Frage von Head2Shot, 47

An alle Juden da draußen, ich hab mal eine allgemeine Frage: Was sind für euch die wichtigsten Regeln im Judentum?

Antwort
von Accountowner08, 28

Hillel sagte zu einem Nichtjuden, der sich überlegte, zum Judentum überzutreten, aber wollte, dass man ihm das Wichtigste der Torah zusammenfasst (in der Zeit wie lange er sich auf einem Fuss halten kann): "Tue deinem nächsten nicht, was dir selbst verhasst ist, der REst ist Kommentar, und nun gehe und lerne".

Monotheismus (und die Ablehnung von Polytheismus/Götzendienst) ist im Judentum sehr zentral. Dann gibt es viele soziale Regeln, z.B. "Liebe deinen nächsten wie dich selbst", oder dass man Waisen und Witwen nicht diskriminieren darf.

Von der Kultur her, die den Alltag prägt, scheinen mir GEbet und Lernen (insbesondere für Männer) Shabbat/Feiertage und Kashrut am wichtigsten zu sein...

Antwort
von BVBDortmund, 3

Es gibt kein Zwang im Glauben.

Ins Zentrum seiner Attacken stellt Sand dabei die säkularen
Diasporajuden. Ihnen spricht er das Recht ab, sich überhaupt als Juden
zu definieren. Denn da das Judentum – siehe oben – lediglich ein
religiöses Bekenntnis sei, mitnichten aber eine Nation oder Ethnie, sei
ihre behauptete jüdische Identität »imaginär«.

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/17424

Antwort
von josef050153, 17

5 Mo 11:1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten