Frage von Gurkenwasser68, 27

An alle Hobbyhandwerker und Fachspezis- wie denkt ihr darüber?

Guten Tag, ich habe vor nächste Zeit die Küche zu renovieren. Besagte Küche hat einen Rauhputz, der aber noch nie schön war, weshalb ich ihn überputzen möchte. Die Frage um die es geht ist reicht es den Putz mit einem Putzerhobel eben zu "rappern" und darauf eine dünne Spachtelschicht zu ziehen oder wird es notwendig da noch ein Gewebe hinein zu spachteln um zu verhindern das der Putz mit der Zeit rissig wird, auch wenn ich hinterher noch Tapete aufbringen möchte? Gewebe Ja oder Nein?

Antwort
von herja, 17

Hi,

weder noch.

Wenn du tapezieren möchtest, dann braucht der Putz nur glatt gespachtelt werden.

1. Fläche grundieren.

2. Füllspachtel auftragen und glatt spachteln.

3. Fläche grundieren.

4. Tapezieren, vorzugsweise mit Glasfasertapete, fertig.


Antwort
von Tokij, 14

Du möchtest also auf den vorhandenen Putz nochmal überputzen? Lehm-, Kalk- oder Gipsputz? Wenn du Kalkputz mit Fasern verwendest, wäre eine Armierung vielleicht nur bei Fugen und Rissen notwendig. Es gibt aber auch welche, die da nur vollflächig ein Glasfasergewebe verputzen würden. Ich kam nie in die Verlegenheit einer solchen Problematik.

Vielleicht sollte man nochmal im Baumarkt nachfragen, da sollte es doch irgendwer wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten