von Cloudycloudy, 238

An alle Väter hier bei GF: was empfehlt ihr meiner Tochter?

Meine Tochter ist 20, hübsch, Sprechstundenbilfe, mtl. Einkommen 1.100 Euro.

Bewerber A: Angesteller,24J., mtl. Einkommen 1.300 Euro. Ein ruhiger, liebevoller Typ, der meine Tochter sehr respekt- und liebevoll behandelt.

Bewerber B: Handelsvertreter, 28 J., mtl. Einkommen ca. 5.000 Euro. Typ: eher Macho, Hans-Dampf-in-allen-Gassen, forsch und selbstbewußt, eher egozentrisch.

Antworten von Frauen über 50 sind ebenfalls erwünscht, in erster Linie aber die von Vatern. Meine Tochter kann sich (noch) nicht entscheiden, sie findet beide sympathisch.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 87

Hallo :)

Ähm.... Ich frage mich ganz ehrlich, wieso man sich bei einer Partnerschaft denn zwischen zwei "Bewerbern" entscheiden sollte ---------> die Liebe ist keine "kaufmännische" Entscheidung, an der man Vor- und Nachteile abwägt wie beim Kauf eines Autos oder einer Immobilie.... das ist irgendwie etwas konfus, bin ehrlichgesagt etwas fassungslos wie man so "kalt" über Gefühle versuchen kann zu "herrschen".

Aber egal!

Zur "Auswahl" sage ich nix, aber: Einen forschen Egozentriker, der sehr selbstbewusst ist, halte ich auf die Dauer doch für arg unangenehm & nervig... selbst wenn er viel Geld hat, denn Geld spielt nicht die Rolle schlechthin. Ansonsten kenne ich keinen der beiden "Bewerber" & maße mir kein Urteil darüber an..!

Aber noch was: Mein Opa war von Beruf Handelsvertreter... er war viel unterwegs, während seinem Berufsleben eher wenig zuhause & wenn doch, dann meist mit Verwaltungsarbeit am Schreibtisch beschäftigt.. viel Zeit für meine Oma oder die Familie hatte er dahingehend eigentlich nicht, zumindest weniger als andere Väter! Meine Oma musste sehr viel alleine machen, und ich weiß nicht ob das jede Frau kann!

Ansonsten sollte deine Tochter nach Sympathie auswählen. Als Vater würde ich mich da übrigens ganz klar nicht einmischen da es auch ganz klar IHRE Sache ist & SIE dabei glücklich sein muss.. meine Ansicht!

Antwort
von Lycaa, 85

Wenn sie sich nicht entscheiden kann, ist keiner der beiden der Richtige.

Und wenn der Richtige kommt, dann stellen sich solche Fragen gar nicht erst.

Antwort
von Ebony20, 78

Unglaublich.
Das ich sowie noch zu lesen bekomme...
Ich denke ihren Partner sollte deine Tochter alleine auswählen.
Und wenn sie auf deine Meinung wert legt, solltest du deine Entscheidung nicht von einem haufen fremder Leute abhängig machen.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 43

Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, sind beide nicht der Richtige!

Mit schönem Gruß an die Tochter

Antwort
von 2951413, 53

Es gibt tatsächlich Menschen, die nicht zu richtigen Gefühlen dieser Art fähig sind. Daher gibts teilweise solche Arrangements, wobei das natürlich beiden Partnern bewusst ist und keiner drunter leidet.
Auch wenn ich das für einen Troll halte, wollte ich gesagt haben.

Antwort
von Lavendelelf, 70

Wenn hier jetzt die Mehrheit Bewerber A empfehlen, beeinflusst das dann wirklich die Entscheidung deiner Tochter? Sorry ...

Kommentar von Tragosso ,

Glücklicherweise antwortet fast niemand darauf. Hätte mit mehr von der Sorte gerechnet.

Antwort
von ErsterSchnee, 84

Ich bin in meinem ganzen Leben noch NIE auf die Idee gekommen, mit einem Mann zusammen zu sein, der mir NUR sympathisch ist! 

Und wenn ich wirklich verliebt bin, ist es mir vollkommen egal, wieviel Kohle der anschleppt. 

Kommentar von XbinIch ,

Manche Menschen sind eben nicht zu tiefgreifenden Gefühlen fähig. ;)

Antwort
von beangato, 77

Meine Empfehlung (bin Mutter, Ü 50):

Halte Dich da raus.

Antwort
von ChicaArgentina, 108

Bei sowas sollte man immer auf sein Herz hören und nichts auf die Meinung anderer geben. Ich finde die Frage hier fast schon peinlich ;)

Kommentar von XbinIch ,

The same here.

Antwort
von StevenArmstrong, 29

Bei meiner ersten Antwort spi*nte mein Laptop.

Nun zu meiner richtigen Antwort:

Wie kann man Berwerber B "sympathisch" finden???

Wen sie sich für B entschiedet, dann bin ich sehr von ihr und allen Frauen und Männern (bei Männer würde es mich nicht wundern), die ihr zu B raten, enttäuscht!

Aber das ist nur ein weitere Beweis für unsere patriarchalische Gesellschaft:

Über Jahrtausende wurde den Frauen von der Gesellschaft eingetrichtert, sie bräuchten einen Mann, der viel Kohle und unnötige Muskeln hat und dazu ein M*cho ist.

Dabei ist M*cho ein Synonym für Sch***, A****, etc.

Wenn irgendwer etwas an meiner Antwort auszusetzen möchte: Gerne melden.

PS: Ich beziehe mich auf unsere ach so tolle westliche Gesellschaft und nicht auf die Gleichberechtigung auf dem Papier, auf dem das GG oder die ach so tolle EU-Verfassungbvgeschreiben wurde.

Antwort
von Tragosso, 144

Ich empfehle eine eigene Entscheidung ihrerseits und weniger Oberflächlichkeit. Wer seinen Partner nach dem Einkommen und Beruf wählt, der hat meiner Meinung nach keine Ahnung worauf es ankommt.

Antwort
von remo94, 32

Kann deiner Tochter eine Doppel Beziehung empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community