Frage von mgerdenitsch 18.06.2009

an alle hobby-psychologen und psychologen unter euch...

  • Antwort von rivabella 18.06.2009
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, das ist möglich.

    Die zarte Psyche des Kindes ist so verletzlich, dass sie sich "durch Verdrängen" schützt !!!

  • Antwort von smile 18.06.2009
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kommt alles vor. Verdrängung ist ein Schutzmechanismus des Körpers. Manchmal kommen dann Bruchstücke von Erinnerungen durch. Aber manches kann man sich auch einreden.

  • Antwort von Kristall08 18.06.2009
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, das kommt sogar recht häufig vor.

  • Antwort von Wumbulak 18.06.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist durchaus möglich. (Lernt man übrigens in der 11.Klasse, wenn man Psychologie wählt)

    Generell könnte dieses Ereignis tief ins Unterbewusstsein verdrängt worden sein und sich ggf. durch eventuelle Manien, Psychosen oder Persönlichkeitsstörungen bemerkbar machen. Muss aber so nicht sein.

    Eine Sache, durch die es Erinnerungen aus dem Unterbewussten (die Sachen, an die man sich nicht erinnern kann) ins Bewusstsein schaffen, ist beispielsweise das Träumen. Wenn man genaueres wissen will, ist ein Besuch eines Psychoanalytikers ratsam. Träume sollten (auch wenn es hierzu Bücher gibt) keinesfalls selbst gedeutet werden. Das ist für den Laien viel zu komplex.

  • Antwort von sternchenpie 18.06.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ja, das kann sehr gut möglich sein, durch verdrängung, ist auch nicht leicht, sowas im nachhinein aufzuarbeitn, aber es hinterlässt immer spuren, ob man sich dran erinnert, oder nicht.

  • Antwort von Arwen45 18.06.2009
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn Kind unter 4 Jahre alt war, ist das sogar sehr wahrscheinlich, dass es sich nicht mehr daran erinnert, aber so ab 4 Jahre wird es nur verdrängt und kann dann irgendwann wieder hervorbrechen.

  • Antwort von Maximus40 18.06.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist keine Frage für Hobbypsychologen sondern eher für Experten.

  • Antwort von CLHexe75 18.06.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, sowas nennt man verdrängen.

  • Antwort von Gille 18.06.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja...das gibt es, ich glaube man könnte es unter Hypnose heraus bekommen...wenn man das will

  • Antwort von kuntzkids 18.06.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja! Das kann Verdrängung sein oder eine Abspaltung.

    Solche unterschwelligen Dinge kommen oft in einer Hypnosesitzung zu Tage; können bei entsprechender Gesprächsführung aber auch anderweitig ans Licht gebracht werden.

  • Antwort von TeddyVersetti 18.06.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ja das ist möglich..

  • Antwort von Eveli 18.06.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja, es kann sein, dass man sich nicht erinnert (vom Kopf her), aber in aller Regel äußerst es dennoch über das Unterbewusstsein. Je nach Zeitpunkt des Missbrauchs können verschiedene Bewältigungsmechanismen wirksam sein (Spaltung, Verdrängung..). Dementsprechend würden sich solche Dinge äußern, mehr oder weniger intensiv, das hängt auch von der Person und ihrem Umfeld ab.

  • Antwort von user718 16.07.2009

    Ja, das kann sein. Denn die Kindliche Psyche ist befäigt, vieles zu verdrängen, dass man sich nach kurzer zeit nicht mehr erinnert (als schutz)

    es ist aber wahrschienlich, dass die erinnerung in alpträumen oder in fetzen oder deja vus ab dem 15. lebensjahr oder auch später zurückkommt

    wenn das der fall ist UMGEHEND EINEN PSYCHOLOGEN AUFSUCHEN

  • Antwort von smisi 22.06.2009

    wewewe.der lange weg ins licht.de oder auch wewewe.lichtweg.de Seite für Betroffene, sehr gut gemacht und mMn hilfreich. Kontakt mit Betroffenen - vorwiegend weiblich - ist in Forum und chat - nach identifizierung durch Admins und Freischaltung möglich

  • Antwort von Panikgirl 18.06.2009

    Ja, das ist definitiv möglich - wird oft von berichtet. Ist ein Fall für einen Rückführungstherapeuten

  • Antwort von eierbatz 18.06.2009

    sicherlich. der mensch kann gut verdrengen und manche leute können sich auch die realität schön reden.

    also ich denke das geht

  • Antwort von kleinTina 18.06.2009

    Hm, vielleicht gibt es eine Art Verdrängung die soweit geht, dass man sich an nichts mehr erinnert.. Weiß nicht ob das realistisch ist... Wenn es nicht dich betrifft könnte es auch einfach verschwiegen werden vor Dir und anderen z.B. Auch als ähnliche Art der Verdrängung...

  • Antwort von andrealin 18.06.2009

    ja, kann sein

  • Antwort von rree3346 18.06.2009

    sicher möglich

  • Antwort von sappy1994 18.06.2009

    ich denke man wird sich immer an so was schlimmes erinnern können - ausnahme: man wurde betäubt oder ins koma versetzt bevor es geschah

  • Antwort von MeisterPaul 18.06.2009

    Kann alles sein...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!