An alle Katholiken?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Solche Gruppierungen wie die Betreiber jener Webseite glauben, dass alle anderen christlichen Gruppen schlecht sind und nur sie die absolute Wahrheit kennen.

Um ihre Meinung zu untermauern, werden dann Halbwahrheiten und Gerüchte verwendet, um andere Gruppierungen als schlecht darzustellen.

Ich habe mir die halbe Seite durchgelesen und zu jeder Lüge, die auf der Seite verbreitet wird, eine klarstellung geschrieben. Da auf GF.net keine Antworten mit mehr als 5000 Zeichen möglich sind, habe ich diese Klarstellungen wieder gelöscht und lese mir den Rest der Seite durch.

Mal davon abgesehen, dass die Seite auch einige Abschnitte enthält, bei denen der Autor offenbar selbst nicht weiß, was er da schreibt. So ergibt der Abschnitt nach "Können die Katholiken sich jemals entscheiden?" Inhaltlich überhaupt keinen Sinn. Es ist nur eine Aneinanderreihung von Wörtern ohne jeglichen Zusammenhang.

Hier noch eine kurze Auflistung der falschen Behauptungen, die ich auf der Seite gefunden habe:

  • Der Großteil der Katholiken würden zu Heiligen (insbes. Maria) beten
  • Katholiken würden Statuen, Kruzifixe und ähnliche Abbildungen verehren
  • Wie jede christliche Gruppierung gibt es auch in der katholischen Kirche Glaubensvorstellungen, die nicht aus der Bibel stammen. Angeblich würden diese als "Wort Gottes" dargestellt werden.
  • Katholiken würden Priester (oder Bischöfe) als "Vater" bezeichnen (tatsächlich sind viele Katholiken bereits darüber empört, wenn man den Papst als "heiligen Vater" bezeichnet)
  • Katholiken wäre es verboten, an bestimmten Tagen Fleisch zu essen
  • Es wird so dargestellt, als würde die Mehrzahl katholischer Prediger es so darstellen, als wäre es das Beste (ich zitiere:) "einfach auf den Papst zu hören"
  • In der katholischen Kirche würde gelehrt werden, dass man den Rosenkranz täglich beten soll (Tatsache ist: Marienverehrung wird in Wahrheit in der röm.-kath. Kirche nur von einer kleinen Minderheit betrieben)

Als praktizierender Katholik weiß ich, dass diese Behauptungen Unsinn sind.

Außerdem werden noch folgende Behauptungen aufgestellt:

  • Die Geburt Mariens "ohne Ursünde" entspricht nicht der Bibel. Meines Wissens gibt es keine Stelle in der Bibel, aus der hervor geht, dass Menschen "mit Ursünde" geboren werden. Die katholische Kirche hat nie behauptet, dass andere Menschen (außer Maria) "mit Ursünde" geboren werden.
  • Der Anteil an nicht-christlichen Ritualen in der katholischen Kirche läge bei 75%. Ich gehe nicht davon aus, dass es irgend eine Religionsgemeinschaft gibt, die einen Anteil von 70% an "nicht-christlichen Ritualen" unterbieten kann. Bereits wenn man täglich betet, ist dies ein "nicht-christliches Ritual".
  • Das Eheverbot für Priester hätte religiöse Gründe. Die Kirche hat 1962-1969 offiziell festgestellt, dass es sich dabei nur um organisatorische Gründe handelt - dieselben übrigens, die staatlichen Deutschen Beamtinnen das Heiraten früher verboten haben! Es wurde damals ferner festgestellt, dass diese Regelung jederzeit geändert werden kann. Außerdem gibt es bereits jetzt, 2015, verheiratete römisch-katholische Priester!

Wirklich überprüfbar richtige Behauptungen findet man auf dieser Seite kaum. Die Argumentation des Webseiten-Autors basiert folglich ausschließlich auf Gerüchten, die einfach nicht wahr sind, und eventuell auf bewussten Lügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:34

Erste einmal lieben dank das du dir die Zeit dafür genommen hast und alles so ausführlich geschrieben hast. 

Ich gehe nicht davon aus, dass es irgend eine Religionsgemeinschaft gibt, die einen Anteil von 70% an "nicht-christlichen Ritualen" unterbieten kann. 

muss ich dir auf jeden Fall zustimmen. . 

Nur eine Frage wieso ist regelmässiges beten nicht christlich?

0
Kommentar von Hamburger02
12.11.2015, 17:28

"Solche Gruppierungen wie die Betreiber jener Webseite glauben, dass alle anderen christlichen Gruppen schlecht sind und nur sie die absolute Wahrheit kennen.

Um ihre Meinung zu untermauern, werden dann Halbwahrheiten und Gerüchte verwendet, um andere Gruppierungen als schlecht darzustellen."

Damit wären sie zumindest harmloser, als die RKK. Die hat sich nicht lange mit Worten aufgehalten sondern Andersdenkend jahrhundertelang gleich gefoltert und ermordet. Das tun sie heute auch nur deshalb nicht mehr, weil man sie nicht mehr lässt.

0
Kommentar von Eselspur
13.11.2015, 11:30

Danke Martin7812 für deine Klarstellung. Ich will diese Typen nicht verteidigen, manches klingt aber auch deswegen so gestört, weil offe nsichtlich einfach ein amerikanischer Text schlecht übersetzt worden ist.

0

Das scheint so eine evangelikale Sekte zu sein. Fundamentalisten, Kreatonisten, Evolutionsverweigerer, was auch immer. Nicht nur die Katholiken, auch viele andere Richtungen würden mit denen nie in Dialog treten. Die Konfessionen pflegen ja auch untereinander Kontakte aber nicht mit solchen Vereinen. Die Katholiken und auch die orthodoxen Richtungen sehen sich als die Mutterkirche und die denken bei solchen Auslassungen eigentlich immer. Was juckt es die Eiche, wenn ein Schwein sich daran kratzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn einige Dinge aus dieser Hasstirade (anders kann man das nicht nennen) durchaus ihren wahren Kern haben (Heidnischer Ursprung einiger kirchlicher Traditionen z.B.) ist die Schlussfolgerung einfach nur ungerechtfertigt. Sie behaupten, die Kirche folge menschengemachten Regeln und bezeichnen das dann als Teufelswerk, vergessen aber dabei, dass die Bibel, auf die sie alles begründen, auch menschengemacht ist. Auch schreiben sie Gott menschliche Eigenschaften zu, was meiner Meinung nach nicht funktioniert. Viele Argumente sind einfach nur Schwachsinn, wenn man sich wirklich mit den christlichen Lehren auseinandergesetzt hat. Allein schon der Satz "Man braucht keinen Glauben, um Katholik zu sein" ist einfach nur falsch und zeugt von einer arroganten Selbstüberzeugung und Ignoranz des werten Herrn. Er hat bzw. will die christlichen Glaubenslehren nicht verstehen offensichtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:40

welche Bräuchen sind nun tatsächlich heidnisch? Also ich muss mal dazu sagen ich recherchier in letzter Zeit viel über Glauben (evangelisch) und musst feststellen das in den Kirchen heidnische Feste gefeiert werden wie Ostern und Weihnachten, deshalb schaue ich mir die anderen Religionen an, wo gibt es Vor/Nachtteile.....

Allerdings hat die Bibel zu viel Wahrheit für mich als das jetzt alles hinzu schmeißen.....

0

Über den Autor David Stewart könnte ich spontan nichts über ihn finden, außer einem gleichnamigen englischsprachigen Autor, der aber historische Bücher schreibt.

Er nennt einige Verse aus der Bibel (ob diese aus dem Zusammenhang gerissen wurde kann ich nicht sagen, er nennt jedoch nicht den Hintergrund der biblischen Geschichte dazu.

Vorallem in dem ersten Abschnitt stellt er irgendwelche Behauptungen auf, die dir Römisch-Katholische Kirche schlecht darstellen soll oder "enttarnen" soll, doch er belegt keine seiner Aussagen mit außerbiblischen Quellen, die man auch gegen ihn selbst ausspielen könnte.

"European-American Evangelistic" steht als Überschrift dort, gleichzeitig möchte er mittels eines Verses belegen, dass sich Menschen vom ursprünglichen Glauben abwenden werden. Dabei stellt sich mir die Frage, ob Evangelistic Christian dem ursprünglichen Glauben angehören.

Aussagen wie: "Der Katholizismus kommt geradewegs aus dem Abgrund der Hölle", die nicht belegt werden, sondern eine eher subjektive Meinung sind, lassen für mich den Autor unseriös wirken, auch wenn einige Punkte bei ihm stimmen mögen, kann man diese auch sachlicher bringen.

"Es ist ganz sicher KEINE biblische Gemeinde nach dem Muster des Neuen Testaments. Ich möchte aber gleich ganz am Anfang klarstellen, dass ich NIEMANDEN hasse."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:24

Danke für die Antwort,Ich denke da es ja um Glauben an Gott geht deshalb bezieht er seine Quellen ausschließlich aus der Bibel. 

Könntest du mir vielleicht erklären was das Beten mit dem Rosenkranz auf sich hat, also wieso die Gebets kette (Rosenkranz) und was sagt man da dann, also habe zu viel verschiedenes gelesen, also das Vater unser, Ave Maria oder was genau?

0
Kommentar von HorstBro
12.11.2015, 22:08

@0815Interessent

Ich werde morgen einige oder sogar jeden Bibelvers auf den Kontext prüfen. Ich weiß nicht, ob du das schon getan hast.

Es bleibt im Moment nur unsere Vermutung, dass er Verse aus dem Zusammenhang reist und für seine Argumentation nutzt.
So tun es auch einige Atheisten oder Andersgläubige, nicht selten beim Vers Matthäus 10,34.
Auch dieser wird aus dem Kontext genommen und genutzt um allgemein einen Beweis für eine gewalttätige oder kriegerische Botschaft des Christentums zu bringen.
Dabei wird nur ein Vers gelesen und angeblich schon die ganze Botschaft einer Glaubensgemeinschaft verstanden.

0

Ein paar Sachen hatte ich vorher schon mal raus recherchiert, aber die haben das dort sehr ausführlich...

Was haben die ausführlich....???

Wenn du recherchiert meinst, dann alles, aber das sicher nicht. Der Artikel hinter dem angegeben link ist nur der übliche Quatsch einiger evangelikaler bzw. freikirchlicher Christen. Gott sei Dank sind nicht alle so aus den genannten Richtungen. Falsches wird nicht dadurch richtig, wenn es immer wieder voneinander abgeschrieben wird oder aus den gleichen zweifelhaften Quellen zitert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts! Die wollen auch Homosexualität "heilen" und halten Obama für den "Vorläufer des Antichristen" ;-). Eine evangelikale Sekte unterster Schublade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er legt die Bibel Negativ aus mehr tut er nicht. Die Bibel ist kein Gesetzbuch sondern eine niederSchrift Alter Erzählungen und Schriften. Er dreht in seinem Text jeden Satz um und spinnt seine eigene Geschichte daraus. Z.B. Das mit dem Vater, der Vater von früher hatte ein anderen Stellenwert als der heutige Begriff. Heute ist der Vater der "Erzeuger/Stiefvater" früher dagegen eine einflussreiche Person des Ortes oder eine sehr Weise Person. Die Bibel meinte mit dem Text das du kein anderen "Vater"nennen sollst nur das du kein anderen Gott neben ihm haben sollst oder das du die Weise Person die du im Ort Vater genannt hast nicht auswechselst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:47

Er legt die Bibel Negativ aus mehr tut er nicht

Wie meinst du das? Er schreibt eine Meinung und zitiert aus der Bibel um es zu bekräftigen / oder ebne auch nicht...

Die Bibel ist kein Gesetzbuch sondern eine niederSchrift Alter Erzählungen und Schriften

ist das deine Meinung oder direkt von Katholizismus?

0
Kommentar von Radloffmaik
12.11.2015, 17:58

die Sätze in der Bibel legt er so aus wie er sie für richtig hält. ein Beispiel: Papa hat mich lieb. er sieht darin nur ein pedophilen Mann. damit meine ich das was er scheibt ist seine schräge Vorstellung der Bibel.

0

was ich davon halte:
Ich denke, die Leute, die so etwas vertreiben glauben, sie setzen sich wirklich für eine gute Sache ein. Subjektiv meinen sie wohl, Gottes Sprachrohr gegen den "größten Schwindler auf dem Planten Erde" zu sein.

Das Geschriebene ist schlecht. recherchiert. Es ist offensichtlich, dass die Schreiber keine Ahnung von der katholischen Kirche haben und selber nur zweifelhafte Traktate darüber gelesen haben. Jeder Absatz trotzt vor Fehlern und Unsinnigkeiten, es ist sehr schwer darauf seriös einzugehen.

Was mich als Katholiken dabei besonders wundert:

  • Warum sind solche Texte von einer dermaßen großen Gehässigkeit getragen?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:08

Danke erstmal für deine Antwort ich habe eine Frage bezüglich der 10 Gebote, wie sehen diese bei euch tatsächlich aus? Also ich würde mich freuen über einen Auszug aus eurer Bibel, wenn es möglich wer?

0

Gott möchte, daß jeder Mensch seine Wesenszüge erkennt - der größte und alles umfassende ist die Liebe.

Diesen kann man aber nicht "sehen" sondern nur "erfühlen" und erkennen durch die Erfahrungen anderer Menschen. Von was das Herz erfüllt ist, davon spricht der Mund. Deshalb gibt es Verkündigung, Mission und die Heiligen haben Vorbildfunktion.

Gott möchte durch Menschen verkündet werden, er möchte Mitarbeit und Mitliebe und deshalb hört er auch auf die Fürbitten der Heiligen, besonders auf die Heiligste der Heiligen - Maria.

Welcher Sohn kann auch seiner Mutter einen Wunsch ausschlagen?

Alles führt zur Ehre Gottes und zur Anerkennung seiner Liebe. Ob wir sein Kreuz verehren, seine Heiligen die er geführt hat bitten für uns zu beten, ein Bildnis von ihm anbeten, seine Schöpfung lieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, das alte Spiel. Die einen Gläubigen werfen den anderen vor, zu irren und umgekehrt und vermutlich haben beide Seiten damit recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist einfach lächerlich. Im Grunde nutzt hier jemand die Möglichkeit, irgendwelche phantastischen Hirngespinste und Hetztiraden im Internet zu publizieren. Kostet nichts, und irgendjemand wird es schon glauben. 

Man sollte solche unseriösen Quellen einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashtom
12.11.2015, 14:21

Das ist einfach lächerlich. Im Grunde nutzt hier jemand die Möglichkeit, irgendwelche phantastischen Hirngespinste und Hetztiraden im Internet zu publizieren. Kostet nichts, und irgendjemand wird es schon glauben.

"Internet" durch ein willkürliches Medium ersetzen und es ist eine schöne generelle Beschreibung von Religion wie ich finde.

Man sollte solche unseriösen Quellen einfach ignorieren.

Eine schöner Hinweis im Bezug auf Bücher die vor 2000 Jahren verfasst worden sind und das Wort Gottes beinhalten sollen, wie ich finde.

0

Davon ist nichts zu halten.

All diese Schein  Argumente sind mehr als lächerlich und können von jedem Katholischen Teenager entkräftet werden .

Das Problem beginnt da, wo hier Dinge behauptet werden die mehr als  peinlich sind, von Leuten welche die Lehre der Katholischen Kirche offensichtlich nie ernsthaft  mit eigenem Verstand studiert haben .

Solches ist nur peinlich für den Verfasser .

Es ist ja  immer witzig wenn Sektierer wie etwa  die Adventisten und Zeugen Jehovas etc.... die nicht mal das grundlegenden Evangelium verstanden zu haben scheinen  ,uns Katholiken dann noch meinen den Glauben erklären zu müssen :

Matthaeus 7,2-4

…2Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden. 3Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? 4Oder wie darfst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Islam ist die wahre Religion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elisamaus55
12.11.2015, 16:41

Das war ja nicht die Frage ^^ trotzdem danke für dein Beitrag :)

0

Oooooooh mist. Illumimati.
Illumimati, herkunft Italy.
Amk

Alter ist doch sch egal. Mach dich nicht lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute Zusammenfassung, um zu zeigen, dass der römische Katholizismus alles andere als ein auf der Bibel gegründetes Christentum ist. Das ist aber nur die Spitze vom Eisberg: Man könnte ganze Bücher darüber schreiben, um auf jeden genannten Punkt im Detail einzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut nichts.Ein Link in englischer Sprache zur Ergänzung.Siehe EternalLifeBlog.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung